Gevelsberg



Alles zum Ort "Gevelsberg"


  • Fußball: DFB-Bounssystem

    Di., 28.03.2017

    Warmer Geldsegen für TuS Tecklenburg und Preußen Lengerich

    Über den warmen Geldsegen freute sich Dr. Hanno Knippenberg aus Tecklenburg (2. von links) gemeinsam mit dem Kreisvorsitzenden Helmut Hettwer (links). Die Ehrung wurde vorgenommen von DFB-Vizepräsident Jugend Dr. Hans-Dieter Drewitz (von links), FLVW-Präsident Gundolf Walaschewski und Harald Ollech (Vorsitzender des FLVW-Jugend-Ausschusses).

    Über einen warmen Geldsegen durften sich jetzt die Jugendfußball-Abteilungen des TuS Graf Kobbo Tecklenburg und des SC Preußen Lengerich freuen. Grund ist die Berufung von Julius Schell in die Jugendnationalmannschaft. Der Lengericher Junge spielte in frühester Jugend für die Kobbos und den SC Preußen.

  • Kriminalität

    Mo., 27.03.2017

    Explosion zerstört Fahrkartenautomaten: Keine Beute

    Gevelsberg (dpa/lnw) - Beim Versuch, einen Fahrkartenautomaten der Deutschen Bahn in Gevelsberg (Ennepe-Ruhr-Kreis) aufzusprengen, haben Unbekannte am Wochenende hohen Sachschaden angerichtet. Wie die Bundespolizei Dortmund am Montag berichtete, verwendeten die Täter vermutlich Pyrotechnik. Durch die Wucht der Explosion wölbte sich die Tür des Automaten nach außen. Das Innere des Gerätes wurde bei der Tat am Sonntagnachmittag erheblich beschädigt. Die Schadenshöhe schätzt die Polizei auf rund 25 000 Euro. Beute machten die Täter nicht. Erst am vergangenen Dienstag war bei der Sprengung eines Fahrkartenautomaten auf dem Bahnhof in Dortmund-Scharnhorst der mutmaßliche Täter ums Leben gekommen. Der 31-Jährige hatte schwerste Gesichtsverletzungen erlitten.

  • Nachwuchsfußball Sophia Kleinherne

    Fr., 17.03.2017

    SG und BSV vom DFB ausgezeichnet

    Sophia Kleinherne (r.) hat in La Manga (Spanien) ihre ersten beiden Einsätze in der deutschen U 19-Nationalmannschaft gegen die USA und Schottland erfolgreich bestritten.

    Die Jugendfußballabteilungen der SG Telgte und des BSV Ostbevern werden vom Deutschen Fußball-Bund für ihre leistungsorientierte Nachwuchsförderung ausgezeichnet.

  • Kriminalität

    Fr., 10.03.2017

    55-Jähriger soll Internet-Bekanntschaft erstochen haben

    Gevelsberg (dpa/lnw) - Eine in Gevelsberg getötete 41-Jahre alte Frau hat den mutmaßlichen Täter erst vor kurzem im Internet kennengelernt. Das teilten die Ermittler am Freitag mit. Der aufgrund von Gewaltdelikten polizeilich bekannte Tatverdächtige (55) soll die Frau demnach am Donnerstag mit mehreren Messerstichen getötet haben. Sie sei in ihrer Wohnung verblutet. Nähere Hintergründe zum Motiv und Tatgeschehen seien aber noch Gegenstand weiterer Ermittlungen, sagte ein Polizeisprecher. Der aus dem Saarland stammende 55-Jährige habe sich auf einer Polizeiwache gestellt und die Tat auch in der späteren Vernehmung eingeräumt.

  • Kriminalität

    Do., 09.03.2017

    55-Jähriger gesteht Tötung einer Frau in Gevelsberg

    Gevelsberg (dpa/lnw) - Ein 55-jähriger Mann hat bei der Polizei in Gevelsberg im Ennepe-Ruhr-Kreis die Tötung einer Frau gestanden. Zunächst sei am Donnerstagnachmittag die Leiche der 41-Jährigen in einer Wohnung in der Stadt bei Wuppertal gefunden worden, teilten Polizei und Staatsanwaltschaft mit. Wenig später habe sich ein Mann bei der Polizeiwache in Gevelsberg gemeldet und die Tat zugegeben. Er wurde umgehend festgenommen. Der mutmaßliche Täter und das Opfer hätten sich nach derzeitigem Ermittlungsstand gekannt, berichtete die Polizei weiter. Die Hintergründe der Tat will eine Mordkommission herausfinden.

  • Radsport: GW Albersloh

    Mo., 29.08.2016

    16 Talsperren und 3000 Höhenmeter bewältigt

    Die GWA-Radsportler Hubertus Gärtner, Thomas Koschützke, Andrea Ischner-Vahrst, Ludger Kraienhemke, Werner Sievers und Thomas Vahrst (v.l.) gingen in Gevelsberg an den Start.

    Die Albersloher Radsportler waren erfolgreich in Gevelsberg und Hamburg im Einsatz.

  • Volleyball: U 12-Mädchen

    Do., 26.05.2016

    Mädchen des ASV Senden werden Fünfter

    In fünf Spielen kassierte der von Kerrin Dienefeld trainierte ASV-Nachwuchs nur eine Niederlage.

    Mit hohen Erwartungen war der Nachwuchs des ASV Senden zu den Westdeutschen Meisterschaften nach Gevelsberg gereist. Sie verloren nur ein Spiel und wurde Fünfte.

  • Prozesse

    Mi., 25.05.2016

    Überfall auf Arztpraxis: Bewährungsstrafe für Azubi

    Hagen (dpa/lnw) - Weil er Angst vor der Kündigung hatte, überfiel ein 25-jähriger Azubi aus Gevelsberg im Dezember eine Arztpraxis. Er bedrohte eine Angestellte mit einer Waffe und zwang sie, ihm mehrere Atteste für die Berufsschule zu stempeln.

  • Tennis » Verbandsliga | THC Münster - Grün-Gold Gronau

    Mo., 02.05.2016

    Erster Krimi, erster Sieg

    Im Schlüsselspiel lag Gronaus Spielführerin Katharina Schlamann im dritten Satz schon mit 2:5 hinten. Doch die Grün-Gold-Akteurin bewies Kämpferherz und gewann nach mehr als drei Stunden Matchdauer schlussendlich 7:5.

    Licht, Schatten, verkehrte Welt zum Auftakt der Tennissaison für die Teams von Grün-Gold Gronau auf Westfalenebene: Während sich nämlich die Damen knapp, aber verdient nach einer äußerst spannenden Partie beim THC Münster 5:4 durch- und damit die Rolle des Außenseiters perfekt umsetzten, wussten die Herren 50 ihren kleinen Favoritenstatus beim TC Gevelsberg nicht zu nutzen. Es setzte eine so nicht erwartete klare 2:7-Niederlage.

  • Notfälle

    So., 17.04.2016

    Feuerwehr und THW retten 150 Jahre altes Haus vor Einsturz

    Feuerwehrleute und THW-Helfer sichern ein Gelände.

    Gevelsberg (dpa/lnw) - Mit einem 19-stündigen Großeinsatz haben Feuerwehr und Technisches Hilfswerk ein fast 150 Jahre altes Wohnhaus in Gevelsberg im südlichen Ruhrgebiet vor dem Einsturz bewahrt. Die etwa 80 Hilfskräfte stützten das Haus, dessen Giebelwände sich bereits stark nach außen wölbten, mit Gerüsten massiv von außen ab. Zuvor hatten sie das Gebäude geräumt und weiträumig abgesperrt, wie die Feuerwehr am Sonntag mitteilte. Die Hilfsaktion dauerte von Samstagnachmittag bis zum Sonntagmorgen. Dabei brachten Nachbarn kleine Mahlzeiten und heiße Getränke. Am Sonntagnachmittag wollten Baufachleute mit Kernbohrungen untersuchen, wie das Haus dauerhaft gesichert werden kann.