Josef Rickfelder



Alles zur Person "Josef Rickfelder"


  • CDU Hiltrup bestätigt den Vorsitzenden

    Mi., 28.01.2015

    Demonstrative Geschlossenheit

    Mit Dr. Franz Tölle und Annette Wentrup (vorne 2. u. 3. v.l.) wurden zwei besonders langjährige CDU-Mitglieder geehrt. Zugleich wurde der Vorstand mit Markus Bielefeld, Stefan Leschniok. dem Vorsitzenden Georg Berding, Carmen Grefrath und Dirk Seidel gewählt. Rechts im Bild der Kreisvorsitzende Josef Rickfelder.

    Erleichtert stellte Josef Rickfelder fest: Die CDU kann noch Wahlen. Nach der Stimmzettel-Panne bei der Nominierung ihres Oberbürgermeisterkandidaten gingen die Vorstandswahlen reibungslos über die Bühne.

  • Gemeinsamer Appell

    Mo., 22.12.2014

    Münsters Bundestagsabgeordnete parteiübergreifend gegen „Mügida“

    Bundestag

    Das kommt nicht oft vor: Die vier Bundestagsabgeordneten aus Münster haben sich über alle Parteigrenzen hinweg auf einen gemeinsamen Appell verständigt. Sie rufen zum Protest gegen den münsterischen Ableger der Anti-Islam-Bewegung „Pegida“ auf.

  • Mitgliederversammlung der CDU

    So., 23.11.2014

    Hendrik Grau neu im CDU-Vorstand

    Bei der Mitgliederversammlung der CDU wurden auch zahlreiche ausgeschiedene Mandatsträger geehrt.

    Der CDU-Kreisverband Münster kam in Handorf zur Mitgliederversammlung zusammen. Der Andrang war überraschend groß.

  • Diskussion um Unwetter-Hilfen

    Di., 05.08.2014

    CDU fordert Hilfe vom Land

    Diskussion um Unwetter-Hilfen : CDU fordert Hilfe vom Land

    „Rot-Grün lässt Münster finanziell absaufen“, kritisiert Josef Rickfelder, CDU-Kreisvorsitzender, die – wie er sagt – „Untätigkeit“ der Landesregierung im Zusammenhang mit den Folgen des Unwetters.

  • Zweifel am Ergebnis der Kommunalwahl

    Mi., 16.07.2014

    Wahl in Kinderhaus: CDU legt Einspruch ein

    Beim Auszählen der Stimmzettel - hier ein Bild aus Hiltrup – könnte ein Fehler unterlaufen sein, vermutet die CDU.

    Das Wahlergebnis im Wahlbezirk Kinderhaus-West wird von der CDU angezweifelt. Sie hat Widerspruch eingelegt.

  • Schwarz-Gelb trauert

    Mo., 26.05.2014

    Frustgefühle bei den Verlierern des Wahlabends

    Mit ernstem Blick verfolgten die FDP-Ratsmitglieder Hans Varnhagen und Carola Möllemann-Appelhoff im Rathaus das Einlaufen der Wahlergebnisse. Ihre Partei verlor mehr als drei Prozent der Stimmen.

    Es ist kurz nach 21 Uhr, als CDU-Ratsfrau Teresa Küppers die Enttäuschung übermannt. Die Frau, der es nicht gelungen ist, im Wahlkreis Coerde die Mehrheit zu gewinnen, bricht in Tränen aus. „Ich bin so traurig“, sagt sie, „ich hätte so gerne weiter für Münster Politik gemacht – und jetzt bin ich raus.“

  • Wahlkampf in Münster

    Fr., 23.05.2014

    Die Parteien ziehen Bilanz

    Wahlkampf in Münster : Die Parteien ziehen Bilanz

    Noch drei Tage bis zur Entscheidung: Wochenlang hat der Wahlkampf der Parteien vor den Kommunalwahlen und der Europwahl am kommenden Sonntag das Stadtbild dominiert. Am Donnerstag haben alle Parteien in Pressekonferenzen Bilanz des Wahlkampfes gezogen und nochmals ihre wichtigsten Positionen betont. Dabei ging es auch um die Frage, wer mit wem im nächsten Rat zusammenarbeiten will.

  • CDU lehnt weitere Geschwindigkeitsabsenkung ab

    Do., 08.05.2014

    Kein Tempo 30 auf Hauptstraßen

    Wie hier auf dem Albersloher Weg möchte Münsters CDU auch auf weiteren Erschließungsstraßen keine Absenkung auf „Tempo 30“.

    Münsters CDU lehnt das von den Grünen geforderte Nachdenken über Tempo 30 auf Hauptverkehrsstraßen kategorisch ab und will dies auch zu einem zentralen Punkt ihres Wahlkampfes machen.

  • Wahlkampfauftakt der CDU

    Fr., 11.04.2014

    Weniger Plakate, mehr Prozente?

    Jetzt steigt auch die CDU in den Straßenwahlkampf ein: Stefan Weber (r.) und Josef Rickfelder gesellten sich zum Start zu ihren Plakatbildern.

    Mindestens 40 Prozent will die CDU bei der Wahl am 25. Mai holen – und steigt nun in den Straßenwahlkampf ein. Das jedoch in abgespeckter Form: Es soll deutlich weniger Plakate geben als noch bei der Bundestagswahl.

  • Neujahrsempfang der CDU

    So., 05.01.2014

    Kritik am Ampel-Bündnis im Rat

    Für mehr bezahlbaren Mietwohnungsraum sprach sich Klemens Nottenkemper (r.) aus (im Hintergrund Parteichef Josef Rickfelder). Dr. Jörg Twenhöven (kl. Bild), ehemaliger Regierungspräsident, stellte die neue „Münster-Stiftung“ vor.

    Kritik an der Ampel im Rat, Lob für Sybille Benning: Die CDU hatte zum Neujahrsempfang eingeladen. Klemens Nottenkemper (Wohn- und Stadtbau) ging dazu auf den angespannten Wohnungsmarkt ein.