Peshawar



Alles zum Ort "Peshawar"


  • Konflikte

    Mi., 17.12.2014

    Trauer in Pakistan nach Massaker an Schulkindern

    Peshawar (dpa) - Nach dem blutigen Überfall islamistischer Taliban auf eine vom Militär betriebene Schule in Pakistan hat im Land eine dreitägige Trauer um die Toten begonnen. Insgesamt starben bei dem Angriff in Peshawar nach bisherigen Erkenntnissen rund 150 Menschen - unter ihnen über 130 Kinder. Pakistans Armeechef Raheel Sharif kündigte am Abend Vergeltung «bis zur vollständigen Eliminierung» der militanten Islamisten in Pakistan an. US-Präsident Barack Obama verurteilte den «entsetzlichen» Überfall auf das Schärfste.

  • Konflikte

    Di., 16.12.2014

    Massaker in Pakistan: Taliban töten mehr als 130 Schulkinder

    Viele Menschen konnten nach dem Taliban-Massaker nur noch tot geborgen werden. Foto: Arshad Arbab

    Peshawar (dpa) - Bei einem Überfall islamistischer Taliban auf eine Schule des Militärs sind in Pakistan mindestens 130 Kinder und Jugendliche getötet worden.

  • Konflikte

    Di., 16.12.2014

    Taliban töten in Pakistan mehr als 130 Schulkinder

    Peshawar (dpa) - Bei einem Überfall islamistischer Taliban auf eine Schule des Militärs sind in Pakistan mindestens 130 Kinder und Jugendliche getötet worden. Die Terroristen bezeichneten die Attacke als einen Racheakt für eine seit Monaten laufende Militäroffensive in ihren Stammesgebieten. Bei dem Angriff auf die Schule in der Millionenstadt Peshawar kamen nach Behördenangaben insgesamt mehr als 140 Menschen ums Leben, mehr als 250 weitere wurden verletzt. Alle sechs Angreifer seien tot, teilte das Militär mit.

  • Konflikte

    Di., 16.12.2014

    Massaker in Pakistan: Bei Taliban-Angriff sterben 125 Schulkinder

    Peshawar (dpa) - Bei einem Überfall islamistischer Taliban auf eine Schule des Militärs sind in Pakistan mindestens 125 Kinder und Jugendliche getötet worden. Die Terroristen bezeichneten die Attacke als einen Racheakt für eine Militäroffensive in ihren Stammesgebieten. Bei dem Angriff in der Stadt Peshawar kamen insgesamt fast 140 Menschen ums Leben, mehr als 250 weitere wurden verletzt. Der Angriff sorgte weltweit für Entsetzen. Bundespräsident Joachim Gauck sprach von einem «feigen Akt des Terrorismus».

  • Konflikte

    Di., 16.12.2014

    Gauck: Gegen internationalen Terrorismus zusammenstehen

    Berlin (dpa) - Bundespräsident Joachim Gauck hat das Taliban-Attentat auf eine Schule in Pakistan als «feigen Akt des Terrorismus» verurteilt. In einem Beileidstelegramm an Präsident Mamnoon Hussain schrieb Gauck, er habe mit großer Bestürzung von dem unfassbar grausamen Anschlag erfahren, dem so viele Menschen zum Opfer gefallen seien. Insgesamt wurden in Peshawar 132 Menschen getötet, die meisten von ihnen Kinder und Jugendliche. Die Taliban sprachen von einem Racheakt für eine Militäroffensive in ihren Stammesgebieten.

  • Nachrichtenüberblick

    Di., 16.12.2014

    dpa-Nachrichtenüberblick Politik

    Massaker in Pakistan: Taliban töten mehr als 120 Schulkinder

  • Konflikte

    Di., 16.12.2014

    Massaker in Pakistan: Taliban töten mehr als 120 Schulkinder

    Peshawar (dpa) - Islamistische Taliban haben in einer Schule in der pakistanischen Stadt Peshawar ein Blutbad angerichtet und mindestens 125 Kinder und Jugendliche getötet. Insgesamt kamen 132 Menschen ums Leben, mehr als 250 weitere wurden verletzt. Die Taliban sprachen von einem Racheakt für eine Militäroffensive in ihren Stammesgebieten. Inzwischen beendete die Armee die Geiselnahme nach stundenlangen Gefechten. Alle sechs Angreifer seien tot, teilte das Militär mit. Die pakistanische Friedensnobelpreis-Trägerin Malala Yousafzai verurteilte das Massaker als «grauenhaft und feige».

  • Konflikte

    Di., 16.12.2014

    Pakistanisches Militär: Taliban-Angriff auf Schule beendet

    Peshawar (dpa) - Nach fünf Stunden haben Militär und Polizei in Pakistan die blutige Geiselnahme an einer Schule durch Taliban-Extremisten beendet. Alle sechs Angreifer seien tot, teilte das Militär mit. Das Gebäude sei gesichert. Truppen durchsuchten die Schulgebäude nach Sprengsätzen. Die Angreifer hatten die vom Militär betriebene Schule in der Stadt Peshawar gestürmt und etwa 500 Schüler und Lehrer als Geiseln genommen, mindestens 132 Menschen wurden getötet.

  • Konflikte

    Di., 16.12.2014

    Steinmeier verurteilt «verbrecherischen Angriff» der Taliban

    Berlin (dpa) - Außenminister Frank-Walter Steinmeier hat den Terroranschlag der Taliban auf eine Schule in Pakistan als «verbrecherischen Angriff» verurteilt. Das übertreffe in seiner grausamen Feigheit alles, was das seit Jahren von Terror und Gewalt heimgesuchte Pakistan bisher kannte, sagte Steinmeier. Man trauere mit dem pakistanischen Volk. Islamistische Talibankämpfer haben heute in der Millionenstadt Peshawar eine vom Militzär betriebene Schule angegriffen. Mindestens 126 Kinder wurden getötet, mehr als 120 weitere verletzt.

  • Konflikte

    Di., 16.12.2014

    Taliban töten mindestens 126 Schulkinder in Pakistan

    Peshawar (dpa) - Es ist einer der blutigsten Terroranschläge in Pakistan seit Jahren: Mindestens 126 Kinder sind bei einem Angriff islamistischer Talibankämpfer auf eine Schule in der Stadt Peshawar getötet worden. Mehr als 120 weitere wurden verletzt. Die Taliban bekannten sich zu der Attacke und sprachen von einem Racheakt für eine Militäroffensive in ihren Stammesgebieten. Die Gefechte in dem Schulgebäude dauern noch an. Mindestens fünf der Attentäter wurden nach Angaben der Sicherheitskräfte getötet.