Robert Wenking



Alles zur Person "Robert Wenking"


  • Ruth Kuhnke bekommt zahlreiche Glückwünsche zu ihrem 95. Geburtstag

    Mi., 26.02.2020

    „Sie ist die beste Omi der Welt“

    Neben der Familie beglückwünschte Bürgermeister Robert Wenking (l.) Ruth Kuhnke im St.-Gertrudis-Haus zu ihrem 95. Geburtstag.

    Viele Glückwünsche zu ihrem 95. Geburtstag konnte Ruth Kuhnke am Mittwoch im St.-Gertrudis-Haus entgegennehmen. Im Namen der Stadt gratulierte Bürgermeister Robert Wenking der Jubilarin.

    Diese wohnt bereits seit zwei Jahren im Altenwohnheim und fühlt sich dort sehr wohl. Zu ihrer Familie gehören zwei Kinder, zwei Enkel und zwei Urenkell. 35 Jahre hat die Seniorin in der Lampenfabrik Cohausz gearbeitet.

  • 36 Kinder wollen nach den Sommerferien das Lernzentrum Horstmar besuchen

    Mi., 26.02.2020

    94 Anmeldungen für das Arnoldinum

    36 Mädchen und Jungen wurden für das neue Schuljahr 2020/2021 im Lernzentrum Horstmar angemeldet.

    Insgesamt 94 Kinder wurden am Gymnasium Arnoldinum für das neue Schuljahr 2020/2021 angemeldet. Davon entfallen 36 Mädchen und Jungen auf das Lernzentrum Horstmar und 58 auf den Standort in Burgsteinfurt. Wie Horstmars Bürgermeister Robert Wenking erklärte, kommen von den 36 Neuen 17 Schüler aus Laer, neun aus Schöppingen, zwei aus Leer, sieben aus Horstmar und einer aus Metelen.

  • Verwaltungsspitze schlägt sich als wackeres Dreigestirn während des Rathaussturms

    Mo., 24.02.2020

    Süße Goldstücke prasseln durch den Saal

    Bürgermeister-Stellvertreter Georg Becks (l.) und Kämmerer Jochen Lindenbaum mit den „Schätzen“ der Stadt.

    Als wackeres Dreigestirn erwiesen sich Bürgermeister Robert Wenking, sein Allgemeiner Stellvertreter, Georg Becks, und Kämmerer Jochen Lindenbaum beim Sturm auf das Rathaus. So hielten sie dem „Überfall“ der Piraten und zahlreichen anderen Besucher gut stand. Statt Geld gab es süße Goldstüke, die durch den Sitzungssaal prasselten. Danach zog die Karawane weiter.

  • Büttabend der Bruderschaft St. Katharina

    So., 23.02.2020

    Wo „dat Herz von de Welt“ schlägt

    Beim Sitzungskarneval der Bruderschaft St. Katharina weiß man zu feiern: Im Saal herrschte ausgelassene Stimmung.

    Das Geheimnis eines guten Sitzungskarnevals – die Bruderschaft St. Katharina hat es gefunden: Lachen, singen, schunkeln, tanzen, wer will, küssen nebst essen und trinken.

  • Zwei Arbeitskreise kämpfen für Projekte

    Di., 18.02.2020

    Besucher übergeben Unterschriftenlisten

    Dominik Kreft, Benedikt Nienau, Johannes Blömer (v.l.), Malvin Böckers (3.v.r.), Finn Börger (2.v.r.) und Lasse Frenzel (r.) übergaben die Unterschriftenlisten an Bürgermeister Robert Wenking.

    Dass sich Jugendliche für ihre Ziele einsetzen, gefällt Horstmars Bürgermeister Robert Wenking. Er nahm jetzt Unterschriften entgegen. Mit diesen werben die Jugendlichen für die Realisierung einer Mountainbike/Pumptrak Strecke zwischen Horstmar und Leer ein und der andere für ein Minifußballfeld in Leer.

  • Gelungener Show- und Büttnachmittag beschert Schützengesellschaft ein volles Katharinenhaus

    Mo., 17.02.2020

    Concorden außer Rand und Band

    Die „Buschpinkler“ schafften es, trotz ihrer riesigen Gummianzüge zu tanzen. Die „Burgkathrinchen“ begeistern (v.l. oben). Das Publikum ging begeistert mit. Den Prinzenorden bekamen Paul und Gerda Roters, die dem Kinderprinzenpaar viel Spaß wünschten (unten).

    Gute Stimmung herrschte beim Show- und Büttnachmittag der Concorden. Sie feierten im Vereinshaus der Katharinen. Dort bekam das närrische Volk ein super Programm geboten.

  • Mitarbeiter gehen durch den Ortskern von Laer / Angebot im Rahmen der Ouartiersentwicklung

    Mi., 05.02.2020

    Thermografieaufnahmen machen Energieverluste sichtbar

    Ihren 100. Geburtstag feierte Maria Hummert jetzt im St.-Gertrudis-Haus. Dazu gratulierten die Familie, Nachbarn und Freunde der Jubilarin. Die Heimleitung und die Mitarbeiterinnen gaben ein Ständchen und wünschten „Viel Glück und viel Segen“. Horstmars Bürgermeister Robert Wenking und Pfarrdechant Johannes Büll überbrachten die Glück- und Segenswünsche der Stadt, des Landrats und der Pfarrgemeinde.

  • Viele Glückwünsche für Maria Hummert zum 100. Geburtstag

    Mi., 05.02.2020

    Kinder, Haushalt und Hof gut gemeistert

    Bürgermeister Robert Wenking (l.) und Pfarrdechant Johannes Büll gratulierten Maria Hummert zum 100. Geburtstag.

    Ihren 100. Geburtstag feierte Maria Hummert jetzt im St.-Gertrudis-Haus. Dazu gratulierten die Familie, Nachbarn und Freunde der Jubilarin. Die Heimleitung und die Mitarbeiterinnen gaben ein Ständchen und wünschten „Viel Glück und viel Segen“. Horstmars Bürgermeister Robert Wenking und Pfarrdechant Johannes Büll überbrachten die Glück- und Segenswünsche der Stadt, des Landrats und der Pfarrgemeinde.

  • Siebenfache Mutter in Schöppingen

    Di., 04.02.2020

    Maria Hummert feiert 100. Geburtstag

    Bürgermeister Robert Wenking (l.) und Pfarrdechant Johannes Büll waren zwei der vielen Gratulanten, die mit Maria Hummert ihren 100. Geburtstag feierten.

    Ihren 100. Geburtstag feierte Maria Hummert am Montag im Horstmarer St.-Gertrudis- ­Haus mit vielen Gästen. Familie, Nachbarschaft und Freunde gratulierten der rüstigen Seniorin anlässlich ihres besonderen Ehrentags.

  • Vereinseigene Theatergruppe sorgt für beste Stimmung bei der Kfd und beim öffentlichen Auftritt

    Di., 04.02.2020

    „Gipfeltreffen“ in Horstmar

    Gut besucht war die Jahreshauptversammlung der Kfd St. Gertrudis Horstmar im Katharinenhaus, die mit einem Kaffeetrinken begann. Teamsprecherin Karin Mollenhauer und Kassiererin Maria Börger freuten sich über die Verstärkung durch Kathrin Pliete und das neue Vorstandsmitglied Silvia Heidemann. Dank sagten sie Anna Lülf, die aus dem Vorstand ausgeschieden ist (kleines Bild v.l.).

    Für tolle Stimmung und wahre Lachsalven sorgte die Theatergruppe der Kfd Horstmar während der Jahreshauptversammlung und eines öffentlichen Auftritts im Vereinsheim der Katharinen. Dabei zeigte sich wieder einmal, dass die Truppe unter der Leitung von Euphemia Schütte bestens ihr Handwerk versteht.