Michael Radau



Alles zur Person "Michael Radau"


  • Ehrung für Firmenchef Michael Radau

    Di., 05.04.2016

    Lob für Superbiomarkt: „Nicht billiger, sondern besser“

    Aus Anlass seiner Auszeichnung mit dem Mittelstands-Preis bekam Michael Radau (2.v.r.) Besuch von (v.l.) Regierungspräsident Prof. Reinhard Klenke, Oberbürgermeister Markus Lewe und Wirtschaftsförderer Dr. Thomas Robbers.

    Der Unternehmer Michael Radau hat einen Mittelstands-Preis erhalten – und bekam deshalb am Dienstag Besuch.

  • Mittelstandspreis

    Do., 24.09.2015

    Große Ehre für den Superbiomarkt

    Michael Radau freut sich über den Preis.

    Der Superbiomarkt wurde mit dem „Großen Preis des Mittelstandes“ in Nordrhein-Westfalen geehrt. Der von der Oskar-Patzelt-Stiftung verliehene Preis zeichnet mittelständische Unternehmen aus, die durch kontinuierlichen Erfolg, soziales Engagement und ständige Innovationen auf sich aufmerksam machen, heißt es in einer Pressemitteilung.

  • Interview

    Do., 17.09.2015

    Michael Radau: „Der Verkäufer wird zum Kümmerer“

    Michael Radau, Präsident des Handelsverbandes NRW und Chef der SuperBioMarkt AG in Münster.

    Erst ein florierender Handel sorgt für lebens- und liebenswerte Innenstädte, ist sich Michael Radau sicher. Im Interview mit unserem Redaktionsmitglied Martin Ellerich entwirft der Präsident des Handelsverbandes NRW und Chef der münsterischen SuperBioMarkt AG Perspektiven für den Handel der Zukunft. Er erklärt, was Handel und Politik für den Erfolg tun müssen.

  • Mietvertrag für Kolata an der Marktallee wurde nicht verlängert

    Mi., 26.08.2015

    Traditionsfleischerei steht vor dem Aus

    Zum März kommenden Jahres läuft der Mietvertrag aus, Kolata muss ausziehen. Künftig könnte der Superbiomarkt, der im vorderen Teil der Immobilie eine Filiale betreibt, die Flächen übernehmen.

    Immer wieder fragen die Kunden an der Fleischtheke, was an den Gerüchten dran sei. Jetzt sprechen die Inhaber erstmals Klartext. „Am 31. März 2016 ist unser letzter Tag“, bestätigt Metzgermeister Bernd-Ulrich Loheide. Kolata an der Marktalle schließt.

  • Politiker an der Arbeit

    Do., 06.08.2015

    Frau Ministerin hilft Gemüse und Obst einräumen

    Frisches Obst verkauft Svenja Schulze an Michael Radau, der die Ministerin als Praktikantin im Betrieb begrüßte.

    Svenja Schulze packt an. Gemüse und Obst. Als Verkäuferin im Superbio-Markt sammelt die Ministerin Praxiserfahrung.

  • Verkaufsoffener Sonntag im Advent

    Fr., 08.05.2015

    Das heiße Eisen ist vom Tisch

    Festtagsstimmung bei der Kaufmannschaft. Symbolfoto Presseamt Münster

    Die Kaufmannschaft ist froh, dass die Politik endlich zugestimmt hat. Die Geschäfte in der Innenstadt dürfen nun am dritten Adventssonntag öffnen.

  • Einzelhandel im Münsterland

    Do., 30.04.2015

    Handel sorgt sich um kleine Orte

    Von der Konsumfreude der Bundesbürger profitiert auch der stationäre Einzelhandel im Münsterland.

    Der Trend geht zum Online-Shopping. Das weiß auch der Hauptgeschäftsführer des Einzelhandelverbandes (EHV) Westfalen-Münsterland, Thomas Schäfer. „Doch die Kunden wollen auch schmecken, fühlen und riechen“, ist sich Schäfer sicher. Beim Jahrespressegespräch seines Verbandes, der künftig Handelsverband NRW Westfalen-Münsterland heißen soll, verwies Schäfer darauf, dass immer mehr Unternehmen deshalb sowohl online als auch stationär vertreten sind.

  • Startschuss für weiteren Neubau im Hafen

    Fr., 13.03.2015

    Holz-Haus wächst in den Himmel

    Freuten sich über den Spatenstich (v.l.): Andreas Heupel, Michael Radau, Markus Lewe und Dr. Vasant Desai.

    Der Bauboom im Hafen geht weiter. Auf der Südseite des Stadthafens 1 erfolgte am Freitag der erste Spatenstich für das Gebäude H7. Ankermieter ist der Superbiomarkt.

  • Passenten-Zählung in Mittelzentren

    Fr., 22.08.2014

    „Mittelzentren sind attraktiv“

    Passanten beim Einkaufsbummel.

    Viele Städte im Münsterland haben beliebte Einkaufsstraßen. „Das gilt nicht nur für das Oberzen­trum Münster, noch haben wir auch sehr starke und attraktive Mittelzentren in der Region“, zog Michael Radau am Freitag die Bilanz einer Passantenzählung in den Citys kleiner und mittlerer Städte, die im Auftrag der Industrie- und Handelskammer (IHK) Nord Westfalen von der Uni Münster durchgeführt wurde. „Doch die steigenden Umsätze im Online-Handel zwingen Politik und Verwaltung jetzt zum Handeln“, betonte der Vorsitzende des IHK-Handelsausschusses. Sonst drohe eine Schwächung dieser Orte.

  • IHK zählt Passanten-Frequenz in Mittelstädten

    Fr., 22.08.2014

    Quote ist mittelmäßig

    Besondere Aktionen locken immer viele Besucher und Kunden in Warendorfs Altstadt. Das ist aber nicht der Alltag: Bei einer Passantenzählung der IHK kam Warendorf nur auf eine mittelmäßige Quote.

    Die Industrie- und Handelskammer (IHK) hat erstmals zeitgleich in den 20 Mittelzentren des Münsterlandes die Zahl der Menschen gezählt, die durch wichtige Einkaufsstraßen der Städte gehen. Warendorf landet dabei im Mittelfeld.