Jörg Hartmann



Alles zur Person "Jörg Hartmann"


  • Medien

    Mi., 04.04.2018

    Der nächste Dortmund-«Tatort» wird ein «Inferno»

    Der Schauspieler Jörg Hartmann als Hauptkommissar Peter Faber.

    Köln (dpa) - Nach «Sturm», «Tollwut» und «Zorn» heißt der neue «Tatort» aus Dortmund «Inferno». Die Dreharbeiten für den 14. Fall des Teams um Kommissar Peter Faber (Jörg Hartmann) haben am Mittwoch begonnen, wie der Westdeutsche Rundfunk mitteilte. Die Ermittler versuchen herauszufinden, wer für den Tod einer Internistin im Klinikum Dortmund-Nord verantwortlich ist, die unter einer Plastiktüte erstickte. Wie schon bei der viel diskutierten Folge «Sturm» im April 2017, in der islamistische Extremisten am Schluss mitten in Dortmund eine Bombe zünden, führt Richard Huber Regie.

  • In Serie

    Mo., 05.02.2018

    Der «Tatort»-Rekordmörder war wieder im Einsatz

    Schauspieler Florian Bartholomäi 2016 in Hamburg.

    Der Schauspieler Florian Bartholomäi ist beim «Tatort» der häufigste Mörder. Was bewegt den Sonntagskrimi-Rekordtäter?

  • TV-Tipp: Tatort aus Dortmund

    So., 04.02.2018

    Aufruhr im Gefängnis: "Tollwut"-Panik im Knast

    TV-Tipp: Tatort aus Dortmund: Aufruhr im Gefängnis: "Tollwut"-Panik im Knast

    Der elfte Fall des Dortmunder „Tatort“-Teams zeigt Ansätze eines Thrillers. Die 90 Minuten Rätselraten versprechen Spannung. In „Tollwut“ wird der Zuschauer an diesem Sonntag erst einmal aufs Glatteis geführt – so wie auch Hauptkommissar Faber (Jörg Hartmann) und seine Kollegen. Und wie immer gibt es Ärger im Ermittlerteam. Ein weiteres Mitglied droht auszusteigen.

  • TV-Tipp

    So., 04.02.2018

    Tatort: Tollwut

    efängnisdirektorin Angelika Zerrer (Ulrike Krumbiegel, l) mit den Kommissaren Martina Bönisch (Anna Schudt, 2.v.l), Nora Dalay (Aylin Tezel, 3.v.l) und Peter Faber (Jörg Hartmann, r).

    Hauptkommissar Faber dreht im Dortmund-«Tatort» fast durch, seine Kollegin Dalay ebenfalls. Es geht um Tollwut im Knast und um Fabers persönlichen Hauptfeind, der sich offenbar absichtlich in die Dortmunder JVA verlegen ließ.

  • TV-Tipp

    Fr., 02.02.2018

    Die vermisste Frau

    Karen (Corinna Harfouch) lernt bei Bruno (Ulrich Matthes) das Schießen .

    Wenn nach dem Tod das große Geld ausgezahlt wird, wollen viele Erben davon etwas abhaben. Doch dafür muss auch erstmal jemand sterben. In «Die vermisste Frau» geht es entsprechend chaotisch und bisweilen grotesk zu - denn es geht um einige Millionen.

  • Zweiter Wilsberg-Comic kommt in die Läden

    Fr., 15.12.2017

    Viele Morde und ein schrulliger Ermittler

    Jürgen Kehrer (l.) und Jörg Hartmann (r.) stellten im Beisein des Hausherrn „Kasi“ im Kling Klang das neue Wilsberg-Comic vor.

    Mehr Seiten, mehr Morde, mehr Stadtansicht – der zweite Wilsberg-Comic von Illustrator Jörg Hartmann ist nicht nur für Comicfreunde ein mögliches Weihnachtsgeschenk.

  • Zweites Wilsberg-Comic erscheint

    So., 03.12.2017

    Kult-Detektiv mit Sprechblasen

    Autor Jürgen Kehrer (l.) und Illustrator Jörg Hartmann bringen beim Carlsen-Verlag das zweite Wilsberg-Comic heraus. Darin werden auch einige großflächige Stadtansichten (r.) sowie Ermittlungen im Aschendorff-Druckzentrum (l.) zu finden sein.

    Die offizielle Veröffentlichung erfolgt am 19. Dezember. Münsteraner können den in Aquarell gezeichneten über 100 Seiten starken Wilsberg-Comic jedoch schon vorher – unter anderem bei einer Signierstunde – erwerben.

  • «Professor Bernhardi»

    Di., 12.09.2017

    Hamburger Theater Festival mit Schnitzler-Komödie eröfffnet

    Der Schauspieler Jörg Hartmann ist aus dem Dortmunder «Tatort» und der ARD-Serie «Weissensee» bekannt.

    Jörg Hartmann überzeugte als Arzt die Zuschauer bei der ersten Vorführung des neunten Hamburger Theater-Festivals.

  • Triathlon

    Di., 15.08.2017

    Eine neue Erfahrung: Triathlon mit Pausen

    Tolle Erfahrungen in Regensburg gemacht haben (v.l.) Steve Figur, Maike Oltmanns, Jörg Hartmann und Joachim Flüthmann vom TV Gronau.

    Vier Aktive des TV Gronau haben am Challenge for Two in Regensburg teilgenommen – ein für sie unbekanntes Triathlon-Format. Das Urteil fiel durchweg positiv aus.

  • Triathlon in Steinbeck

    Do., 22.06.2017

    Podestplätze in den Altersklassen

    Maike Oltmanns   

    Ob beim Shortman, Steelman oder bei der Olympischen Distanz, einer Herausforderung müssen sich alle Teilnehmer beim Triathlon in Steinbeck alljährlich stellen: Für sie alle gilt es, mit dem Rennrad mehrfach den rund 700 m langen Anstieg zum Dickenberg mit einer Steigung von bis zu 10 Prozent zu meistern.