Patrick Kirsch



Alles zur Person "Patrick Kirsch"


  • Dritte Liga: Preußen Münster vor dem Neustart

    Di., 21.01.2014

    Preußen wollen spritziger werden

    In Unterzahl und meist einen Schritt zu spät: Preußen-Stürmer Matthew Taylor (Mitte) kam gegen Siegen ebenso wenig zur Geltung wie Mannschaftskamerad Marcus Piossek.

    Schwerer Boden, schwere Beine – leichte Kopfschmerzen. Der misslungene Doppeltest gegen Siegen und Lotte hat bei Preußen-Trainer Ralf Loose die Sinne geschärft für den Neustart in die Liga am Samstag in Leoipzig. Es ist viel zu tun, die Preußen packen es an ...

  • Preußen Münster verpatzt Generalprobe

    Sa., 18.01.2014

    Viel Arbeit bis Erfurt

    Preußen Münster verpatzt Generalprobe : Viel Arbeit bis Erfurt

    Münster - Der Doppeltest gegen die Sportfreunde aus Lotte (0:0) und Siegen (0:2) brachte bei den Preußen die Schattenseite ans Licht, die bei den drei Testsiegen unter spanischer Sonne noch ausgeblendet werden konnten.

  • Preußen Münster 0:0 bei SF Lotte

    Fr., 17.01.2014

    „Guter Test gegen einen guten Gegner“

    Dominik Schmidt zeigte gestern Abend eine engagierte Leistung.

    Trotz eines 0:0-Remis im Testspiel beim klassentieferen Regionalligisten SF Lotte war Preußen Münsters Trainer Ralf Loose nicht unzufrieden mit der Leistung seiner Mannschaft.

  • Preußen Münster

    Mi., 15.01.2014

    Schöneberg pausiert – Kirsch zurück

    Der SC Preußen hat das Training in heimischen Gefilden wieder voll aufgenommen. Allerdings musste Rechtsverteidiger Kevin Schöneberg mit Achillessehnenproblemen am Mittwoch im Training passen. Dafür könnte Innenverteidiger Patrick Kirsch nach überstandenen Waden- und Oberschenkelproblemen wieder in das Training mit der Mannschaft zurückkehren. Am Freitag testet der SCP um 18 Uhr bei West-Regionalligist SF Lotte. Einen Tag später gastiert um 14 Uhr ein weiterer Regionalligist beim SCP.

  • Abschluss vom Trainingslager in Estepona

    Mo., 13.01.2014

    Wohin führt Loose die Adlerträger? - Positionskämpfe voll entbrannt

    In unterschiedliche Richtungen unterwegs? Das Bild täuscht, alle hören auf die Kommandos von Trainer Ralf Loose (rechts).

    Das wäre geschafft, zehn Trainingseinheiten, jede Menge Stabilisationsübungen und Behandlungen durch die Physiotherapeuten sowie drei Testspiele später ist das einwöchige Übungscamp des SC Preußen Münster in Estepona Geschichte. Erwartet die Spieler des Fußball-Drittligisten nun der triste westfälische Winter?

  • Preußen Münster im Trainingslager

    Fr., 10.01.2014

    Muskelmanager Morschel

    Schweißtreibend: 75 Stufen, die hoch zum stets verschlossenen und verwaisten Clubhaus der Anlage führen. Dennis Morschel, Patrick Kirsch und Dennis Grote (v. l.) auf dem Rückweg.

    Er schießt keine Tore, er verhindert auch keine – und ist doch ein ganz wichtiger Faktor in der Erfolgsgleichung des SC Preußen Münster: Dennis Morschel. Der Physiotherapeut führt die verletzten und angeschlagenen Spieler zurück ins Team – und läuft dabei immer vorweg.

  • Testspiel im Trainingslager gegen Heracles Almelo

    Do., 09.01.2014

    Zweiter Härtetest für die Preußen

    Lagebesprechung vor dem Spiel gegen Almelo: Trainer Ralf Loose und Sportvorstand Carsten Gockel

    Zweiter Härtetest für die Drittliga-Fußballer vom SC Preußen Münster im Trainingslager im spanischen Estepona. Nach dem 1:0-Erfolg gegen Ado den Haag am Dienstag beginnt um 16 Uhr das Testspiel gegen den niederländischen Erstligisten Heracles Almelo. Trainer Ralf Loose muss auf Dennis Grote und Patrick Kirsch verzichten und muss auch Marcus Piossek ersetzen, der sich beim Training am Mittwochabend eine leichte Sprungelenkverletzung zugezogen hatte. Loose schickt folgende Anfangsformation auf den Platz: Masuch – Riedel, Pischorn, Scherder, Hergesell – Truckenbrod Bischof – Siegert, Kara, Manno – Krohne.

  • Drittligist Münster vor dem Abflug ins Trainingslager

    So., 05.01.2014

    Transferknaller - Pischorn wird ein Preuße

    Drittligist Münster vor dem Abflug ins Trainingslager : Transferknaller - Pischorn wird ein Preuße

    Transfer-Knaller beim SC Preußen Münster vor dem Abflug ins Trainingslager. Der Fußball-Drittligist verpflichtete am Samstag den 28 Jahre alten Innenverteidiger Marco Pischorn, der seinen Vertrag mit dem SV Sandhausen allerdings noch nicht aufgelöst hat. Dennoch wird der 1,88 Meter große Pischorn am Sonntag mit dem Team um Trainer Ralf Loose nach Estepona aufbrechen und in der einwöchigen Trainingsmaßnahme seine neuen Mitspieler kennenlernen. Pischorn erhält einen Vertrag für die nächsten zweieinhalb Jahre bis zum 30. Juni 2016, eine Ablöse wird dem Vernehmen nach nicht fällig, der Spieler hat das Wort des Vereins für einen Wechsel.

  • Grote trifft doppelt beim Elfmeterspektakel

    Sa., 21.12.2013

    Schöne Bescherung – 4:2 Sieg in Burghausen

    Grote trifft doppelt beim Elfmeterspektakel : Schöne Bescherung – 4:2 Sieg in Burghausen

    Schöne Bescherung für den SC Preußen Münster, dieser 4:2 (1:1)-Auswärtserfolg bei Wacker Burghausen manövriert den Fußball-Drittligisten in eine beschauliche Winterpause, obwohl die Lage in der Liga weiter kritisch bleibt. Nach sechs Partien ohne Niederlage hat sich die Elf von Trainer Ralf Loose ans Mittelfeld herangerobbt, aber weiterhin nur ein dünnes Polster auf die Abstiegsränge – und so nebenbei Schlusslicht Burghausen im Abstiegskampf ein paar harte Watschn verpasst. Am 3. Januar geht es weiter für Münster mit dem Trainingsstart, am 25. Januar muss der SCP bei RW Erfurt antreten, erst einmal hat der Traditionsclub sportlich wieder die Kurve bekommen. „Das war der erwartet harte Kampf. Hätten wir unsere Chancen vor der Pause besser genutzt, wäre der Sieg auch in der Höhe verdient“, erklärte Trainer Ralf Loose. Am Ende war es ihm ziemlich egal, wie der SCP die Punkte geholt hat, im Abstiegskampf der 3. Liga hatten seine Männer Zählbares zum Abschluss des Jahres geholt.

  • Video-Interview mit Trainer Loose

    Fr., 20.12.2013

    Eine harte Nuss zu knacken: SCP gastiert in Burghausen

    Voller Einsatz in Burghausen gefordert: Münsters Mittelfeldspieler Marcus Piossek (links), hier im Kopfballduell mit dem Leipziger Tobias Willers.

    Nach fünf Partien ohne Sieg fährt der SCP zuversichtlich zum Gastspiel nach Burghausen. Allerdings fehlen verletzungsbedingt Patrick Kirsch und Gaetano Manno.