Al-Shabaab



Alles zur Organisation "Al-Shabaab"


  • Terrorismus

    Di., 15.01.2019

    Al-Shabaab beansprucht Anschlag in Nairobi für sich

    Nairobi (dpa) - Bei einem Terroranschlag auf ein Luxushotel in Kenias Hauptstadt Nairobi sind Medienberichten zufolge mehrere Menschen verletzt und getötet worden. Laut des Innenministeriums ist die Lage inzwischen «unter Kontrolle». Die Terrorgruppe Al-Shabaab beanspruchte den Anschlag über den Radiosender Al-Andalus für sich. Die Attacke hatte am Nachmittag mit einer Explosion vor dem Hotel begonnen. Daraufhin sprengte sich ein Selbstmordattentäter im Foyer in die Luft. Andere Angreifer verschanzten sich stundenlang in dem Hotelkomplex, in dem sich auch Büros, Restaurants und Läden befinden.

  • Anschlag auf Luxusherberge

    Di., 15.01.2019

    Nairobi: Al-Shabaab bekennt sich zu Terrorangriff auf Hotel

    Anschlag auf Luxusherberge: Nairobi: Al-Shabaab bekennt sich zu Terrorangriff auf Hotel

    Immer wieder greift die somalische Terrorgruppe Al-Shabaab Ziele im Nachbarland Kenia an. Doch die Hauptstadt Nairobi blieb viele Jahre vor Anschlägen den Fundamentalisten sicher - bis jetzt.

  • Terrorismus

    Di., 15.01.2019

    Polizei: Selbstmordattentäter unter den Angreifern in Nairobi

    Nairobi (dpa) - An dem Angriff auf ein Hotel in Kenias Hauptstadt Nairobi ist der Polizei zufolge auch ein Selbstmordattentäter beteiligt gewesen. Zunächst habe es eine Explosion gegeben, drei Autos vor dem Hotel seien beschädigt worden, sagte Polizeichef Joseph Boinnet. Daraufhin habe sich ein Angreifer im Foyer des Hotels DusitD2 in die Luft gesprengt. Inzwischen konnten Sicherheitskräfte den Angaben zufolge sechs der sieben Stockwerke des Hotels sichern. Die somalische Terrororganisation Al-Shabaab beanspruchte den Angriff für sich. Sie verübt immer wieder Anschläge in dem ostafrikanischen Land.

  • Terrorismus

    Di., 15.01.2019

    Anschlag auf Hotel in Nairobi - Angreifer noch im Gebäude

    Nairobi (dpa) - In Kenias Hauptstadt Nairobi ist ein Terroranschlag auf einen Hotelkomplex verübt worden. Einige «bewaffnete Kriminelle» befänden sich noch immer in dem Gebäude, teilte Polizeichef Joseph Boinnet am Nachmittag mit. Es habe Verletzte gegeben. Details nannte er nicht. Boinnet sprach von einem mutmaßlichen Terroranschlag. Die auf dschihadistische Propaganda spezialisierte Site Intelligence Group berichtete, die somalische Terrorgruppe Al-Shabaab habe den Anschlag für sich beansprucht. Live-Bilder im Fernsehen zeigten brennende Autos vor dem Hotel, dabei waren Schüsse zu hören.

  • Terrorismus

    Di., 15.01.2019

    Terroranschlag auf Hotel in Kenias Hauptstadt Nairobi

    Nairobi (dpa) - In Kenias Hauptstadt Nairobi ist es zu einem Terroranschlag auf ein Hotel gekommen. Die somalische Terrorgruppe Al-Shabaab habe sich zu dem Anschlag bekannt, berichtete die auf dschihadistische Propaganda spezialisierte Site Intelligence Group. Das Gebiet um den Gebäudekomplex des Hotels Dusit sei abgesperrt worden, teilte die Polizei auf Twitter mit. Die Zahl der Opfer ist noch unklar. Medien berichteten von bewaffneten Unbekannten, die sich in dem Komplex befanden. Live-Bilder im Fernsehen zeigten brennende Autos vor dem Hotel, dabei waren Schüsse zu hören.

  • Al-Shabaab-Attacke in Somalia

    Sa., 22.12.2018

    Mehr als 20 Tote bei zwei Terroranschlägen in Mogadischu

    Ein somalischer Polizist Ende November am Ort eines Al-Shabaab-Attentats in Mogadischu. Nun hat es erneut einen Angriff der Islamisten gegeben.

    Somalia am Horn von Afrika kommt nicht zur Ruhe. Doppelte Selbstmordanschläge gehören zum Markenzeichen der Terrororganisation Al-Shabaab. Wen hatten die Extremisten diesmal im Visier?

  • Konflikte

    Sa., 22.12.2018

    Viele Tote bei zwei Terroranschlägen in Mogadischu

    Mogadischu (dpa) - Somalias Hauptstadt Mogadischu ist von zwei schweren Bombenanschlägen erschüttert worden. Ersten Polizeiberichten zufolge kamen mindestens 15 Menschen ums Leben. Bei den Explosionen in der Nähe des Präsidentenpalastes handelte sich offensichtlich um zwei Autobomben, die von islamistischen Selbstmordattentätern gezündet worden waren, wie die Polizei mitteilte. Die islamistische Terrororganisation Al-Shabaab bekannte sich in einer Radiobotschaft zu den Anschlägen.

  • Al-Shabaab bekennt sich

    Sa., 10.11.2018

    Somalia: Zahl der Toten steigt nach schwerem Anschlag auf 53

    Sicherheitskräfte am Anschlagsort in Mogadischu.

    Mogadischu (dpa) - Einen Tag nach einem schweren Bombenanschlag auf ein Hotel in Somalia ist die Zahl der Toten auf mindestens 53 gestiegen, darunter sind auch sieben Angreifer der islamistischen Extremistengruppe Al-Shabaab.

  • Konflikte

    Fr., 09.11.2018

    Mindestens 19 Tote bei Bombenanschlag in Mogadischu

    Mogadischu (dpa) - Bei einem Bombenanschlag auf ein Hotel in der somalischen Hauptstadt Mogadischu sind nach Polizeiangaben mindestens 19 Menschen ums Leben gekommen, darunter sechs der mutmaßlich islamistischen Angreifer. Die Detonationen waren weithin zu hören, gefolgt vom Knattern automatischer Waffen; zudem stiegen über der Stadt große Rauchsäulen auf. Die Polizei vermutete die islamistische Terrororganisation Al-Shabaab hinter dem Anschlag.

  • Konflikte

    Di., 16.10.2018

    US-Militär: 60 Terroristen bei Luftangriff in Somalia getötet

    Mogadischu (dpa) - Bei einem Luftangriff in Somalia hat das US-Militär nach eigenen Angaben 60 Kämpfer der Terrormiliz Al-Shabaab getötet. Bei dem Angriff nahe Harardhere im Zentrum des Landes seien nach bisherigen Erkenntnissen keine Zivilisten verletzt oder getötet worden, teilten die US-Streitkräfte mit. Der Einsatz vom Freitag erfolgte, um die somalischen Behörden im Kampf gegen Al-Shabaab zu unterstützen, wie es hieß. Dies war demnach der größte Luftschlag gegen die Terrorgruppe seit einem Angriff im November 2017, bei dem etwa 100 Kämpfer getötet wurden.