Klaus-Dieter Niepel



Alles zur Person "Klaus-Dieter Niepel"


  • Zweite Reckenfelder Kunstausstellung lockte viele Besucher ins Deutsche Haus

    So., 22.09.2013

    Kunst und Künstler aus dem Ort

    Kunstwerke, wohin man blickt: Die Reckenfelder Kunstausstellung im Deutschen Haus zog viele Besucher an – auch wenn sie etwas kleiner ausfiel als die Premiere vor zwei Jahren.

    Bereits zum zweiten Mal hatte der Verein Reckenfelder Treff zur Kunstausstellung ins Deutsche Haus eingeladen. Zwar fiel die Ausstellung diesmal etwas kleiner als bei der erfolgreichen Premiere vor zwei Jahren aus, das tat der Attraktivität und der künstlerischen Vielfalt jedoch keinen Abbruch.

  • Kult-Stück

    Di., 16.04.2013

    Ibbenbüren

    Früher hatten die Menschen noch Zeit und die Schriftsteller sowieso. Heute muss es fix gehen – auch mit der Weltliteratur. Selbst bei Shakespeare. Und so ist das Medley „Sämtliche Werke. Leicht gekürzt“ von Adam Long, Daniel Singer und Jess Winfield blitzschnell zum Kultstück avanciert, dessen sich jetzt als schauspielendes Trio Paul Hohenhaus, Claudio Meyer und Klaus-Dieter Niepel von Ibbenbürener QuasiSo-Theater annehmen.

  • Männerchor Liedertafel gibt Konzert

    Mo., 15.04.2013

    Viele Männer und ein Neandertaler

    Die Sänger des Männerchores Liedertafel hatten sich unter der Leitung von Michael Niepel gut auf ihren Auftritt vorbereitet. Einige Solisten brachten Abwechslung in den Abend.

    Ein Liederabend mit bekannten Musical-Hits und vielen Klassikern hat der Männerchor Liedertafel am Sonntagabend präsentiert. Neben dem MGV traten Erwin Reichhardt und Klaus-Dieter Niepel als Solisten auf und wurden dabei von Chorleiter Michael Niepel am Klavier begleitet.

  • Lustige Stadtführung bald buchbar

    Fr., 05.04.2013

    Niepel macht den Pluggen Hiärm

    Ähnlichkeiten erkennbar? Der Reckenfelder Schauspieler Klaus-Dieter Niepel schlüpft ab Mai in die Rolle des Pluggen Hiärm, der auf Stadtführungen seine Dönekes zum besten gibt.

    „Der Bart kann bleiben.“ Darüber jedenfalls ist Klaus-Dieter Niepel sichtlich erleichtert. Ab Mai spielt der Reckenfelder Mime das legendäre Grevener Original „Pluggen Hiärm“. Nicht auf festen Bühnenbrettern, sondern auf dem Pflaster und Asphalt von Grevens innerstädtischen Straßen und Wegen. Auf die Spuren Pluggen Hiärms mit Pluggen Hiärm alias Klaus-Dieter Niepel können sich interessierte Stadtbesucher begeben.

  • 75 Prozent werten den Bau des Munitionsdepots als Reckenfelds Gründungsjahr --

    So., 16.12.2012

    Klares Votum für 2016

    Gegen halb sechs wurde vom Auszählgremium um Hannelore Schölzke, Elke Hermes und Reinhard Kreimer sowie den Wahlbeobachtern Franz-Josef Holthaus, Andreas Hajek und Klaus-Dieter Niepel die mit Spannung erwartete Entscheidung bekannt gegeben.

    820 und damit rund 75 Prozent der insgesamt 1091 Stimmen entfielen auf das Gründungsjahr 1916. Heißt: Eine überraschend große Mehrheit der seit dem Erntedankmarkt per Stimmkarten befragten Bürger wünschen sich 2016 als Jubiläumsjahr.

  • Historischer Radweg eröffnet

    So., 07.10.2012

    8,7 Kilometer Geschichte

    Historischer Radweg eröffnet : 8,7 Kilometer Geschichte

    „Es hat sich sehr viel in Reckenfeld verändert.“ Ohne Widerspruch stimmten die Interessierten Manfred Rech zu, der den Historischen Radweg Reckenfelds einweihte. Jedoch – und das fanden alle nach der über zweistündigen Tour durch die Blöcke A, B, C und D heraus – lässt sich noch beachtlich viel von der Substanz, dem ehemaligen Kern Reckenfelds erkennen.

  • Jahreshauptversammlung des Reckenfelder Bürgervereins

    So., 16.09.2012

    Viel passiert im ersten Jahr

    Jahreshauptversammlung des Reckenfelder Bürgervereins : Viel passiert im ersten Jahr

    Na ja, es fehlten die großen Highlights, aber die konnte man in der Gründungsphase des Reckenfelder Bürgervereins auch nicht erwarten. Aber es war ein Jahr, das mit zahlreichen Aktionen eine gute Basis für eine gute Zukunft geschaffen hat. Dabei genießt natürlich die „Renaissance“ des ehemaligen Munitionsschuppens an der Lennestraße oberste Priorität. Hier ist der zunächst wichtigste Schritt mit der Anpachtung des Gebäudes und so seine Voraussetzung zur Umgestaltung zum Bürgerhaus getan.

  • Grillplatz in der ersten Saison gut genutzt

    Fr., 14.09.2012

    Die meisten wissen sich zu benehmen

    Grillplatz in der ersten Saison gut genutzt : Die meisten wissen sich zu benehmen

    Die vielleicht letzte Gelegenheit des Jahres, den Grill anzuschmeißen, bietet sich an diesem Wochenende. Auch am neuen Grillplatz am Wittlerdamm geht die Saison langsam, aber sicher zu Ende. Eine Premieren-Saison, mit der der Reckenfelder Bürgerverein unter dem Strich durchaus zufrieden ist. „Der Platz ist relativ gut angenommen worden“, bilanziert Klaus-Dieter Niepel. Viele junge Menschen hätten sich den Sommer über dort aufgehalten, darunter mitunter sehr große Gruppen von bis zu 20 Grillfreunden. Stellenweise hätten die Nutzer einige Verschmutzungen hinterlassen, „aber im Großen und Ganzen sind diese Gruppen recht ordentlich mit dem Platz umgegangen“. Was den ehrenamtlich Aktiven des Bürgervereins die Arbeit zudem etwas erleichtert hat: Die Nutzer hätten sich in der Regel als „sehr zugänglich“ erwiesen. Vom befürchteten Vandalismus blieb der neu angelegte Platz – Ersatz für eine aufgegebene Fläche auf Nordwalder Gebiet – verschont. „Wir sind damit schon ganz zufrieden“, sagte Niepel. Gleichwohl müsse man vor dem Start der Saison im nächsten Jahr klären, ob andere Nutzungs- und Zugansregeln für das Gelände erforderlich seien.

  • Heiraten im Historien-Haus

    Di., 04.09.2012

    Lennestraße 17: Bürgerverein auf gutem Weg / Sponsorengelder für Startphase

    Noch in diesem Jahr sollen die Bauarbeiten im ehemaligen Schuppen mit der Adresse Lennestraße 17 beginnen. „Wir stehen Gewehr bei Fuß“, sagt Ferdi Mehl, der die „Projektgruppe Munitionsschuppen“ leitet. „Das nötige Geld, um anfangen zu können, haben wir schon“, ist der Heimatfreund begeistert. Allerdings sei man zur Finanzierung der Gesamtmaßnahme auf weitere Hilfe von Sponsoren angewiesen. „Leute, die mitanpacken wollen, stehen auch bereit“, freut sich Ferdi Mehl.

  • Es kann wieder gebrutzelt werden

    So., 08.07.2012

    Grillplatz am Wittlersamm offiziell eröffnet / Benutzung nach Anmeldung

    Es kann wieder gebrutzelt werden : Grillplatz am Wittlersamm offiziell eröffnet / Benutzung nach Anmeldung

    Traurig dürfte so mancher im vergangenen Jahr gewesen sein, als der Grillplatz in der Nähe von Reuters Teich geschlossen wurde. Denn obwohl dieser sich auf Nordwalder Gebiet befand, wurde er doch vor allem von den Reckenfeldern frequentiert. Kein Wunder, dass diese sich deshalb nach einem neuen Ort zum Grillen und gemütlichen Beisammensein gesehnt haben. Der Reckenfelder Bürgerverein (ReBüVe) hat diesen Wunsch mit Hilfe von Sponsorengeldern jetzt verwirklicht: Am Samstag wurde der Grillplatz am Wittlerdamm, direkt neben dem SCR-Sportgelände, offiziell eröffnet.