Mehdi Dirani



Alles zur Person "Mehdi Dirani"


  • Fußball: Kreisliga A 2 Münster

    Mo., 29.08.2016

    Heißes Derby zwischen Davensberg und Herbern 2 endet torlos

    Das Ortsderby im Davensberger Waldstadion war umkämpft, hier behauptet der Herberner Carlo Bentrup (vorne) den Ball gegen Kevin Plagge.

    Das Derby zwischen Davaria Davensberg und dem SV Herbern 2 war umkämpft, es war spannend, aber es fielen keine Tore. Zumindest keine, die zählten. Zweimal pfiff der Schiedsrichter die Davensberger bei ihrem Jubel zurück. Die Gastgeber waren damit nicht einverstanden.

  • Fußball:Kreisliga A 2 Münster

    Do., 25.08.2016

    Davaria Davensberg bringt sich selbst um den Lohn – 2:2 gegen SG Selm

    Kampf um jeden Ball: Rassam Hassanzadeh Ashrafi (l.) gegen den Selmer Timo Kollakowski.

    Der SV Davaria Davensberg bot ein starkes erstes Saisonspiel, gegen die SG Selm war mehr möglich als das 2:2. Bitter: Der Ausgleich fiel spät, und die Davaren verloren in der Schlussphase noch zwei Spieler.

  • Fußball: Testspiele

    Di., 02.08.2016

    Dirani trifft zweifach für Davaria Davensberg

    Davaria Davensberg hat sein Testspiel gegen den FC Münster 05 mit 2:1 gewonnen. Hakki Atalan sah Rot.

  • Nottulns U23 feiert 3:0-Erfolg

    So., 25.03.2012

    Wiedergutmachung gelungen

    Nottulns U23 feiert 3:0-Erfolg : Wiedergutmachung gelungen

    Die U23 von GW Nottuln setzte sich gestern im Heimspiel gegen den FSV Gescher II verdient mit 3:0 durch.

  • Enttäuschung bei DJK Nottuln

    Mi., 22.02.2012

    Ulrich Leiendecker: „Das ist und bleibt eine Lügengeschichte“

    Enttäuschung bei DJK Nottuln : Ulrich Leiendecker: „Das ist und bleibt eine Lügengeschichte“

    Am 18. September des Vorjahres gewann die U23-Mannschaft von GW Nottuln mit 3:2 gegen die DJK Rödder. Wenig später wurden den Grün-Weißen die Punkte aberkannt und die Partie mit einem 2:0-Sieg für Rödder gewertet.

  • Altkrüger: „Wir standen hinten sicher“

    Fr., 09.12.2011

    Kreisliga A: GW Nottuln II mit 0:0-Unentschieden gegen DJK Dülmen zufrieden

    Dirk Altkrüger war zufrieden. Der Fußballtrainer des A-Ligisten GW Nottuln II konnte mit dem 0:0-Unentschieden im letzten Pflichtspiel des Jahres gegen den Bezirksliga-Absteiger DJK Dülmen „gut leben“. Die Landesliga-Reserve kassierte auch im zweiten Spiel unter ihrem neuen Coach keinen Gegentreffer. „Wir standen hinten sicher“, freute sich Altkrüger. Die beiden Innenverteidiger, Lukas Mersmann und Joscha Spieker – Letzterer kam unter dem alten Übungsleiter Andreas Bopp überhaupt nicht zum Zuge –, präsentierten sich resolut in ihren Zweikämpfen. Ein Sonderlob verteilte der GWN-Trainer an Lukas Janning, der nach längerer, berufsbedingter Pause wieder von Beginn an auflief und sowohl auf der linken als auch später auf der rechten Seite immer wieder für gefährliche Offensivaktionen sorgte.

  • Nottuln

    So., 13.11.2011

    Arminia holt 0:2-Rückstand auf

  • Arminia holt 0:2-Rückstand auf

    So., 13.11.2011

    Kreisliga A: Nachbarschaftsderby zwischen GWN 2 und Appelhülsen endet 2:2

    Vor dem prestigeträchtigen Nachbarschaftsduell zwischen der Reserve von Grün-Weiß Nottuln und Arminia Appelhülsen verlangt es von den Trainern keine großartigen Motivationskünste. Für beide Teams sind diese Derbys das absolute Highlight in der Saison. Gestern trennten sich die beiden Rivalen in einer spannenden Partie mit 2:2 (2:1), wobei die Gäste noch einen 0:2-Rückstand aufholten.

  • „Die Wahrheit interessierte keinen“

    Fr., 21.10.2011

    Spruchkammer entscheidet: Punkte bleiben in Rödder, GW Nottuln 2 geht leer aus / Fassungslosigkeit

    „Der DFB wirbt immer mit seinen großartigen Fair-Play-Aktionen. Hier aber hat ein Gremium des DFB das Fair-Play mit Füßen getreten.“ Martin Schinke, Geschäftsführer der Fußballabteilung von GW Nottuln, war nach dem Urteil der Kreisspruchkammer Ahaus/Coesfeld fassungslos. Das Kreisliga A-Spiel zwischen der DJK Rödder 1 und GW Nottuln 2 hatte die Landesliga-Reserve am 18. September zwar mit 3:2 gewonnen, die Punkte bekam aber die DJK Rödder. Grund: Angeblich hätten die Nottulner mit Mehdi Dirani einen nicht spielberechtigten Spieler eingesetzt. Mehdi Dirani soll zwei Tage zuvor schon bei der Landesliga-Partie von Nottulns Erstvertretung bei Eintracht Ahaus eingesetzt worden sein.

  • Nottuln

    Mi., 19.10.2011

    Auch eidesstattliche Erklärungen helfen nicht