Richard Dammann



Alles zur Person "Richard Dammann"


  • Untreue-Ermittlungen im Rathaus

    Di., 06.11.2018

    Fragen an die Bürgermeisterin

    CDU, Grüne und FDP äußern starke Zweifel an der Arbeit in der Nottulner Gemeindeverwaltung.

    Die Politik will Antworten. Die staatsanwaltlichen Ermittlungen nehmen CDU, Grüne und FDP zum Anlass, gemeinsam eine Sondersitzung des Rates zu beantragen.

  • Einzelhandelsvergrößerung am Franz-Rhode-Platz

    Di., 30.10.2018

    Nutzen für Nottuln nicht erkennbar

    Am Standort Daruper Straße/Franz-Rhode-Platz soll mehr Platz für Edeka und Rossmann geschaffen werden. Die Planung hat Auswirkungen auf den Rhodepark, aber auch auf die Daruper Straße. Statt eines ampelgesteuerten Einmündungsbereiches soll in Höhe der Häuser Nr. 29 ein Kreisverkehrsplatz angelegt werden.

    Der aktuelle Planentwurf zur Vergrößerung der Verkaufsflächen am Franz-Rhode-Platz stößt bei den Nottulner Grünen auf große Kritik.

  • Martinimarkt Nottuln 2018

    Fr., 12.10.2018

    DRK organisiert Seniorennachmittag

    Wenn in Nottuln Martinimarkt ist, sind die Straßen und Gassen voller Menschen. Für die Senioren wird in diesem Jahr wieder eine eigene Veranstaltung am Martinisamstag organisiert.

    Im vergangenen Jahr wurde er schmerzlich vermisst. Nun springt das DRK Nottuln in die Bresche und organisiert zu Martinimarkt wieder einen Seniorennachmittag – mit einigen Neuerungen.

  • Kostenexplosion bei der Dreifachsporthalle

    Mi., 10.10.2018

    Vorwürfe gegen die Architekten

    Da war die Welt noch in Ordnung: Beim offiziellen ersten Spatenstich im März dieses Jahres schaufelten Verwaltung, Politik und Architekturbüro noch gemeinsam. Inzwischen hinterfragt die Politik sehr kritisch die Arbeit des Büros.

    Der Bau der neuen Dreifachsporthalle wird um mehr als eine Million Euro teurer. Nun erhebt die Gemeindepolitik schwere Vorwürfe gegen das beauftragte Architekturbüro.

  • Mobiler Baukulturbeirat

    Do., 13.09.2018

    Experten sollen Bauqualität verbessern helfen

    Johann Conrad Schlaun hat Nottuln ein qualitativ hochwertiges bauliches Erbe hinterlassen. Das gelte es zu bewahren, findet die Politik.

    Die historischen Gebäude in Nottuln verpflichten zur Pflege der baulichen Qualität. Deshalb soll nun der „Mobile Baukulturbeirat“ geholt werden.

  • Open-Air-Kino im historischen Nottulner Ortskern

    So., 12.08.2018

    Kulturangebot vom Feinsten

    Beste Stimmung herrschte unter diesen Kinogästen. Kunst+Kultur-Vorsitzende Ulla Wolanewitz (kl. Foto) freute sich über die deutlich gestiegene Besucherzahl.

    Rund 1000 Besucher füllt am Samstagabend den Platz an der St.-Martinus-Kirche. So viele kamen zum Open-Air-Kino.

  • Sondersitzung des Gemeinderates

    So., 05.08.2018

    Klares Nein zum Grünen-Antrag

    Sondersitzung am Freitagnachmittag in den Sommerferien: Der Gemeinderat befasste sich gestern mit einem Antrag der Grünen und lehnte ihn mit überwältigender Mehrheit ab.

    Mit breiter Mehrheit hat der Gemeinderat beschlossen, das Bauprogramm Hanhoff ohne Abstriche umzusetzen. Die Grünen hatten aus Kostengründen Einsparungen beantragt.

  • Arminia Appelhülsen

    Mi., 30.05.2018

    Sportverein kann durchstarten

    Damit ist bald Schluss: Der Sportverein Arminia Appelhülsen wird aus seinem Tennenplatz einen Kunstrasenplatz machen. 500 000 Euro stellt die Gemeinde dafür zur Verfügung.

    Der SV Arminia Appelhülsen übernimmt Verantwortung: Er wird Bauherr für seinen Kunstrasenplatz und bekommt eine halbe Millionen Euro als Budget.

  • Franz-Rhode-Park

    Mi., 23.05.2018

    „Visionen nicht ausbremsen“

    Gärtnermeister Martin Uphoff (vorne 2.v.r.) war einer der drei Referenten bei der Führung.

    Kann der Franz-Rhode-Park noch gerettet werden? Wie reagiert die Politik? Bürger sorgen sich um das einstige Kleinod.

  • Neue Unterschriftenaktion

    Mi., 16.05.2018

    Rettung des restlichen Rhodeparks

    Verwildert ist der Wall zur Daruper Straße hin. Seine Zukunft ist ungewiss. Den bislang vorgestellten Überlegungen zufolge soll er zugunsten von Pendlerparkplätzen verschwinden.

    Dass der Rhodepark womöglich noch kleiner werden wird, dass möchte sich Sandra Johann lieber nicht vorstellen. Die Nottulnerin hat daher eine Unterschriftenaktion gestartet.