Laurent Fabius



Alles zur Person "Laurent Fabius"


  • Konflikte

    Mi., 01.04.2015

    Atomgespräche: Frankreichs Außenminister zurück nach Lausanne

    Paris (dpa) - Der französische Außenminister Laurent Fabius hat sich wieder auf den Weg nach Lausanne gemacht, wo die Atomgespräche mit dem Iran weitergehen. Das berichtete die französische Nachrichtenagentur AFP. Auf eine weitere lange Verhandlungsnacht haben sich Außenminister Frank-Walter Steinmeier und sein US-Kollege John Kerry eingerichtet. Es gebe zwar Fortschritte, aber noch keine Einigung, teilte Kerrys Sprecherin mit. In einem Rahmenabkommen sollen Schritte vereinbart werden, die dem Iran die zivile Nutzung der Atomkraft erlauben, den Weg zu einer Atombombe aber versperren.

  • Konflikte

    Di., 31.03.2015

    USA: Atomverhandlungen mit Iran gehen wohl in Nachspielzeit

    Lausanne (dpa) - Knapp vor dem Ablauf der Frist haben die Beteiligten eine kurze Verlängerung der Atomgespräche mit dem Iran ins Spiel gebracht. Es seien genügend Fortschritte erzielt worden, um eine Fortsetzung der Gespräche in den Mittwoch hinein zu rechtfertigen, sagte US-Außenamtssprecherin Marie Harf in Lausanne. «Ich fürchte, wir verbringen die Nacht damit», sagte auch der französische Außenminister Laurent Fabius. Die ursprünglich gesetzte Frist sollte um Mitternacht ablaufen.

  • Konflikte

    Sa., 28.03.2015

    Steinmeier bei Atom-Verhandlungen: Endspiel hat begonnen

    Lausanne (dpa) – Bei den Atomgesprächen mit dem Iran hat nach den Worten von Außenminister Frank-Walter Steinmeier die entscheidende Phase begonnen. «Nach zehn Jahren, fast zwölf Jahren Verhandlungen mit dem Iran beginnt hier sozusagen das Endspiel», sagte Steinmeier beim Eintreffen am Verhandlungsort in Lausanne. Der Ausgang der Gespräche sei ungewiss. Die letzten Meter seien die «schwersten, aber eben auch die entscheidenden.» Steinmeier traf sich am Samstag mit US-Außenminister John Kerry, dem französischen Amtskollegen Laurent Fabius und mit Teherans Chefdiplomaten Mohammed Dschawad Sarif.

  • Konflikte

    Sa., 28.03.2015

    Steinmeier bei Atom-Verhandlungen: Endspiel hat begonnen

    Die letzten Meter sind die schwersten, sagte Steinmeier bei seiner Ankunft.

    Im Atom-Poker mit dem Iran setzen alle Seiten auf entscheidende Bewegung kurz vor Ende der Frist am 31. März. Der deutsche Außenminister bemüht zur Veranschaulichung der Lage sein Wissen als Wanderer.

  • Natur

    Sa., 21.03.2015

    Grandiose Flut am Mont-Saint-Michel

    Natur : Grandiose Flut am Mont-Saint-Michel

    Am Mont-Saint-Michel in Frankreich bestaunen Tausende Touristen die sogenannte Jahrhundert-Flut. Der Klosterberg ist vom Wasser umringt. Grund des Spektakels ist eine besondere Konstellation der Gestirne.

  • Konflikte

    Mo., 16.03.2015

    US-Regierung stellt Äußerungen Kerrys zu Assad-Zukunft klar

    Konflikte : US-Regierung stellt Äußerungen Kerrys zu Assad-Zukunft klar

    Wurde US-Außenminister Kerry nur falsch wiedergegeben? Mit seinen Äußerungen über Verhandlungen mit Syriens Diktator Assad irritierte der US-Chefdiplomat Freund und Feind.

  • Konflikte

    Sa., 07.03.2015

    Kerry unterrichtet europäische Kollegen über Atomgespräche mit Iran

    Paris (dpa) - US-Außenminister John Kerry informiert wichtige europäische Amtskollegen heute über seine Verhandlungen zu dem iranischen Atomprogramm. An dem Treffen im französischen Außenministerium in Paris nehmen neben dem Hausherrn Laurent Fabius Bundesaußenminister Frank-Walter Steinmeier und sein britischer Kollege Philip Hammond teil. Auch die EU-Außenbeauftragte Federica Mogherini stößt dazu. Die Ukraine-Krise und der Kampf gegen islamistischen Terror könnten weitere Themen sein.

  • Konflikte

    Fr., 06.03.2015

    Kerry unterrichtet EU-Kollegen über Iran-Atomgespräche

    US-Außenminister John Kerry kämpft derzeit an vielen Fronten für ein Atom-Abkommen mit dem Iran. Hier in Riad, Saudi-Arabien.

    Paris (dpa) - US-Außenminister John Kerry informiert wichtige europäische Amtskollegen über seine Verhandlungen zu dem iranischen Atomprogramm und erörtert mit ihnen das weitere Vorgehen.

  • Konflikte

    Di., 24.02.2015

    OSZE-Mandat für Ukraine soll verstärkt werden - Streit um Waffenabzug

    Donezk (dpa) - Wegen der ständigen Verletzungen des Waffenstillstandes im Osten der Ukraine soll die internationale Beobachtermission deutlich verstärkt werden. Darauf verständigten sich die Außenminister aus Frankreich, Deutschland, Russland und der Ukraine bei einem Krisentreffen in Paris. Die Mission der OSZE solle zudem um ein Jahr verlängert werden, teilte Außenminister Frank-Walter Steinmeier mit. Geplant seien zusätzliches Personal, Ausrüstung und Geld, erklärte der französische Außenminister Laurent Fabius.

  • Konflikte

    Di., 24.02.2015

    OSZE-Mandat für Ukraine soll verstärkt werden

    Ukrainische Soldaten kehren von der Front heim nach Lwiw.

    Der Abzug schwerer Waffen von der Front in der Ostukraine ist einer der Schlüsselpunkte im Friedensplan von Minsk. Doch es gibt kaum Bewegung. Die Außenminister Frankreichs, Deutschland, Russlands und der Ukraine wollen nun die OSZE-Beobachtermission ausbauen.