Malte Greshake



Alles zur Person "Malte Greshake"


  • Fußball: Landesliga

    So., 13.05.2018

    Altenberge und Herbern mit Remis

    Patrick Teriete lieferte mit seinem TuS eine hochklassiges Landesliga-Spiel und glich mit sehenswertem Schlenzer aus.

    TuS Altenberge und der SV Herbern zeigten ein hochklassiges Spiel auf Augenhöhe – trotz einsetzenden Starkregens. Patrick Teriete traf mit einem sehenswerten Schlenzer zum Ausgleich.

  • SV Burgsteinfurt erwartet den Tabellendritten TuS Altenberge

    Do., 03.05.2018

    Personell besser aufgestellt

    Diese beiden Leistungsträger des SV Burgsteinfurt fehlten beim 2:3 im Hinspiel. Am Freitag beim Rückspiel gegen den TuS Altenberge sind Thomas Artmann und Alex Hollermann (kl. Bild) dabei.

    Kommunion im Hause Klein-Reesink und Bischoff: Der SV Burgsteinfurt und der TuS Altenberge haben deshalb ihr Pflichtspiel von Sonntag auf Freitag vorverlegt. Anstoß ist um 19.30 Uhr.

  • Fußball: Landesliga 4

    So., 29.04.2018

    Entscheidende Halbzeithälfte: VfL Senden verliert hoch beim TuS Altenberge

    Der VfL – hier Flügelflitzer Dennis Otto (l.) – war auch in Altenberge torgefährlich, traf aber nicht.

    Eine unerwartet hohe Niederlage kassierte der VfL Senden beim bisher punktgleichen TuS Altenberge. Letztlich entscheidend war nur eine Halbzeithälfte.

  • TuS Altenberge schlägt den VfL Senden mit 4:0

    So., 29.04.2018

    Souveräne Vorstellung

    Jannik Roters (2.v.r.) machte ein starkes Spiel und bereitete das 2:0 von Malte Greshake vor. Patrick Teriete (kl. Bild) war im Zentrum der Dreierkette immer Herr der Lage.

    Der TuS Altenberge hat den VfL Senden mit 4:0 geschlagen und gezeigt, dass Tabellenplatz drei hinter Mesum nicht von ungefähr der richtige ist.

  • Fußball: Landesliga 4

    So., 22.04.2018

    Ullrich zum 1:8 des SCP: „Es passte alles zusammen“

    Achtmal musste SCP-Schlussmann Philipp Parlow in Altenberge hinter sich greifen, allein drei Tore schoss Patrick Rockoff (Mitte). Links kommt Konstantin Worch zu spät.

    Das kann man getrost so sagen, der vorerst letzte Sommertag im April hat den Lengericher Fußballern nicht gut getan. Wie die Reserve in der Kreisliga A (in Halverde) verlor die Erste des SC Preußen ihr Landesligaspiel gestern Nachmittag beim TuS Altenberge mit 1:8. Nein, ein schöner Fußballsonntag sieht anders aus.

  • TuS Altenberge gewinnt mit 8:1 gegen Lengerich

    So., 22.04.2018

    Torfestival im Sportpark „Großer Berg“

    Patrick Rockoff (M.) erzielte gegen Preußen Lengerich drei Tore, ehe er in der 67. Minuten verletzt aus dem Spiel musste.

    Wer will noch mal, wer hat noch nicht? Drei Mal nagelte Patrick Rockoff die Kugel in die Maschen von Preußen Lengerich; je ein Mal trugen sich Malte Greshake, Felix Risau, Christian Hölker, Jakob Schlatt und Marcel Exner in die Liste der Torschützen gegen harmlose und überforderte Lengericher ein. Die waren mehr Opfer als Gegner und sprachen auf der Bank schon nach dem 1:4 von „Schadensbegrenzung“ und „vernünftig zu Ende“ spielen.

  • TuS Altenberge siegt im Halbfinale des Kreispokals

    Do., 29.03.2018

    Westfalenligist Gievenbeck deutlich unterlegen

    Malte Greshake (r.) steuerte beim verdienten 3:0-Erfolg des TuS gegen Gievenbeck zwei Treffer bei und bereitete eines vor.

    Der TuS Altenberge steht nach einem 3:0-Erfolg gegen den Westfalenligisten 1. FC Gievenbeck im Finale des Kreispokals Münster. Die Tore schossen Malte Greshake (2) und Christian Hölker.

  • Altenberge gewinnt in Nottuln mit 3:1

    Mo., 26.03.2018

    TuS siegt beim Tabellennachbarn

    Felix Risau steuerte Tor und Vorlage zum Sieg bei.

    Zwei Elfmeter und vier Tore sahen die Zuschauer der Partie GW Nottuln gegen den TuS Altenberge, die die Gäste mit 3:1 für sich entschieden.

  • Fußball: Landesliga 4

    So., 25.03.2018

    GW Nottuln unterliegt dem TuS Altenberge

    Neben dem bärenstarken Fabian Schöne war Nottulns Ali Shinawi (r.) auffälligster Nottulner. Der Stürmer ließ in Hälfte eins allerdings eine Großchance aus und sah später die Ampelkarte.

    In einem sehr interessanten Landesliga-Spiel setzte sich der TuS Altenberge mit 3:1 (0:0) bei GW Nottuln durch.

  • Fußball: Landesliga 4

    Fr., 02.03.2018

    TuS Altenberge läuft bei minus vier Grad auf Hochtouren

    An drei Toren beteiligt und ständiger Unruheherd auf der linken Angriffsseite: Malte Greshake (r.) vernaschte seinen Gegenspieler Timo Brillert ein ums andere Mal

    Die Heimstärke des TuS Altenberge war schon vor dem Flutlichtspiel gegen den SV Eintracht Ahaus am Freitagabend bekannt. Mit einem derart deutlichen Erfolg gegen das zweitstärkste Auswärtsteam der Liga war aber dennoch nicht zu rechnen.