Mona Neubaur



Alles zur Person "Mona Neubaur"


  • Parteien

    Fr., 05.01.2018

    Bericht: NRW-Grüne wollen Vorstand deutlich verkleinern

    Die nordrhein-westfälische Landesvorsitzende der Grünen, Mona Neubaur.

    Düsseldorf (dpa/lnw) - Die Grünen in Nordrhein-Westfalen wollen einem Bericht zufolge ihren Vorstand mehr als halbieren. «Wir wollen den Landesvorstand der NRW-Grünen von bislang 20 auf künftig nur noch acht Mitglieder verkleinern», sagte die Landesvorsitzende, Mona Neubaur, der «Rheinischen Post» (Freitag). «Von der Verkleinerung des Vorstandes versprechen wir uns schnellere Entscheidungen und klarere Zuständigkeiten.» Der Antrag, über den der Landesparteitag am 20. Januar entscheiden soll, ist demnach auch eine Folge der Niederlage bei der Landtagswahl im vergangenen Jahr. Die Aufarbeitung habe gezeigt, dass die Grünen sich mit einem Themen-Sammelsurium verzettelt hätten.

  • Wahlen

    Mo., 25.09.2017

    NRW-Grüne über Union und FDP: «Mehr Trennendes als Einendes»

    Düsseldorf (dpa/lnw) - Nach der Bundestagswahl haben sich die Grünen in Nordrhein-Westfalen skeptisch zu einer möglichen Koalition mit Union und FDP auf Bundesebene geäußert. «Mit FDP, CDU und insbesondere der CSU sehen wir derzeit mehr Trennendes als Einendes», erklärten die Landesvorsitzenden Mona Neubaur und Sven Lehmann am Montag. Die Grünen würden auch nach der Wahl an ihren Forderungen festhalten. Diese seien unter anderem der Ausstieg aus Kohle und Verbrennungsmotor, mehr soziale Gerechtigkeit und eine humane Flüchtlingspolitik, hieß es in der Mitteilung. «Eine rechnerische Mehrheit bedeutet noch längst keine politische Mehrheit.»

  • Wahlen

    So., 24.09.2017

    NRW-Grüne besorgt über Rechtsruck

    Britta Haßelmann.

    Düsseldorf (dpa/lnw) - Die Grünen in Nordrhein-Westfalen haben sich mit dem Abschneiden ihrer Partei bei der Bundestagswahl sehr zufrieden, aber erschrocken über den «Rechtsruck in Deutschland» gezeigt. «Ein starkes Ergebnis für uns Grüne - es zeichnet sich das zweitbeste Ergebnis ab, das die Grünen jemals bei einer Bundestagswahl erreicht haben», erklärten Britta Haßelmann, Spitzenkandidatin der Grünen NRW, und die NRW-Parteivorsitzenden Mona Neubaur und Sven Lehmann. Mit der AfD kämen aber nun völkische und teils rechtsextreme Abgeordnete ins Parlament. «Das macht uns große Sorgen.»

  • Auto

    Mi., 02.08.2017

    Geteiltes Echo auf Diesel-Gipfel in NRW

    Ministerpräsident Armin Laschet (CDU).

    Die Ergebnisse des Diesel-Gipfels werden in NRW ganz unterschiedlich bewertet. Der Ministerpräsident verweist auf Zusagen, die SPD fordert einen Mobilitätsgipfel und die Grünen befürchten Fahrverbote.

  • Kreisverband Warendorf Bündnis 90 / Die Grünen

    Sa., 10.06.2017

    Katastrophale Plakatkampagne

    Blumen gab es für die gescheiterten Landtagskandidaten Ali Bas (links) und Jessica Wessels (rechts) gab es von Bundestagskandidatin Marion Schniggendiller (2. v. l.) und der Kreisvorsitzenden Ursula Mindermann (2. v. r.). Geduldig zuhören hatte sich die Die Grünen NRW-Landesvorsitzende Mona Neubaur (Mitte) auferlegt.

    Sinkende Umfragewerte, wachsender Imageverlust, kaum starke Köpfe: Um die Grünen steht es nicht so gut. Höchste Zeit für eine ehrliche Fehleranalyse. Die gab es jetzt im Kreis Warendorf.

  • Parteien

    Mi., 01.02.2017

    NRW-Grüne wollen wirksame Maßnahmen für mehr Sicherheit

    Düsseldorf (dpa/lnw) - Die NRW-Grünen wollen die Umwelt- und die Wirtschaftspolitik zum Schwerpunkt im Landtagswahlkampf machen, aber auch der inneren Sicherheit breiten Raum geben. Ihre Partei sei bereit, «mit Maß und Verhältnismäßigkeit» in Fragen der Sicherheit nachzusteuern, sagte die Landesvorsitzende Mona Neubaur am Mittwoch in Düsseldorf. Nach dem Terroranschlag in Berlin mit zwölf Toten gehe es um wirksame Maßnahmen, für die man aber freiheitliche Prinzipien nicht über Bord werfen dürfe. «Denn dann hätte der Terror schon gewonnen.» Konkret brauche er zuallererst eine klare rechtsstaatliche Definition des Gefährder-Begriffs.

  • Landesparteitag der Grünen

    Sa., 23.04.2016

    „Wir haben unser Land besser gemacht“

    Die wiedergewählte NRW- Landesvorsitzende der Grünen Mona Neubaur auf dem Landesparteitag in Neuss.

    Ein Jahr vor der Landtagswahl steigt bei den NRW-Grünen der Spannungspegel. Nach letzten Umfragen reicht es dann nicht mehr für Eine rot-grüne Koalition: Diese unsichere Machtperspektive prägte am Samstag auch den Landesparteitag in Neuss. Dort schlugen die Grünen für den Wahlkampf inhaltlich und personell Pflöcke ein.

  • Parteien

    Sa., 23.04.2016

    Grüne stärken Parteispitze: Lehmann und Neubaur wiedergewählt

    Die Vorsitzenden der NRW-Grünen, Mona Neubaur (r.) und Sven Lehmann. 

    Düsseldorf (dpa/lnw) - Die Doppelspitze der nordrhein-westfälischen Grünen ist mit einem starken Ergebnis für zwei weitere Jahre im Amt bestätigt worden. Bei einem Landesparteitag in Neuss wurde Sven Lehmann mit rund 92,2 Prozent der Stimmen als Vorsitzender wiedergewählt. Vor zwei Jahren hatte er 94,5 Prozent erhalten. Der 36-jährige Kölner führt den mit über 12 000 Mitgliedern stärksten Landesverbands der Grünen seit 2010. Lehmann erhielt 248 von 269 gültigen Stimmen; 14 stimmten gegen ihn, 7 enthielten sich. Seine seit zwei Jahren amtierende Co-Vorsitzende Mona Neubaur konnte ihr Ergebnis von damals 77,2 auf jetzt rund 90,5 Prozent der Stimmen deutlich steigern. 238 Delegierte votierten für die 38-jährige Düsseldorferin; 15 stimmten mit Nein, 10 enthielten sich.

  • Parteien

    Mo., 18.04.2016

    Grüne fordern Beratungsstelle gegen Extremismus im Sport

    Mona Neubaur, NRW-Landesvorsitzende der Grünen.

    Düsseldorf (dpa/lnw) - Die nordrhein-westfälische Grünen-Spitze fordert eine Beratungsstelle gegen Rechtsextremismus, Alltagsrassismus und Diskriminierung im Sport. Der Sport werde von Extremisten als Plattform für Botschaften missbraucht, die nichts mit Sport zu tun hätten, sagte Landesparteichefin Mona Neubaur der Deutschen Presse-Agentur in Düsseldorf. Eine beim Landessportbund angesiedelte, mit Landesförderung finanzierte mobile Beratungsstelle könne die Vereine vor Ort beraten und stärken. Am Wochenende diskutieren die NRW-Grünen bei einem Landesparteitag in Neuss über Innere Sicherheit und Rechtsstaatlichkeit. Wie die Grünen am Montag in Düsseldorf berichteten, ist ein weiterer Schwerpunkt das Thema Mobilität. Die Parteispitze bewirbt sich zudem um die Wiederwahl.

  • Terrorismus

    Di., 22.03.2016

    NRW-Grüne: Wehrhaft auf Angriffe in Brüssel reagieren

    Düsseldorf (dpa/lnw) - Nach den Anschlägen in Brüssel mit mindestens 26 Todesopfern haben die Grünen in NRW ein entschiedenes Vorgehen der europäischen Staaten gefordert. «Wir müssen den Verbrechern zeigen: Die europäischen Demokratien reagieren wehrhaft aber stets mit rechtsstaatlichen Mitteln auf Angriffe», hieß es in einer Mitteilung am Dienstag. «Darin unterscheiden sie sich von unmenschlichen Regimen und so genannten Gottesstaaten, die die mutmaßlichen Täter an Stelle der Demokratie herbeibomben wollen.» Die Landesvorsitzenden Mona Neubaur und Sven Lehmann drückten ihr Mitgefühl aus. «Dies ist ein hinterhältiger Anschlag, die Bomben von Brüssel galten der europäischen Demokratie und unserer offenen Gesellschaft.»