Porsche Cayenne



Alles zum Produkt "Porsche Cayenne"


  • Einbrecher stehlen Schlüssel

    Mo., 14.09.2015

    Porsche Cayenne wird zur Beute

    Einbrecher, die in ein Haus an der Bispingheide eindrangen, hatten es unter anderem auf das Auto vor der Haustür abgesehen.

  • Auto

    Mi., 05.11.2014

    Neue Motoren für den Porsche Cayenne

    Stuttgart (dpa/tmn) - Kurz nach dem Facelift reicht Porsche für den Cayenne zwei neue Motorvarianten nach. Zu sehen ist der Geländewagen bald in L.A., im Februar kommt er in den Handel.

  • Porsche aus VW-Werk

    Di., 15.07.2014

    Osnabrück wird Cayenne-Standort

    Der SUV von Porsche soll ab Sommer 2015 in Osnabrück vom Band laufen.

    Im VW-Werk Osnabrück sollen ab dem Sommer 2015 pro Jahr rund 20 000 Exemplare des Nobel-Geländewagens Porsche Cayenne vom Band rollen.

  • Luxuswagen geleast und weiterverkauft

    Do., 10.04.2014

    Bande prellt gutgläubige Kunden

    Porsche Cayenne

    Er nannte sich Massimo Morati oder Marco Alberti. Er mietete 2013 mit gefälschten Papieren auch in Münster Wohnungen als Geschäftsadresse an, eröffnete Konten bei heimischen Banken, leaste Luxuswagen – und verkaufte diese dann über die gängigen Online-Autoportale an gutgläubige Kunden weiter. Am liebsten Porsche Cayenne, BMW X5 oder hochwertige Daimler Geländewagen.

  • Auto

    Do., 13.03.2014

    Die Elektro-Pläne der Volkswagen-Flotte

    Wolfsburg/Berlin (dpa) - Volkswagen will bis 2018 Weltmarktführer bei nachhaltiger Mobilität sein. Für dieses Ziel müssen Antriebsformen her, die die Umwelt möglichst wenig belasten.

  • Auto

    Mi., 11.12.2013

    Jaguar C-X17: Für den Adel auf Abwegen

    Berlin (dpa-infocom) – Jetzt bloß nichts kaputt machen. Gaaaanz vorsichtig öffnet der Techniker die Tür und lässt mich auf die dünnen Ledersitze gleiten. Jetzt kann die Fahrt beginnen - mit der millionenschweren Designstudie C-X17 von Jaguar.

  • Betrügerischer Porsche-Verkäufer

    Fr., 29.11.2013

    Vier Jahre Haft für „Marco Alberti“

    Einen porsche Cayenne (hier ein Archivbild) verkaufte der Verurteilte vier Mal, lieferte ihn aber nie aus. Foto: dpa

    Einen Porsche Cayenne – eigentlich nur geleast – war von einem gewissen „Marco Alberti“ viermal an verschiedene Kunden verkauft, aber nie ausgeliefert worden. Jetzt verurteilte das Gericht den 24-jährigen Angeklagten zu einer vierjährigen Freiheitsstrafe.

  • Schwedischer Porsche-Käufer fällt auf „Alberti“ rein

    Do., 21.11.2013

    Bauunternehmer aus Skandinavien überweist 56 000 Euro / Geld ist verschwunden

    56 000 Euro hat ein Bauunternehmer aus Schweden überwiesen, um einen Porsche Cayenne für seine Firma zu kaufen. Was der 46-Jährige im Juni dieses Jahres nicht wusste: Der Wagen – eigentlich nur geleast – war von einem gewissen „Marco Alberti“ viermal verkauft worden. An verschiedene Kunden. Insgesamt soll ein Schaden von rund 200 000 Euro entstanden sein. Aus diesem Grunde steht derzeit ein 24-jähriger Mann vor dem Landgericht Münster. Der Vorwurf lautet auf Betrug.

  • Porsche-Betrug: Gab es Hintermänner?

    Do., 21.11.2013

    Zwei weitere Männer in Untersuchungshaft

    Im Prozess gegen einen 24-Jährigen aus Münster wurde vor dem Landgericht am Donnerstag das Umfeld des Angeklagten beleuchtet. Unter dem falschen Namen „Marco Alberti“ soll er im Sommer 2012 vier Mal einen Porsche Cayenne verkauft haben, ohne dem jeweiligen Käufer den Sportwagen zu übergeben. Es entstand ein Schaden von rund 200 000 Euro.

  • Betrugsprozess

    Mi., 13.11.2013

    „Marco Alberti“ verkauft Porsche Cayenne gleich viermal

    Gleich viermal hat ein 24-jähriger Mann einen Porsche Cayenne verkauft - an verschiedene Kunden. Deshalb muss er sich nun vor dem Landgericht Münster verantworten.