BND



Alles zur Organisation "BND"


  • 50 Nachwuchs-Agenten dabei

    Mi., 03.07.2019

    Streng geheim: Ein Masterstudiengang für Spione

    Es ist der geheimste Masterstudiengang Deutschlands: «Intelligence and Security Studies» (MISS) - auf deutsch: «Geheimdienst- und Sicherheitsstudien».

    Seit dem 1. Juli studieren 50 Nachwuchs-Agenten in Berlin «Geheimdienst- und Sicherheitsstudien». Es geht um Grundlagen und Theorie für Spione - und die Glaubwürdigkeit der Nachrichtendienste.

  • Das Ende der Wahrheit

    Do., 06.06.2019

    Exzellent besetzter Politthriller

    Der BND-Mitarbeiter Martin (Ronald Zehrfeld) und seine Vorgesetzte Aline Schilling (Claudia Michelsen)

    Nur wenige Politthriller gibt es im deutschen Genrekino, schon gar keine wirklich gelungenen. Was am Fehlen einer echten Tradition liegt. Wo sind Autoren wie John Le Carré (zuletzt „Verräter wie wir“) oder Tom Clancy?

  • TV-Mitglieder erkundeten die Hauptstadt

    Fr., 10.05.2019

    Turner touren durch Berlin

    Die heimische SPD-Abgeordnete Ingrid Arndt-Brauer (4.v.l.) freute sich über die Besucherinnen und Besucher aus dem Wahlkreis und ließ sich mit den Gästen im Bild festhalten.

    Sechs Mitglieder des Turnvereins Gronau folgten jetzt einer Einladung der SPD-Bundestagsabgeordneten Ingrid Arndt-Brauer in die Bundeshauptstadt. Auf dem Programm stand auch ein Besuch des Bundesnachrichtendienstes. Was die Gronauer wohl beim Geheimdienst für Geheimnisse erfuhren?

  • Thriller

    Mo., 06.05.2019

    «Das Ende der Wahrheit»: Film mit Paraderolle für Zehrfeld

    Nach einem Attentat gerät das Leben von Martin (Ronald Zehrfeld) aus den Fugen.

    Martin Behrens ist ein erfahrener BND-Agent. Es ist schwierig, ihn aus der Ruhe zu bringen. Ein Attentat schafft es jedoch.

  • Thriller

    Mo., 06.05.2019

    «Das Ende der Wahrheit»: Film mit Paraderolle für Zehrfeld

    Die Journalistin Aurice Köhler (Antje Traue) und der Geheimagent Martin Behrens (Ronald Zehrfeld) kommen sich näher.

    Seit 60 Jahren gibt es den Bundesnachrichtendienst. Der Regisseur Philipp Leinemann («Wir waren Könige») macht die ambivalente Geheimdienstwelt in seinem neuen Thriller zum Thema - und verschafft Ronald Zehrfeld einen weiteren großen Auftritt.

  • Terrorismus

    Fr., 22.03.2019

    Bericht: 59 deutsche IS-Anhänger in Syrien in Haft

    Damaskus (dpa) - In Syrien sitzen einem Medienbericht zufolge zurzeit 59 Anhänger der Terrormiliz Islamischer Staat mit deutschen Pässen in Haft. Drei Viertel der Islamisten in den Gefängnissen oder Internierungslagern seien Frauen, berichtete der «Spiegel». Hinzu kämen knapp 60 Kinder mit deutschen Pässen, die meist mit ihren Müttern zusammen festgehalten würden. Dem Bericht zufolge habe der Bundesnachrichtendienst inzwischen viele der Islamisten in Syrien befragen können. Gegen 20 Deutsche lägen inzwischen auch Haftbefehle des Bundesgerichtshofes oder der Länderjustiz vor.

  • Porträt

    Di., 05.03.2019

    Der schwäbische Diplomat

    Kinkel führte das Auswärtige Amt über sechs Jahre lang.

    Er hatte das sympathieträchtige Amt des Außenministers inne und er war Vizekanzler. Doch aus dem Schatten seines Ziehvaters Genscher konnte sich Klaus Kinkel lange nicht lösen. Jetzt ist er im Alter von 82 Jahren gestorben.

  • Prozesse unter dem Dach der UN

    Di., 19.02.2019

    Debatte um IS-Anhänger: Kurden für UN-Sondergerichte

    Prozesse unter dem Dach der UN: Debatte um IS-Anhänger: Kurden für UN-Sondergerichte

    US-Präsident Trump hat einen wunden Punkt getroffen mit seiner auch an Deutschland gerichteten Forderung, gefangene IS-Kämpfer zurückzunehmen. In Berlin gibt es große Bedenken. Die Kurden machen einen Alternativvorschlag.

  • Geheimdienst zieht nach Berlin

    Fr., 08.02.2019

    Fake News und Cyberattacken zentrale BND-Herausforderungen

    Bundeskanzlerin Merkel und der Präsident des BND, Bruno Kahl, stehen bei der offiziellen Eröffnung vor der neuen Zentrale des Bundesnachrichtendienstes.

    Baukosten in Höhe von 1,086 Milliarden Euro. 206 Millionen Euro für Möbel und Technik. 100.000 Umzugskartons. Arbeitsplätze für rund 4000 Geheimdienstler. Das sind nur einige der Zahlen rund um den Neubau des Bundesnachrichtendienstes, der heute in Berlin eröffnet wurde.

  • Geheimdienste

    Fr., 08.02.2019

    Merkel lobt BND: Für Herausforderungen gut aufgestellt

    Berlin (dpa) - Kanzlerin Angela Merkel hat dem Bundesnachrichtendienst einen erfolgreichen Wandel nach dem Ende des Ost-West-Konflikts bescheinigt. Zugleich stellte sie sich klar hinter die Arbeit des deutschen Auslandsgeheimdienst. Angesichts der Krisen in der Welt sei sie überzeugt, «dass Deutschland einen starken und leistungsfähigen Auslandsnachrichtendienst dringender denn je braucht», sagte Merkel bei der offiziellen Eröffnung der neuen BND-Zentrale in der Mitte Berlins. Der BND tue etwas dafür, dass Millionen Deutsche sicher leben könnten.