Susanne Müller



Alles zur Person "Susanne Müller"


  • Duo „LiteraMusica“ zu Gast in Everswinkel

    Di., 15.03.2016

    Wörterwelten mit Tiefgang

    Ihr Name ist Programm: Das Duo „LiteraMusico“ um Sängerin Jule Vollmer und Pianist Elmar Dissinger servierte sowohl literarische als auch musikalische Häppchen.

    Mit tiefsinnigen und zugleich urkomischen Lebensweisheiten unterhielten Sängerin Jule Vollmer und Pianist Elmar Dissinger ihr Publikum anlässlich des Frauentags. Das Duo „LiteraMusica“ gastierte in der KiTa Weidenkorb.

  • Unterhaltsamer Nachmittag im Zeichen des Buches

    Mi., 28.10.2015

    Zwischen Ghandi und Sherlock Holmes

    Entspannte Atmosphäre: Zum Literaturgespräch der Reihe „Bücherwürmer und Rosinenschnecken“ begrüßte Susanne Müller diesmal Kaplan Thomas S. Daniel und Pfarrer Stefan Döhner.

    Die längeren Herbst- und Winterabende sowie das bevorstehende Weihnachtsfest bieten gute Gelegenheiten, sich mit interessanten, anregenden Büchern zum Lesen oder Verschenken zu befassen. Um dazu Anregungen zu geben, hatten der Arbeitskreis Literatur des Kulturkreises Everswinkel und die Katholische Öffentliche Bücherei Everswinkel zum ersten Mal gemeinsam Interessierte zum „Sonntag im Zeichen Buches“ eingeladen.

  • „Bühne frei!“ meldet sich mit Lyrik, Tanz und Musik aus der Sommerpause zurück

    Sa., 26.09.2015

    Bunte Wundertüte

    Tanzgruppen gab es schon öfter bei „Bühne frei!“, doch mit „Mumjib“ präsentierte erstmals eine Formation orientalische Tänze. Die Bühne für den Kultur-Cocktail war diesmal nicht der Gasthof, sondern das Rathaus.

    Nach vier Monaten Kleinkunst-Abstinenz war es am Donnerstagabend endlich wieder soweit: Das vom Kulturkreis organisierte und von vielen Everswinklern ungeduldig erwartete Festival „Bühne frei!“ meldete sich mit einer bunten Wundertüte aus der Sommerpause zurück – ausnahmsweise im Ratssaal.

  • Mitgliederversammlung des Kulturkreises: Martin Kirsche als Vorsitzender bestätigt

    Sa., 14.03.2015

    3300 Besucher auf der Habenseite

    Leisten erfolgreiche Vorstandsarbeit im Kulturkreis Everswinkel: Rüdiger Möllmann (Beisitzer), Silvia Thomaschik (Schatzmeisterin), Walter Mexner (stellv. Vorsitzender), Michael Langer (Schriftführer) und Carolin Wolff (Beisitzerin; v.l.) sowie sitzend der Chef, Martin Kirschke.

    Ganz offenkundig macht Martin Kirschke seine Arbeit als Vorsitzender des Everswinkeler Kulturkreis ziemlich gut. Das bestätigten ihm zumindest die 16 stimmberechtigten Mitglieder am Donnerstagabend bei der Mitgliederversammlung im Heimathaus. Sie schenkten ihm alle ihre Stimme und damit auch ihr Vertrauen. Zuvor hatte Kirschke auf ein erfolgreiches Kulturkreis-Jahr 2014 zurückgeblickt. Beachtliche 3 300 Besucher waren zu den insgesamt 17 Veranstaltungen gekommen.

  • „Bücherwürmer und Rosinenschnecken“ mit zwei bereichernden Gästen

    Mi., 14.01.2015

    Literatur-Blick über den Tellerrand

    Weg vom so genannten Kirchturmdenken, einmal über den literarischen Tellerrand sehen – das war das Motto der Kulturkreis-Veranstaltung „Bücherwürmer und Rosinenschnecken“, die jetzt im Heimathaus ihre siebte Auflage erlebte. Susanne Müllers Gesprächspartner waren diesmal Menschen, die nicht in Deutschland geboren wurden, sondern erst später hier ihr Zuhause fanden.

  • Bühne frei! in Everswinkel

    Mo., 01.12.2014

    Verse sind unverzichtbar

    Die Gruppe „BlueSwing“

    Einen so langen Bühne-Frei!-Abend hat es wohl noch nie gegeben. Es war lange nach 23 Uhr, als der letzte Protagonist erschöpft und glücklich die Bühne verließ.

  • Kreative Raum-Zwischennutzung im Verkehrsverein

    Fr., 07.11.2014

    Kunst statt Kataloge

    Farbtupfer im Verkehrsverein: Karin Wichmann, Monika Berlth und Susanne Müller (v.l.) stellen derzeit im freien Bereich des früheren Reise

    Manch ein Besucher wird sich verwundert umgeschaut haben, als er in den vergangenen Tagen den Verkehrsverein aufgesucht hat. Wo noch vor wenigen Wochen ein Reisebüro mit Schreibtisch und Katalogen angesiedelt war, stehen jetzt Staffeleien mit Acrylbildern. Der Verkehrsverein ist zwar auf der Suche nach einem neuen Mieter, dennoch zeigte man sich dort sofort angetan von der Idee, den Raum für eine kreative Zwischennutzung zur Verfügung zu stellen.

  • Kultur-Veranstaltung „Bühne frei!“ diesmal rein musikalisch

    Sa., 27.09.2014

    Vom Blues-Verächter zum Blues-Sänger

    Am Ende bekehrt:  Singer-Songwriter Wolf Lüerßen (r.), der zuvor musikalisch über den Blues gelästert hatte, stieg bei der abschließenden Jam-Session auf die Bühne zu Tom Vieth (Mitte) und Max Borkenstein und rockte mit..

    Der Abend endete mit einer echten Glanzleistung. Die drei Musiker auf der Bühne zogen die Zuschauer in ihren Bann, am Ende gab es Standing Ovations. Das kommt nicht oft vor, der Auftritt war musikalisch wohl mit das Beste, was die kleine Bühne im Gasthof Diepenbrock bis heute gesehen hat.

  • Realschule Lüdinghausen

    Mo., 08.09.2014

    Musikalisches Hobby testen

    Wenn der Nachwuchs ein Musikinstrument erlernen möchte, ist die Anschaffung des Instrumentes oftmals ein Hindernis. Schließlich ist das Risiko groß, dass das Kind nach mehr oder weniger kurzer Zeit die Lust zum Üben verliert, weil es doch nicht das richtige Instrument war oder neue und andere Hobbies viel attraktiver sind. Das teuer angeschaffte Instrument verstaubt dann im Schrank. Hier setzte das Engagement des Fördervereins der Städtischen Realschule Lüdinghausen in Zusammenarbeit mit den Musiklehrerinnen Marie-Theres Kersting und Susanne Müller an, interessierten Schülerinnen und Schülern der Realschule Instrumentalunterricht an einem Blechblasinstrument zu ermöglichen.

  • Verblüffend, feinsinnig und mitreißend: Bunter Abend bei „Bühne frei!“

    Sa., 24.05.2014

    Umgezogen – und keiner merkt‘s

    Für sie war die Bühne eigentlich zu klein: Das Ensemble „Flipside“ lieferte mitreißende Musical-Ausschnitte beim Kleinkunstabend „Bühne frei!“.

    Es gibt ein weltberühmtes Experiment. In dem läuft ein Gorilla quer durch das Bild und fast niemand sieht ihn, weil die Beobachter sich auf andere Dinge konzentrieren. „Blindheit der Aufmerksamkeit“ heißt dieses Phänomen. Genau das gelang auch Mentalist Timon Krause am Donnerstagabend im Gasthof Diepenbrock, wo eine neue Ausgabe von „Bühne frei!“ auf dem Programm stand.