Joe Kaeser



Alles zur Person "Joe Kaeser"


  • Hoffnung für Görlitz

    Mi., 31.01.2018

    Siemens-Aktionäre warnen vor Radikalkur in Kraftwerkssparte

    Teilnehmer der Siemens-Hauptversammlung kommen zur Olympiahalle in München.

    Das schwache Kraftwerksgeschäft macht Siemens weiter zu schaffen. Trotzdem fordern die Aktionäre Augenmaß bei den geplanten Einschnitten. Für den von der Schließung bedrohten Standort Görlitz könnte es Hoffnung geben.

  • Elektro

    Mi., 31.01.2018

    Siemens-Chef verteidigt Job-Abbau

    München (dpa) - Siemens-Chef Joe Kaeser hat die geplanten massiven Einschnitte im Kraftwerksgeschäft als unvermeidlich verteidigt. Angesichts schrumpfender Umsätze und eines Ergebniseinbruchs im ersten Geschäftsquartal in dieser Sparte sei der Handlungsbedarf sogar dringlicher geworden, sagte Kaeser. Siemens will tausende Jobs streichen und Werke schließen. Für den Standort Görlitz erwägt Siemens jetzt, dass das dortige Werk eigenständiger werde, dabei aber zunächst unter dem Dach von Siemens verbleibe. In einigen Jahren könnte der Standort dann in einem Industrie-Verbund aufgehen.

  • Hoffnung für Werk in Görlitz

    So., 28.01.2018

    Siemens-Beschäftigte planen Proteste zur Hauptversammlung

    Auch beim Siemens-Generatorenwerk in Erfurt sind Einschnitte geplant.

    Seit der Ankündigung neuer Einschnitte in der Kraftwerkssparte brodelt es bei Siemens. Zum Aktionärstreffen wollen die Beschäftigten ihrem Unmut darüber Luft machen. Lassen sich Anteilseigner und Management davon beeindrucken?

  • Weltwirtschaftsforum

    Fr., 26.01.2018

    Trump in Davos: «Perfekte Zeit» für Investitionen in USA

    US-Präsident Trump winkt bei seiner Ankunft im Konferenzzentrum in Davos mit einem Exemplar der Schweizer Zeitung «Blick». Foto. Laurent Gillieron

    Zum ersten Mal seit 17 Jahren reist ein US-Präsident zum Weltwirtschaftsforum. Gespannt warteten die Konzernchefs in Davos auf unternehmerfreundliche Signale von Donald Trump. Und der Ex-Unternehmer liefert.

  • Weltwirtschaft

    Fr., 26.01.2018

    Trump wirbt in Davos: «Perfekte Zeit» für Investitionen in USA

    Davos (dpa) - Vor der Finanz- und Wirtschaftselite in Davos hat US-Präsident Donald Trump um Investitionen in die USA geworben und den Konzernchefs eine glänzende Zukunft in Amerika versprochen. «Nie war die Zeit besser, um einzustellen, zu wachsen und zu investieren», sagte Trump in seiner Rede auf dem Weltwirtschaftsforum. «Jetzt ist die perfekte Zeit, ihren Betrieb und ihre Investitionen in die Vereinigten Staaten zu bringen», sagte Trump vor hunderten Unternehmern und Spitzenpolitikern. Zuvor hatten Top-Manager, darunter Siemens-Chef Joe Kaeser, Trump für seine Steuerreform gelobt.

  • Elektro

    Fr., 26.01.2018

    Siemens wehrt sich nach Äußerung Kaesers gegen Kritik

    Berlin (dpa) - Eine Äußerung von Siemens-Chef Joe Kaeser am Rande des Weltwirtschaftsforums in Davos ist bei der IG Metall auf Unverständnis gestoßen. Kaeser hatte beim Abendessen US-Präsident Donald Trump für dessen Steuerreform beglückwünscht und erklärt, angesichts dessen habe Siemens entschieden, eine neue Generation von Gasturbinen in den USA zu entwickeln. Der 1. Bevollmächtigte der IG Metall Berlin, Klaus Abel, nannte Kaesers Äußerungen mit Blick auf die Sorgen der Menschen um ihre Jobs «unverantwortlich». Allein in Berlin stünden rund 900 Siemens-Arbeitsplätze auf der Kippe.

  • Weltwirtschaft

    Fr., 26.01.2018

    Trump lädt Unternehmen zum Investieren in den USA ein

    Davos (dpa) - US-Präsident Donald Trump hat beim Weltwirtschaftsforum in Davos die Unternehmen der Welt zum Investieren in den USA eingeladen. «Nie war die Zeit besser, um einzustellen, zu wachsen und zu investieren», sagte Trump in seiner mit Spannung erwarteten Rede bei dem Forum in Davos. «Jetzt ist die perfekte Zeit, ihren Betrieb und ihre Investitionen in die Vereinigte Staaten zu bringen», sagte er vor mehreren Hundert Vertretern der Wirtschafts- und Finanzelite im Publikum. Zuvor hatten zahlreiche Unternehmer, darunter Siemens-Chef Joe Kaeser, Trump für seine Steuerreform gelobt.

  • Wirtschaftspolitik

    Do., 25.01.2018

    Trump speist mit Unternehmern: Siemens-Chef als Tischnachbar

    Davos (dpa) - An der Seite von Siemens-Vorstandschef Joe Kaeser und SAP-Boss Bill McDermott hat US-Präsident Donald Trump in Davos mit Unternehmern aus Europa zu Abend gegessen - und Lob geerntet. «Glückwunsch zur Steuerreform», sagte Kaeser. Angesichts der erfolgreichen Reform habe Siemens entschieden, eine neue Generation von Gasturbinen in den USA zu entwickeln. McDermott betonte, Trump habe «Schwung in die Weltwirtschaft gebracht». Der US-Präsident sagte, mit der Reform flössen «Milliarden und Abermililiarden Dollar» in die USA.

  • Offener Brief

    Do., 21.12.2017

    Betriebsräte attackieren Siemens-Chef

    Aufgebrachte Siemens-Mitarebeiter haben an den Vorstandsvorsitzenden Joe Kaeser appelliert.

    Siemens will tausende Jobs streichen und plant Standortschließungen. Das bringt die Arbeitnehmervertreter gegen Konzernchef Kaeser auf. Sie suchen Hilfe auch bei der Familie des Firmengründers.

  • Elektro

    Do., 21.12.2017

    Betriebsräte attackieren Siemens-Chef - Offener Brief

    München (dpa) - Die Siemens-Betriebsratsvorsitzenden haben Konzernchef Joe Kaeser wegen der geplanten Stellenstreichungen Verantwortungslosigkeit vorgeworfen. Kaeser spreche öffentlich über Elitenversagen und Grundeinkommen, lasse aber «gegenüber den eigenen Beschäftigten die oft zitierte Verantwortung außer Acht», steht in einem Offenen Brief. Die Arbeitnehmervertreter fragen sich: «Geht man so mit Menschen um, die jahrelang unermüdlich Einsatz für das Unternehmen gezeigt haben?» Siemens will weltweit 6900 Arbeitsplätze streichen, davon etwa die Hälfte in Deutschland.