Heiligabend



Alles zum Ereignis "Heiligabend"


  • Crazy-Christmas-Party

    Mi., 26.12.2018

    Abtanzen bis das Christkind kommt

    Schöne Bescherung: Rund 500 Gäste feierten ausgelassen und tanzend den Vorabend der Weihnachtsfeierlichkeiten bei der Crazy-Christmas-Party.

    Da wird an Heiligabend so mancher mit müden Knochen unterm Baum gelegen haben: Bei der Crazy-Christmas-Party im Cinetech feierten rund 500 Gäste mit den Bands „White Coffee Project“, „The Lightnings“ und „Timeless“ bis tief in die Nacht hinein ein rauschendes Fest – klatschend, singend und tanzend.

  • Jugendblasorchester Albachten

    Mi., 26.12.2018

    Festliche Klänge im Herzen Albachtens

    Auch auf dem Marktplatz am Rottkamp wartete das Jugendblasorchester den Albachtenern mit weihnachtlichen Klängen auf.

    In Albachten hat es Tradition: Zum mittlerweile 42. Mal in jährlicher Folge stimmte das Jugendblasorchester am Heiligen Abend an verschiedenen Stellen im Ortskern weihnachtliche Klänge an.

  • Roxeler Turmbläser

    Mi., 26.12.2018

    Weihnachtsmusik aus luftiger Höhe

    Sieben Bläser des Musikkorps der Freiwilligen Feuerwehr sorgten am Heiligen Abend in Roxel für weihnachtliche Klänge aus dem Turm von St. Pantaleon.

    An Heiligabend waren sie auch in diesem Jahr wieder in Aktion: Aus dem Turm der St.-Pantaleon-Kirche ließen Blasmusiker der Freiwilligen Feuerwehr festliche Klänge erschallen.

  • „Coming Home for Christmas“

    Mi., 26.12.2018

    Wiedersehen in rappelvollen Kneipen

    Tanzen? Keine Chance. Der Saal der Schuhfabrik ist am Sonntag rappelvoll. Aber die meisten Gäste wollen eh die Freunde von früher treffen und sich unterhalten.

    Voll und voller: Am Tag vor Heiligabend treffen sich alte Freunde in den Ahlener Kneipen wieder. Das sorgte für Vollbeschäftigung hinter den Theken.

  • „Spielplatz Sporthalle“ lockt 235 Kinder an

    Mi., 26.12.2018

    Kopf frei für das Christkind

    Ein Riesenandrang herrschte immer am Menschenkicker, und auch in der Hüpfburg amüsierten sich die Kinder.

    Statt herumzappelnd auf das Christkind zu warten, bewegten sich Mädchen und Jungen erneut beim „Spielplatz Sporthalle“

  • Weihnachtsessen „Gemeinsam gegen Einsamkeit“

    Mi., 26.12.2018

    Jeder geht auf den anderen zu

    Festlich gedeckt war die Tafel für die Gäste, die an Heiligabend zum Essen ins St.-Margareta-Gemeindehaus kamen.

    Weihnachten alleine verbringen – für die meisten keine schöne Vorstellung. Die katholische Kirchengemeinde hatte am 24. Dezember Menschen jeden Glaubens eingeladen. Unter dem Motto „Gemeinsam gegen Einsamkeit“ saßen sie an einer festlichen gedeckten Tafel.

  • US-Börsen

    Mi., 26.12.2018

    Präsident Trump rät zum Aktienkauf

    Händler an der New Yorker Börse: Trump sieht die steigenden Aktienkurse im ersten Jahr seiner Amtszeit als seinen Verdienst an und reagiert mit zunehmendem Zorn auf die derzeit sinkenden Märkte.

    Die Börsen stürzen ab, der US-Präsident wiegelt ab. Donald Trump rät seinen Landsleuten, die Kurse zum Einstieg ins Geschäft mit Aktien zu nutzen. Und bei der Gelegenheit teilt Präsident gleich mal gegen die US-Notenbank aus, die seiner Ansicht nach eh Ursache allen Übels ist.

  • Gemeinsamer Gottesdienst zu Weihnachten

    Mi., 26.12.2018

    Nottulner und Billerbecker vereint

    Das Krippenspiel in der großen Mehrzweckhalle erntete viel Applaus. Pfarrer Thomas Ring, vielen Nottulnern noch gut bekannt, leitete den Gottesdienst.

    Vor einer großen Kulisse fand Heiligabend der gemeinsame Gottesdienst der evangelischen Kirchengemeinden Nottuln und Billerbeck statt. Dafür war die Mehrzweckhalle des Rupert-Neudeck-Gymnasiums hergerichtet worden.

  • Open-Air-Gottesdienst an Heiligabend

    Mi., 26.12.2018

    Premiere übertrifft alle Erwartungen

    Die Idee der Organisatoren kam an: Dicht gedrängt standen die Menschen Heiligabend im Hof der Vorburg und auf dem Außengelände, um bei dem Open-Air-Gottesdienst dabei zu sein.

    Mit dem riesigen Interesse hatten die Organisatoren nicht gerechnet: Der erste ökumenische Open-Air-Gottesdienst sorgte Heiligabend nicht nur für einen vollen Hof der Vorburg, auch im Außengelände der Burg Vischering standen viele Teilnehmer, um Feier zu verfolgen.

  • Kriminalität

    Mi., 26.12.2018

    Böse Weihnachtsüberraschung für Einbrecher

    Der Schatten eines Mannes ist hinter einer gläsernen Wohnungstür zu sehen.

    Essen (dpa/lnw) - Mit einer unangenehmen Überraschung ist der Heiligabend für einen Einbrecher in Essen zu Ende gegangen. Wie die Polizei am Mittwoch mitteilte, hatte der 29-Jährige die Haustür eines Mehrfamilienhauses in Essen-Frohnhausen aufgebrochen und sich in den Keller geschlichen. Das fiel allerdings einer Hausbewohnerin auf. Sie schloss kurzerhand hinter ihm die Kellertür ab und alarmierte die Polizei. «Den Beamten der Polizeiinspektion Süd blieb nur, den eingeschlossenen, polizeibekannten Mann zu befreien und in geeignetere, ebenfalls abschließbare Räumlichkeiten der Essener Polizei zu fahren», berichteten die Beamten.