Geschichtswettbewerb des Bundespräsidenten



Alles zum Ereignis "Geschichtswettbewerb des Bundespräsidenten"


  • Bundessieg im Geschichtswettbewerb

    Mi., 13.11.2013

    Rotlicht rund ums „Schlaun“

    Die Sonnenstraße und ihre Nachbargassen rund ums Schlaun-Gymnasium waren früher ein verrufenes Viertel (v.l.) : Pia Pellmann, Lehrer Carsten Rothaus, Juri Hößelbarth, Harriet Riemer, Jasmin Kampik, Lisanne Krail und Enno Walkenfort beleuchten die Vergangenheit des Rotlichtviertels mit ihrem Film

    Sechs Schüler des Schlaun-Gymnasiums werden heute in Berlin von Joachim Gauck ausgezeichnet. Beim Geschichtswettbewerb des Bundespräsidenten haben sie es mit einer Arbeit über Prostitution im Viertel rund um die Sonnenstraße, an der auch das Schlaun liegt, zum Bundessieg geschafft. 

  • Untersuchung über NS-Zeit in Wolbeck

    Di., 16.07.2013

    Unfrieden fängt im Kleinen an

    Der frisch gebackene Abiturient Daniel Kuna hat einen Landespreis beim Geschichtswettbewerb gewonnen: Er hat über nachbarschaftliche Verhältnisse zur Zeit der Nationalsozialisten in Wolbeck geschrieben und dafür mit der Geschichts-AG am Gymnasium Wolbeck Zeitzeugen befragt.

    Daniel Kuna sprach mit Zeitzeugen: Wie sah die Nachbarschaft mit Juden in Wolbeck zur NS-Zeit aus?

  • Geschichtswettbewerb

    Di., 16.07.2013

    Auf den Spuren einstiger Nachbarn

    Ein großer Teil der münsterischen Preisträger präsentierte sich nach der Ehrung mit seinen Urkunden vor dem Haus der Geschichte.

    Münsterische Schüler haben auf Landesebene beim Geschichtswettbewerb des Bundespräsidenten abgeräumt: Sie nahmen aus Bonn jede Menge Auszeichnungen mit nach Hause.

  • Landessiegerin

    Mo., 15.07.2013

    Marienschule Münster gewinnt NRW-Geschichtswettbewerb

    Bonn/Münster (dpa/lnw) - Die Marienschule in Münster ist NRW-Landessiegerin beim Geschichtswettbewerb des Bundespräsidenten. Das bischöfliche Mädchengymnasium stellt gleich fünf der am Montag in Bonn ausgezeichneten Landessieger und zwölf Preisträger, wie das Land Nordrhein-Westfalen mitteilte. 

  • Neues Buch in der Reihe „Schüler als Autoren“

    Di., 02.07.2013

    Freude und Streit unter Nachbarn

    Ein besonderes Buch kann in der Schul- und Gemeindebibliothek Havixbeck ausgeliehen werden. Geschrieben haben es Schüler der Anne-Frank-Gesamtschule.

  • Schüler werden am 15. Juli geehrt

    Sa., 29.06.2013

    Spurensuche beschert Landessieg

    Auf Spurensuche (v.l.): Constantin Polke, Charlotte Blümel, Lea-Marleen Rohlmann, Lukas Snell und Lehrer Ralph Kiepe.

    Landessieger beim Geschichtswettbewerb des Bundespräsidenten wurden Constantin Polke, Charlotte Blümel, Lea-Marleen Rohlmann und Lukas Snell aus Telgte.

  • Schüler punkten beim Wettbewerb des Bundespräsidenten

    Do., 27.06.2013

    Topfit in Sachen Geschichte

    Landespreisträger Keno Lubeseder und Helen Batchelor stellten gestern ihre Gewinnerarbeiten im Geschichtswettbewerb des Bundespräsidenten ihren Klassenkameraden vor. Die Dritte im Bund, Ella Leonie Lukas, konnte wegen einer Erkrankung leider nicht dabei sein.

    Schüler des Gymnasiums Johanneum haben schon bei so manchem Wettbewerb gut abgeschnitten. Diesmal ging es um Geschichte: Keno Lubeseder, Helen Batchelor und Ella Leonie Lukas punkteten im Vergleich des Bundespräsidenten.

  • Christ-König-Hauptschule

    Mi., 19.06.2013

    Kalender zur Pogromnacht

    Daniel Redel, Marcel Pannier und Sebastian Reinker (v.li.) freuen sich, beim Geschichtswettbewerb des Bundespräsidenten einen mit 100 Euro dotierten Förderpreis gewonnen zu haben.

    Sebastian Reinker, Marcel Pannier und Daniel Redel, Neuntklässler der Drensteinfurter Christ-König-Hauptschule, haben am diesjährigen Geschichtswettbewerb des Bundespräsidenten zum Thema „Vertraute Fremde. Nachbarn in der Geschichte“ teilgenommen. Mit Erfolg. Sie erhielten einen Förderpreis.

  • Geschichtswettbewerb des Bundespräsidenten

    Di., 18.06.2013

    Marienschule ist die beste im Land

    Alle Arbeiten der münsterischen Schüler sind noch im Stadthaus 1 zu sehen.

    Die Entscheidungen sind gefallen, die Namen stehen fest: Im Geschichtswettbewerb des Bundespräsidenten gehen 49 Preise nur nach Münster.

  • Geschichtswettbewerb des Bundespräsidenten

    So., 09.06.2013

    Auf gute Nachbarschaft

    Einfach spitze sind Münsters Schülerinnen und Schüler, wenn es um die Beteiligung beim Geschichtswettbewerb des Bundespräsidenten geht. Sie liegen zahlenmäßig ganz vorn. Ihre Arbeiten sind im Foyer des Stadthauses 1 zu sehen, die Ergebnisse des Wettbewerbs werden in einigen Tagen bekannt gegeben.

    250 Schülerinnen und Schüler von 16 münsterischen Schulen haben mitgemacht: Seit Sonntag stellen sie ihre Arbeiten zum Thema „Vertraute Fremde. Nachbarn in der Geschichte“ im Foyer des Stadthauses 1 aus.