Rosenmontagszug



Alles zum Schlagwort "Rosenmontagszug"


  • Drei junge Männer vor Gericht

    Di., 14.01.2020

    Voll Wodka zum Rosenmontagszug

     

    Wegen einer gefährlichen Keilerei beim Rosenmontagszug in Münster standen am Montag drei Angeklagte aus Greven und Altenberge in Rheine vor dem Jugendschöffengericht.

  • Wagenbauer-Treffen

    Mi., 20.11.2019

    Kindgerecht und närrisch

    Die meisten Wagenbauer haben ihr Motto für den Rosenmontagszug bereits festgelegt.

    Bis zum Rosenmontagszug am 24. Februar 2020 dauert es zwar noch eine Weile, aber die Wagenbauer stecken schon längst in den Planungen. Montagabend trafen sie sich mit dem Förderkreis Kinderkarneval im Veranstaltungsraum der Volksbank.

  • Kinderprinzenproklamation jetzt im Martin-Luther-Haus / Aufruf zur Teilnahme am Rosenmontagszug

    Di., 19.11.2019

    „Wir feiern Karneval wie es uns gefällt“

    Während die Erwachsenen ihren Prinzen bereits proklamiert haben, müssen sich die Steinfurter Kinder noch etwas gedulden. Aber: Die Planungen für die Karnevalssession 2019/2020 laufen im Komitee Steinfurter Kinderkarneval bereits auf Hochtouren. Das Team mit Vera Göcke (Vorsitzende), Jörg Gruchmann (Zweiter Vorsitzender), Ralf Schulze Leugering (Kassierer) und Olaf Heinrich (Schriftführer) steckt bereits seit Wochen in der Vorbereitung, teilt das Komitee in einem Pressetext mit. Ein Motto für die Session gibt es bereits. Es lautet: „Wir sind die Kinder vom Bauernhof. Wir feiern Karneval wie es uns gefällt“!

  • Prämierung nach dem Rosenmontagsumzug

    Di., 19.03.2019

    ACC gleich zweimal vorne

    Viel Freude herrschte bei den siegreichen Wagenbauern und Fußgruppen bei der Prämierung der schönsten Gruppen des Rosenmontagszuges. Damit ist die Karnevalssession endgültig abgeschlossen.

    Mit der Prämierung der schönsten Karnevalswagen und Fußgruppen des Rosenmontagszugs haben die Karnevalisten im Alten Rathaus den endgültigen Schlusspunkt unter eine gelungene Session gesetzt.

  • Brauchtum

    Fr., 08.03.2019

    Porno- und Horrorfilme als Kamelle: Bußgeld

    Wülfrath (dpa/lnw) - Weil beim Rosenmontagszug in Wülfrath bei Wuppertal Porno- und Horrorfilme als Kamelle verteilt worden sind, verhängt die Stadt ein Bußgeld. Das teilte eine Sprecherin der Stadt Wülfrath am Freitag auf Anfrage mit.

  • Karnevalisten, Polizei und Feuerwehr bilanzieren Rosenmontag

    Mi., 06.03.2019

    Kehraus nach stürmischen Zeiten

    Säuberten gestern den Rasen an der Kirche: KG-Vizepräsident Heinz Schemmelmann, Gerd Olde, Prinz Ulrich Möllers, KG-Präsident Uwe Wuttke, Paul Hankmann und Theo Puke (v.li.).

    Nach dem Rosenmontagszug haben die Karnevalisten, die Polizei und die Feuerwehr Bilanz gezogen. Prinz Uli II. (Ulrich Möllers) ist zufrieden mit dem Verlauf der Session. Das gilt auch für den KG-Präsidenten Uwe Wuttke, der den Rosenmontagszug trotz des miesen Wetters als gelungen bezeichnet.

  • Zu viel Alkohol am Rosenmontag

    Di., 05.03.2019

    Betrunkene Jugendliche: Polizei verschickt Elternbriefe

    Zu viel Alkohol am Rosenmontag: Betrunkene Jugendliche: Polizei verschickt Elternbriefe

    Am Rande des Rosenmontagszuges schlugen etliche Jugendliche kräftig über die Stränge und tranken eine Menge Alkohol. Einige Eltern werden daher in den kommenden Tagen Post von der Polizei bekommen.

  • Abfallwirtschaftsbetriebe sammelten 14 Tonnen

    Di., 05.03.2019

    Jecken hinterlassen deutlich weniger Müll

    14 Tonnen Müll sammelten die Einsatzkräfte der AWM während und nach dem Rosenmontagszug ein.

    Viel Kamelle bedeutet auch viel Müll. Entlang des Rosenmontagszugs kam tonnenweise Müll zusammen. Die Bilanz der Abfallwirtschaftsbetriebe Münster (AWM) überraschten dennoch.

  • Polizeieinsätze nach dem Rosenmontagszug

    Di., 05.03.2019

    Junge Männer beleidigt und geschlagen

    Die Polizei verzeichnete einen ruhigen Rosenmontagsumzug. In einigen Fällen flogen dafür zu späterer Stunde die Fäuste.

    Während es am Rosenmontag bis etwa 18 Uhr eher ruhig für die Polizei verlief, häuften sich in den darauffolgenden Stunden die Einsätze bei den verschiedenen Karnevalsveranstaltungen. Dabei handelte es sich überwiegend um alkoholbedingte Körperverletzungen.

  • Haufenweise Müll – auch Bilanz des Rosenmontagszuges

    Di., 05.03.2019

    Über Nacht war alles wieder sauber

    Haufenweise Müll: Kamelle, Lutscher, eingeschweißte Gurken, hart gekochte Eier, Bockwürstchen und Konfettistreifen – das gehört neben dem feucht-fröhlichen Treiben auch zur Bilanz des Warendorfer Karnevals. Morgens war alles wieder sauber.

    Die städtischen Mitarbeiter des Baubetriebshofes sorgten über Nacht dafür, dass die rund acht Kilometer lange Strecke des Rosenmontagszuges – insbesondere der Marktplatz – wieder blitzblank war.