Apple Pay



Alles zum Produkt "Apple Pay"


  • Große TV-Pläne

    Do., 27.10.2016

    Apple will mit neuen Notebooks Mac-Flaute brechen

    Apple-Chef Tim Cook spricht auf dem Neuheiten-Event in Cupertino.

    Nach dem neuen iPhone schließt Apple eine weitere Lücke in seiner Produktpalette mit einer frischen Version des Notebooks MacBook Pro. Der Clou dabei ist ein Multifunktions-Touchscreen am oberen Ende der Tastatur. Außerdem konkretisieren sich Apples Pläne fürs TV-Geschäft.

  • Große TV-Pläne

    Do., 27.10.2016

    Apple will mit neuen Notebooks Mac-Flaute brechen

    Apple-Chef Tim Cook spricht auf dem Neuheiten-Event in Cupertino.

    Nach dem neuen iPhone schließt Apple eine weitere Lücke in seiner Produktpalette mit einer frischen Version des Notebooks MacBook Pro. Der Clou dabei ist ein Multifunktions-Touchscreen am oberen Ende der Tastatur. Außerdem konkretisieren sich Apples Pläne fürs TV-Geschäft.

  • Computer

    Di., 14.06.2016

    Apple lässt mit Geräten sprechen und gibt fremden Apps mehr Raum

    Das Apple-Logo an einer Konzerthalle in San Francisco.

    Während die iPhone-Verkäufe in einem abgekühlten Smartphone-Markt sinken, werden Online-Dienste für Apple immer wichtiger. Dabei folgt der Konzern auch dem Trend, Nutzer mit Geräten sprechen zu lassen. Zugleich betont Apple seinen Fokus auf den Schutz der Privatsphäre.

  • Computer

    Di., 14.06.2016

    WWDC in San Francisco: App-Erneuerungen bei Apple

    Die Konzerthalle Bill Graham Civic Auditorium in San Francisco, USA, vor der WWDC 2016.

    Apple stellt sich dem Trend, dass Sprache zum Kommunikationsweg mit Computern wird: Die sprechende Assistentin Siri spielt künftig eine wichtigere Rolle. Zugleich betont der Konzern seinen Fokus auf den Schutz der Privatsphäre.

  • Telekommunikation

    Di., 14.07.2015

    Bezahldienst Apple Pay startet in Großbritannien

    Bei Apple Pay muss man die Geräte kurz an Kassen-Terminals halten, die kontaktlose Zahlungen über den NFC-Nahfunk unterstützen.

    London (dpa) - Apple hat seinen iPhone-Bezahldienst am Dienstag in Großbritannien als erstem Land außerhalb des Heimatmarktes USA gestartet.

  • Computer

    Di., 10.03.2015

    Apple Watch kommt am 24. April

    Computer : Apple Watch kommt am 24. April

    Die letzten offenen Fragen zu Apples Computeruhr sind geklärt: Die Batterie soll 18 Stunden halten. Und für die teuerste goldene Version wird man mindestens 10 000 Dollar hinblättern müssen. Als Bonus gab es von Apple ein sehr dünnes Notebook ohne Lüfter.

  • Computer

    Di., 10.03.2015

    Apple Watch in Gold ab 11 000 Euro

    San Francisco (dpa) - Der Akku hält 18 Stunden und es wird sie in Aluminium, Edelstahl oder auch Gold geben - die Apple Watch. Apple will die Computeruhr ab dem 24. April verkaufen. Das kündigte Konzernchef Tim Cook an. Um ins Internet zu kommen, muss die Uhr mit dem iPhone verbunden sein. Sie soll unter anderem Kurznachrichten anzeigen und Autos aufschließen. Über den Dienst Apple Pay kann man mit der Uhr auch an der Kasse zahlen. Die Preise für die Apple Watch liegen zwischen 399 Euro und ab 11 000 Euro für die Gold-Version.

  • Telekommunikation

    Mo., 02.03.2015

    Samsung kontert iPhone 6 mit Flaggschiff-Duo

    Etliche Samsung-Fans vermissen aber bei den beiden neuen Galaxy-Modellen zwei Features, die sie bislang sehr geschätzt haben. 

    Samsung will mit zwei neuen Oberklasse-Smartphones und einem eigenen System für das mobile Bezahlen dem Rivalen Apple die Initiative abnehmen.

  • Technik

    Mo., 02.03.2015

    Samsung kontert iPhone 6 mit Flaggschiff-Duo

    Samsung will mit zwei neuen Oberklasse-Smartphones und einem eigenen System für das mobile Bezahlen dem Rivalen Apple die Initiative abnehmen. Ob das dem Weltmarktführer mit dem Galaxy S6 und dem S6 Edge das gelingt, bleibt vorerst eine spannende Frage.

  • Internet

    Di., 30.12.2014

    Uber, Apple Pay, Google-Auto: Zeichen des Wandels in 2014

    Auch wenn die Taxi-Branche sich in einigen Punkten vor Gericht gegen Uber durchsetzen konnten, glauben die Investoren weiterhin an die Zukunft des Dienstes. Foto: Jens Büttner

    Berlin (dpa) - Große Veränderungen beginnen oft klein. Im Jahr 2014 gab es aber einige Neuerungen, die schon jetzt einen spannenden Kampf zwischen Herausforderern und Platzhirschen versprechen.