Bauhof



Alles zum Schlagwort "Bauhof"


  • Schneekatastrophe 1979

    Sa., 29.12.2018

    Ein Silvesterabend ohne Öl

    Die Schneemassen sind am Bahnhofsweg noch zu erahnen. Interessant ist das Bild aus dem Januar 1979, weil es das Baugebiet Süd-West noch nicht gibt.

    Rund um die Uhr war der Bauhof bei der Schneekatastrophe vor 40 Jahren aktiv.

  • Bauhof berichtet über Arbeit

    Sa., 01.12.2018

    Grünpflege dominiert

    Die Pflegemaßnahmen von Grünanlagen und Wirtschaftswegen stellten Christian Scheipers und Matthias Wenge am Donnerstag der Kommunalpolitik im Bürgerforum vor.

    Ein Drittel ihrer Arbeitszeit widmen die Mitarbeiter des Ascheberger Bauhofes sich dem Pflegen von Grünanlagen, knapp ein Viertel davon dem Mähen von Rasen.

  • Weihnachtsschmuck

    Di., 27.11.2018

    Bauhof-Team erledigt Dekorationsauftrag

    Weihnachtsschmuck: Bauhof-Team erledigt Dekorationsauftrag

    Der Bauhof hat seinen Teil zum weihnachtlichen Ortsbild beigetragen.

  • Zusage über 450 000 Euro vom Land und der EU

    Di., 06.11.2018

    Förderung für den Bauhof in Sicht

    Metelens Bauhof ist in die Jahre gekommen und wartet auf seine Sanierung. Für das Konzept der Kommune, das den Bauhof auch unter energetischen Gesichtspunkten auf Vordermann bringen will, gab es jetzt Förderzusagen.

    450000 Euro Fördergelder für die Sanierung des Gemeindebauhofes sind vom Land und der EU nach dem Ende eines Wettbewerbs fest zugesagt worden. Mit dem Geld, zu dem die Kommune einen Eigenanteil beisteuern muss, soll das marode Gebäude nicht nur funktional aufwertet, sondern vor allem unter energetischen Gesichtspunkten modernisiert werden. Die Detailplanung steht als nächstes an.

  • 49,5 Jahre gearbeitet

    Mi., 31.10.2018

    Bauhof-Team verabschiedet den „Präsidenten“ Ludger Wiedenhorst

    49,5 Jahre gearbeitet: Bauhof-Team verabschiedet den „Präsidenten“ Ludger Wiedenhorst

    30 Jahre hat er für den Ascheberger Bauhof gearbeitet, 49,5 Jahre insgesamt - mit dem 31. Oktober wechselt der „Bauhof-Präsident“ in den Ruhestand.

  • Bauboom führt zu Preissteigerungen

    Fr., 21.09.2018

    Neuer Bauhof eine Million Euro teurer

    Die boomende Baukonjunktur treibt die Kosten für den neuen Baubetriebshof in die Höhe.

    Der Neubau des Baubetriebshofes am ehemaligen Güterbahnhof wird nochmals um eine Million Eu­­ro teu­rer. Mindestens, denn weitere Kostensteigerungen sind nicht auszuschließen. Das geht aus einer Mitteilungsvorlage der Verwaltung für die Sitzung des Betriebsausschusses am kommenden Mittwoch, 26. September (16 Uhr, Ratssaal), hervor.

  • Tschüss, Hertie!

    Di., 18.09.2018

    Werbeschilder liegen künftig auf dem Bauhof

    Tschüss, Hertie!: Werbeschilder liegen künftig auf dem Bauhof

    Langsam sinkt an der Hausfassade ein Stück Gronauer Geschichte zu Boden: Bernd Smit (Metallbau Smit, r.) und sein Kollege Jürgen Grewe haben am Montag zwei Schilder der ehemaligen Hertie-Außenwerbung demontiert und damit vor dem Abbruch-Bagger bewahrt. Die Werbeschilder sollen – im Auftrag der Stadt – am Bauhof in Sicherheit gebracht werden. Wer weiß, wozu sie eines Tages noch zu gebrauchen sind . . .

  • Risiko auf Spielplatz: Glas und Müll nehmen zu

    Fr., 31.08.2018

    Scherben stecken im Spielplatzsand

    Die Müll-Massen nehmen zu: Peter Niermann leert Abfalleimer von Spielplätzen sowie in Parks und Anlagen aus. Dass auf Spielplätzen – wie hier am Walskamp – Glas zerdeppert wird, findet der Bauhof-Mitarbeiter besonders bedenklich.

    Das Thema ist ein „Evergreen“: Abfall oder Scherben ärgern Anwohner und gefährden Kinder. Dass Glas zerdeppert oder Hausmüll illegal entsorgt wird, nimmt aber immer mehr zu. Dieses Fazit zieht Peter Niermann vom Bauhof, der Behälter leert und für Ordnung sorgt.

  • Letzter Arbeitstag der Ferienjobber

    Fr., 24.08.2018

    Gern gesehene Unterstützung

    Sven Broszeit wurde im Bauhof eingesetzt und hat dort in erster Linie die Grünpflege übernommen.

    Zwei Wochen lang waren die Schüler Sven Broszeit, Torben Kurzhals und Fynn Hergert fleißig – als Ferienjobber haben sie den Mitarbeitern von Bauhof und Klärwerk bei ihrer Arbeit geholfen. Wer Interesse an einem Ferienjob im nächsten Jahr hat, der sollte mit seiner Bewerbung nicht allzu lange warten.

  • Gelsenwasser spendet Wasser

    So., 19.08.2018

    Bauhof wässert frisch Gepflanztes

    Der Ascheberger Bauhof wässert nur Hecken und Bäume, die frisch angepflanzt worden sind.

    Ausnahmesituationen verlangen unbürokratische Lösungen – unter dieser Devise hat die Gelsenwasser eine Hilfsaktion für Kommunen gestellt.