Katharina Hennig



Alles zur Person "Katharina Hennig"


  • Rennen in Falun

    Sa., 17.03.2018

    Parmakoski und Bolschunow feiern Weltcupsiege im Langlauf

    Die Finnin Krista Parmakoski (r) siegt Marit Björgen aus Norwegen.

    Falun (dpa) - Krista Parmakoski aus Finnland und der Russe Alexander Bolschunow haben die Massenstartrennen im klassischen Stil beim Langlauf-Weltcup in Falun gewonnen.

  • 30-Kilometer-Lauf

    Fr., 23.02.2018

    Auch letzter Olympia-Langlauf ohne Nicole Fessel

    Galt für den längsten Olympia-Wettbewerb eigentlich als deutsche Hoffnungsträgerin: Nicole Fessel.

    Pyeongchang (dpa) - Auch der letzte olympische Langlauf-Wettbewerb der Damen am Sonntag (07.15 Uhr MEZ) findet ohne Nicole Fessel statt.

  • Norwegische Dominanz

    So., 18.02.2018

    Langläufern drohen medaillenlose Spiele

    Die deutschen Langläufer kamen in der Staffel nicht über den sechsten Platz hinaus.

    Das Minimalziel erreichen die Langläufer in den Staffeln, doch für Medaillen wird es in Pyeongchang langsam eng. Die größten Hoffnungen lagen auf den Viererteams. Von Gold zu Gold eilen derweil die Norweger, die Rekordfrau Björgen und Jungstar Kläbo feiern.

  • Langlauf Frauen-Teamstaffel

    Sa., 17.02.2018

    Deutsche Medaillenserie endet - Björgen schreibt Geschichte

    Ragnhild Haga (l-r), Marit Bjoergen, Astrid Uhrenholdt Jacobsen und Ingvild Flugstad Oestberg jubeln über Gold.

    Erstmals seit Nagano 1998 holen die deutschen Langlauf-Damen keine Medaille in der Staffel. Gold, Silber und Bronze geraten schon nach Startläuferin Böhler in weite Ferne. Historisches schafft die furiose norwegische Schlussläuferin Björgen.

  • Sprint

    Di., 13.02.2018

    Drei deutsche Langläuferinnen im Viertelfinale gescheitert

    Katharina Hennig ist im Sprint-Viertelfinale gescheitert.

    Pyeongchang (dpa) - Die drei deutschen Langläuferinnen sind bei den Olympischen Winterspielen in Pyeongchang im Viertelfinale des Klassik-Sprints gescheitert.

  • Olympia

    Di., 13.02.2018

    Drei deutsche Langläuferinnen im Sprint-Viertelfinale

    Pyeongchang (dpa) - Drei deutsche Langläuferinnen haben am Dienstag bei den Olympischen Winterspielen in Pyeongchang das Viertelfinale des Klassik-Sprints erreicht. Sandra Ringwald, Katharina Hennig und Elisabeth Schicho überstanden die Qualifikation, die die Schwedin Stina Nilsson für sich entschied. Überraschend ausgeschieden ist dagegen Hanna Kolb. Sie scheiterte als 36. deutlich. «Es gab schon Tage mit besserer Form, das wusste ich. Aber dass es so schlimm kommt, das konnte ich nicht ahnen. Ich bin sehr enttäuscht», sagte Kolb.

  • Nominierung

    So., 11.02.2018

    DSV-Quartett startet im Langlauf-Sprint der Damen

    Langläuferin Katharina Hennig (l) darf auch im Sprint ran.

    Pyeongchang (dpa) - Olympia-Debütantin Katharina Hennig kommt überraschend schnell zu ihrem zweiten Einsatz in Pyeongchang. Die Langläuferin aus Oberwiesenthal wurde nach ihrem 22. Rang im Skiathlon auch für den Sprint am Dienstag (13.50 Uhr/MEZ) nominiert.

  • DSV-Langläuferinnen abgehängt

    Sa., 10.02.2018

    Schwedin Charlotte Kalla gewinnt Gold im Skiathlon

    Charlotte Kalla aus Schweden (M) siegte vor der Noewegerin Marit Björgen (l) und Krista Parmakoski aus Finnland.

    Beim Olympia-Debüt zeigen sich die deutschen Langläuferinnen, schaffen aber nicht den erhofften Top-15-Platz. Charlotte Kalla überrascht Marit Björgen und holt ihr zweites Einzel-Gold. Björgen bleibt der Trost der nun fleißigsten Medaillensammlerin.

  • Vor Skiathlon

    Do., 08.02.2018

    Deutsche Langläuferinnen von Olympia-Strecken begeistert

    Die Skilangläuferin Nicole Fessel ist für die erste Entscheidung am Samstag nominiert.

    Pyeongchang (dpa) - Die deutschen Langläuferinnen sind angetan von den olympischen Wettkampfanlagen. Zwei Tage vor ihrem ersten Start, dem Skiathlon über jeweils 7,5 Kilometer in den beiden Lauftechniken, wollten sie aber keine Prognosen für den Ausgang des Rennens wagen.

  • Weltcup in Seefeld

    So., 28.01.2018

    Langläufer in Form: Trotz Power-Training gute Resultate

    Der Start des Hauptfelds beim Ski Nordisch Weltcup in Seefeld.

    Das hatte man nicht erwartet: Trotz eines intensiven Trainingsblocks vor Olympia sind die deutschen Langläufer zu ordentlichen Resultaten gelaufen. Vor allem zwei junge Damen überzeugten in Seefeld.