Michael Hofmann



Alles zur Person "Michael Hofmann"


  • DRK-Vorstand besucht Rettungswache

    Do., 26.12.2013

    Zwölf Stunden Dienst auch an Weihnachten

    Traditioneller Besuch: Dieter Schwörer, Patricia Beck (v.l.) und Gregor Veltkamp (r.) hatten Süßes für die in Nottuln Diensttuenden, Mardjan Rezghi-Namini, Eva Behrendt, Fabian Imping, Jörg Winnemöller und Andreas Dirkmann (nicht im Bild) mitgebracht.

    Mit einer Tüte Leckereien versüßte der DRK-Kreisverbandsvorstand den Mitarbeitern in der Rettungswache die Weihnachtstage. Denn die müssen einsatzbereit seien, wenn alle anderen feiern.

  • 1300 DRK-Einsätze pro Jahr

    Do., 26.12.2013

    Vorfreude auf neue Rettungswache

    Erst Ende Januar kann die DRK-Rettungswache ihren neuen Standort an der Ottmarsbocholter Straße beziehen. Zurzeit gibt es bei der Inbetriebnahme der EDV- und der Funkanlage noch technische Probleme.

  • Brauchtum

    Fr., 20.12.2013

    Falsche Wahl: Schenken kann gefährlich sein

    Beim Schenken können Menschen viel verkehrt machen. Doch darauf verzichten sollten sie nicht, meint Soziologe Michael Hofmann. Foto: Arno Burgi

    Jena (dpa/th) - Mehr als 15 Milliarden Euro wollen die Deutschen dieses Jahr für Weihnachtsgeschenke ausgeben. Geld spiele beim Schenken aber eine untergeordnete Rolle, meint der Soziologe Michael Hofmann. Vielmehr gehe es um einen symbolischen Austausch.

  • Neubau soll bis Ende des Jahres bezogen sein

    Mi., 09.10.2013

    Großeinsatz für die Rettungswache

    Der Neubau am Kanal  

    Rund eine Million Euro investiert der Kreis in die neue Rettungswache am Kanal. Baubeginn war im Juni, Ende Dezember soll die Einweihung gefeiert und die Wache mit Leben erfüllt sein.

  • Mai-Party an der Westruper Schule: Rettungsdienst verzeichnete 27 Einsätze

    Fr., 03.05.2013

    Jugendliche pöbeln Sanitäter an

    Aufräumarbeiten an der Westruper Schule: Die Mitarbeiter des Bauhofs hatten am Donnerstag gut zu tun, die zweifelhaften Hinterlassenschaften der jugendlichen Maifest-Wanderer zu entsorgen. Müll gab es auch am Dortmund-Ems-Kanal in Höhe der Brücke Seppenrader Straße (kl. Foto l.).

    Zu unschönen Auswüchsen kam es bei der Mai-Party an der Westruper Schule. Das berichtete Michael Hofmann, Leiter der DRK-Rettungswache. Insgesamt 27 Einsätze hatten die Hilfskräfte. Dabei wurden sie von alkoholisierten Jugendlichen teils angepöbelt oder auch körperlich angegangen.

  • Hubschrauber bringt Notarzt

    Mi., 10.04.2013

    Christoph 8 als letzte Rettung

    Der Rettungshubschrauber ging gestern an der Realschule wegen eines internistischen Notfalls nieder.

    Der Einsatz des Rettungshubschraubers ist innerstädtisch eine Besonderheit. Am Mittwoch ging „Christoph 8“ an der Realschule nieder, weil alle anderen Einsatzkräfte unterwegs waren.

  • Aktionstag Erste Hilfe

    Mo., 25.03.2013

    Wertvolle Zeit verrinnt

    Auch Bürgermeister Richard Borgmann (l.) ließ seine Erste-Hilfe-Kenntnisse von DRK-Rettungsdienstleiter Michael Hofmann (r.) und seinem Team auffrischen.

    Im Rahmen des „Aktionstages Erste Hilfe“ erinnerte der DRK-Ortsverein Lüdinghausen die Bürger an die Bedeutung des Einsatzes unmittelbar nach einer Verletzung oder einer akuten Erkrankung. Das DRK mahnt zur Auffrischung des Wissens, das sich jeder Autofahrer beim Grundlagenkursus angeeignet hatte.

  • DRK im Einsatz

    So., 10.02.2013

    Ehrenamtliche arbeiten Hand in Hand mit Profis

    DRK-Rettungsdienstleiter Michael Hofmann ist stolz auf die ehrenamtlichen DRK-Helfer.

    Stolz auf die ehrenamtlichen Einsatzkräfte ist DRK-Rettungsdienstleiter Michae Hofmann. Für die knapp 40 ehrenamtlichen DRK-Einsatzkräfte ist die Karnevalszeit „Hochsaison“. Die Lüdinghauser waren bereits in Billerbeck und Olfen aktiv.

  • DRK-Rettungsdienst, Feuerwehr und Polizei sprechen von ruhigem Verlauf der Silvesternacht

    Mi., 02.01.2013

    Keine besonderen Vorkommnisse

    Eine brennende Hecke ließ die Feuerwehr in der Silvesternacht nach Seppenrade ausrücken. Der Brand war schnell gelöscht.

    Lüdinghausen. Von einem eher ruhigen Verlauf der Silvesternacht sprechen die Verantwortlichen von DRK-Rettungsdienst, Feuerwehr und Polizei.

  • DRK-Vorstand dankte Mitarbeitern

    Fr., 28.12.2012

    Unspektakulär, aber arbeitsreich

    Geschenke  überbrachten DRK-Vorsitzender Ludger Gödde (2.v.l.) und seine Stellvertreterin Renate Haltern (2.v.r.) sowie Geschäftsführer Dieter Schwörer (r.) und Rettungsdienstleiter Michael Hofmann (l.) den Mitarbeitern der Wachen.

    Lüdinghausen. Von einem „arbeitsreichen“, wenn auch „unspektakulären“ Weihnachtswochenende berichtete Michael Hofmann, Leiter des DRK-Rettungsdienstes, am späten Nachmittag des zweiten Weihnachtsfeiertages. Bereits am Heiligen Abend hatte der Vorstand des DRK die einzelnen Rettungswachen besucht und sich bei den Mitarbeitern für ihr Engagement bedankt.