Dow-Jones-Index



Alles zum Produkt "Dow-Jones-Index"


  • Börsen

    Mo., 06.01.2020

    Aktien New York: Iran-Sorgen nehmen zu, Kurssorgen schwinden

    New York (dpa) - Den zunehmenden Spannungen zwischen den USA und dem Iran zum Trotz haben die US-Börsen ihre jüngsten Verluste gut verdaut. Der Leitindex Dow Jones Industrial beendete den Handel mit plus 0,24 Prozent auf 28 703,38 Punkten knapp unter seinem Tageshoch. Noch besser erholten sich die anderen Indizes: So rückte der marktbreite S&P 500 um 0,35 Prozent auf 3246,28 Punkte und der technologielastige Nasdaq 100 um 0,62 Prozent auf 8848,52 Punkte vor. Damit sind die jüngsten Rekorde wieder in Reichweite.

  • Börsen

    Fr., 03.01.2020

    Aktien New York: Anleger gehen auf Nummer sicher

    New York (dpa) - Nach einem verheißungsvollen Jahresauftakt hat der eskalierende Konflikt zwischen den USA und dem Iran den US-Aktien einen Dämpfer verpasst. Der Dow Jones Industrial fiel bis zum Handelsschluss um 0,81 Prozent auf 28 634,88 Punkte. Der Euro erholte sich. Zuletzt wurden in New York 1,1162 US-Dollar gezahlt. Die Europäische Zentralbank hatte den Referenzkurs zuvor auf 1,1147 Dollar festgesetzt. Der Dollar kostete damit 0,8971 Euro.

  • Nach Tötung von Soleimani

    Fr., 03.01.2020

    Spannungen in Nahost treiben Anleger in sichere Anlagehäfen

    Der Tod von General Ghassem Soleimani hat Auswirkungen auf die weltweiten Finanzmärkte.

    Börsen im Minus, Gold- und Ölpreis im Plus: Nach der Tötung eines iranischen Generals durch einen US-Raketenangriff im Irak und Drohungen des Iran ist die Nervosität an den Märkten weltweit groß.

  • Börsen

    Do., 02.01.2020

    Aktien New York: Erneute Rekorde zum Jahresauftakt

    New York (dpa) - Die Rekordrally an den US-Aktienmärkten ist auch im neuen Jahr weitergegangen. Der US-Leitindex Dow Jones Industrial schwang sich wie seine anderen großen New Yorker Indexkollegen in Rekordhöhen. Am Ende legte er um 1,16 Prozent auf 28 868,80 Punkte zu. Der Eurokurs fiel auf 1,1172 US-Dollar. Die Europäische Zentralbank hatte den Referenzkurs zuvor auf 1,1193 Dollar festgesetzt. Der Dollar kostete damit 0,8934 Euro.

  • Börse in Frankfurt

    Do., 02.01.2020

    Dax mit starkem Start ins neue Börsenjahr

    Ein Händler geht über das Parkett in der Börse in Frankfurt am Main und spiegelt sich dabei in einem Logo des Deutschen Aktienindexes (DAX).

    Frankfurt/Main (dpa) - Mit satten Kursgewinnen ist der deutsche Aktienmarkt ins neue Börsenjahr gestartet. Für Auftrieb sorgten am Donnerstag die weitere Lockerung der chinesischen Geldpolitik und die offenbar bald bevorstehende Unterzeichnung eines Handelsabkommens zwischen den USA und China.

  • Wirtschaft

    Di., 31.12.2019

    Aktien New York Schluss: Das alte Jahr im Plus beendet

    New York (dpa) - Der US-Aktienmarkt hat dank eines Kursanstiegs vor Handelsschluss den letzten Tag in diesem Jahr im Plus beendet. Der Dow Jones stieg zum Schluss um 0,27 Prozent auf 28 538,44 Punkte. Sein Jahresgewinn liegt damit bei 22,34 Prozent. Der Euro wurde zuletzt mit 1,1214 US-Dollar gehandelt. Die Europäische Zentralbank setzte den Referenzkurs auf 1,1234 US-Dollar fest. Der Dollar kostete damit 0,8902 Euro.

  • Börsen

    Mo., 30.12.2019

    Aktien New York: Anleger machen Gewinne

    New York (dpa) - An der Wall Street haben die Anleger nach der jüngsten Rekordhatz Gewinne eingestrichen. Die wichtigsten Aktienindizes gerieten allesamt unter Druck. Der Dow Jones Industrial fiel um 0,64 Prozent auf 28 462,14 Punkte. Damit liegt die Jahresbilanz für den US-Leitindex aktuell aber immer noch bei rund 22 Prozent. Der Euro wurde zuletzt mit 1,1202 US-Dollar gehandelt. Die Europäische Zentralbank hatte den Referenzkurs auf 1,1189 Dollar festgesetzt. Der Dollar hatte damit 0,8937 Euro gekostet.

  • Börsen

    Di., 24.12.2019

    US-Börsen: Wenig Bewegung vor Weihnachtspause

    New York (dpa) - Unmittelbar vor dem Weihnachtsfest haben sich die US-Börsen besinnlich gezeigt. Nach dem jüngsten Rekordlauf zogen es die wenigen noch verbliebenen Anleger meist vor, die Lage zu beobachten. So endeten die Indizes bei geringen Umsätzen nur wenig verändert. Im Einzelnen verlor der Dow Jones zum Handelsschluss 0,13 Prozent auf 28 515 Punkte.

  • Börsen

    Fr., 20.12.2019

    Aktien New York: Rekorde

    New York (dpa) - Auch am letzten Handelstag der Woche haben Anleger in den USA zu Aktien gegriffen. Die großen Börsenindizes erreichten erneut historische Höchststände. Der Dow Jones stieg um 0,28 Prozent auf 28 455 Punkte. Der Euro gab im US-Devisengeschäft nach und kostete zuletzt 1,1077 US-Dollar.

  • Börsen

    Do., 19.12.2019

    Immer neue Rekorde an der Wall Street vor dem Jahresende

    New York (dpa) - Das Kursfeuerwerk an den US-Börsen zum Jahresende reißt nicht ab. Der Dow Jones rückte um 0,49 Prozent auf 28 376 Punkte vor. Der Euro zeigte sich im US-Devisengeschäft stabil und kostete zuletzt 1,1124 Dollar.