Rudy Giuliani



Alles zur Person "Rudy Giuliani"


  • Trumps Rechtsberater

    So., 06.05.2018

    Giuliani: Trump befürwortet Regimewechsel im Iran

    Rudy Giuliani über Trumps Iran-Strategie: «Wir haben einen Präsidenten, der knallhart ist, einen Präsidenten, der nicht auf Schwarzmaler hört, und einen Präsidenten, der dem Regimewechsel genauso verpflichtet ist wie wir.»

    Washington (dpa) - US-Präsident Donald Trump strebt nach Angaben seines Rechtsberaters Rudy Giuliani einen Umsturz im Iran an.

  • 130.000 Dollar an Anwalt Cohen

    Do., 03.05.2018

    Trump liefert neue Version über Zahlung an Pornostar

    Die US-Pornodarstellerin Stormy Daniels (Stephanie Clifford) spricht nach dem Verlassen des Bundesgerichts mit Medienvertretern.

    Die Affäre um die Pornodarstellerin Stormy Daniels lässt Donald Trump nicht los. Nun dreht er gemeinsam mit seinem Anwalt Rudy Giuliani die Geschichte. Seine Kritiker müssen das nicht glauben, sondern das Gegenteil beweisen.

  • Affären

    Do., 03.05.2018

    Giuliani: Trump entschädigte Anwalt für Zahlung an Pornostar

    Washington (dpa) - US-Präsident Donald Trump hat seinem Anwalt Michael Cohen nach Angaben seines neuen Rechtsberaters Rudy Giuliani die Zahlung von 130.000 Dollar an die Pornodarstellerin Stormy Daniels erstattet. Das Geld sei über eine Anwaltskanzlei geflossen «und der Präsident hat es zurückgezahlt», sagte Giuliani in einem Interview des Senders Fox News. Soweit er wisse, habe Trump nichts über die Einzelheiten gewusst. «Aber er wusste von der allgemeinen Vereinbarung, dass Michael sich um die Dinge kümmern würde.» Trump hatte Anfang April gesagt, nichts von der Zahlung gewusst zu haben.

  • Der „Held von New York“ soll Trump retten

    Fr., 20.04.2018

    Rudy Giulianis schwerste Mission

    Rudolph „Rudy“ Giuliani: Der Ex-Bürgermeister von New York soll Sonderermittler Robert Mueller dazu bewegen, die Russland-Ermittlungen gegen Trump abzuschließen.

    Rudolph „Rudy“ Giuliani ist den meisten US-Bürgern ein Begriff. Unvergessen die Bilder, die den damaligen Bürgermeister von New York kurz nach den Terroranschlägen des 11. September 2001 auf dem Weg durch „Lower Manhattan“ und die schwer getroffene Gegend um „Ground Zero“ zeigen, Giuliani trägt wie die meisten seiner Begleiter eine Staubmaske, und wenig später spricht er den New Yorkern mit einer Art „Wir schaffen das“-Erklärung Mut zu, was die Medien ausführlich feierten. Einige sprachen später sogar vom „Held von New York“.

  • Geschwärzte Version

    Fr., 20.04.2018

    Kopie der Comey-Papiere an Kongress übergeben

    Geschwärzte Version: Kopie der Comey-Papiere an Kongress übergeben

    Erst veröffentlicht Ex-FBI-Chef Comey sein Skandal-Buch. Jetzt liegen auch seine Notizen aus Gesprächen mit dem US-Präsidenten vor. Sie dienen als Beweisstück in der Russlandaffäre. Laut Trump belegen sie nur seine Unschuld. Dennoch bekommt sein Anwaltsteam Verstärkung.

  • Affären

    Fr., 20.04.2018

    Rudy Giuliani kommt an Bord von Trumps Anwaltsteam

    Washington (dpa) - Rudy Giuliani, Ex-Bürgermeister von New York, soll das Anwaltsteam von US-Präsident Donald Trump in der Russlandaffäre verstärken. «Rudy ist großartig. Er ist schon lange mein Freund und er will diese Angelegenheit zum Wohl unseres Landes schnell klären», sagte Trump. Giuliani erklärte, er tue das, weil er hoffe, ein Ende der Russland-Untersuchungen erreichen zu können, berichtet die «Washington Post». Er habe außerdem größten Respekt für den Präsidenten und für FBI-Sonderermittler Robert Mueller.

  • Fragen und Antworten

    Mo., 30.01.2017

    Trumps Bann und die Folgen

    Donald Trumps Einreiseverbote sind für viele ein Schock. «Krieg an der Grenze» lauteten am Montag Überschriften in den USA. Wird sich Trump von der weltweiten Welle der Kritik beeindrucken lassen?

  • Regierung

    Fr., 09.12.2016

    Berichte: Rudy Giuliani aus dem Rennen als US-Außenminister

    New York (dpa) - New Yorks Ex-Bürgermeister Rudy Giuliani ist nach übereinstimmenden Berichten aus dem Rennen um das Amt des US-Außenministers. Das berichteten die Sender CNN und MSNBC. Giuliani war im Wahlkampf einer der lautstärksten Unterstützer des Republikaners Donald Trump gewesen. Den Berichten zufolge hat den designierten US-Präsidenten geärgert, dass Giuliani das Amt des Außenministers zu öffentlich für sich reklamiert habe. Er sei eigentlich Favorit für die Position gewesen.

  • Loyaler Trump-Fan

    Fr., 09.12.2016

    Rudy Giuliani als künftiger US-Außenminister aus dem Rennen

    New Yorks Ex-Bürgermeister Rudolph «Rudy» Giuliani galt lange als Favorit für das Amt des US-Außenministers.

    New York (dpa) - New Yorks Ex-Bürgermeister Rudy Giuliani ist aus dem Rennen um das Amt des US-Außenministers ausgeschieden. Giuliani habe bereits Ende November seinen Namen von der Liste streichen lassen, erklärte der designierte US-Präsident Donald Trump.

  • Zusammenstellung Kabinett

    Fr., 02.12.2016

    Trumps Personalkarussell: Wer bekommt welchen Posten

    New York (dpa) - Der künftige US-Präsident Donald Trump stellt sein Kabinett zusammen. Er tut das schneller als die meisten seiner Vorgänger. Viele wichtige Posten sind vergeben, für die anderen kursieren zahlreiche Namen. Eine aktualisierte Übersicht: