Muslimbruderschaft



Alles zur Organisation "Muslimbruderschaft"


  • Geschichte

    Di., 22.09.2015

    Kalenderblatt 2015: 23. September

    Berlin (dpa) - Das aktuelle Kalenderblatt für den 23. September 2015

  • Prozesse

    Sa., 29.08.2015

    Drei Jahre Haft für Al-Dschasira-Reporter

    Al-Dschasira-Prozess in Kairo: Amal Clooney ist Verteidigerin des kanadischen Journalisten Mohammed Fahmy.

    Kairo (dpa) - Im Berufungsprozess gegen drei Reporter des arabischen Senders Al-Dschasira hat ein Gericht in Kairo die Angeklagten zu je drei Jahren Haft verurteilt und die Strafe damit verringert.

  • Prozesse

    Sa., 29.08.2015

    Gericht in Ägypten verringert Haftstrafen gegen Al-Dschasira-Reporter

    Kairo (dpa) - Im Berufungsprozess gegen drei Reporter des arabischen Nachrichtenkanals Al-Dschasira hat ein Gericht in Kairo die Haftstrafen gegen die Journalisten verringert. Die Angeklagten müssten für jeweils drei Jahre in Haft, sagte der Richter. Die drei Reporter waren Mitte 2014 in erster Instanz des international kritisierten Verfahrens zu je sieben Jahren Gefängnis verurteilt worden, weil sie die verbotene Muslimbruderschaft unterstützt haben sollen. Das erste Urteil gegen die Journalisten hatte international scharfe Kritik ausgelöst.

  • Prozesse

    Sa., 22.08.2015

    Lebenslang für Muslimbruder-Chef Badie in Ägypten

    Mohammed Badie, Anführer der Muslimbruderschaft, ist in Kairo zu lebenslanger Haft verurteilt worden.

    Ein Massenprozess in Ägypten endet mit lebenslangen Haftstrafen. Unter den Verurteilten ist der Führer der Muslimbruderschaft Badie - den andere Richter schon zum Tod verurteilt haben.

  • Konflikte

    Fr., 17.07.2015

    Sechs Tote bei Gewalt zwischen Islamisten und Polizei in Ägypten

    Kairo (dpa) - Bei gewalttätigen Auseinandersetzungen zwischen Sicherheitskräften und Anhängern der Muslimbrüder sind westlich von Kairo mindestens sechs Islamisten ums Leben gekommen. Dem ägyptischen Innenministerium zufolge protestierten rund 400 Anhänger des gestürzten Präsidenten Mohammed Mursi nach dem Morgengebet in der Stadt Giseh. Dabei hätten Demonstranten auf Anwohner geschossen und Zusammenstöße provoziert. Aktivisten beschuldigten dagegen die Sicherheitskräfte, sie hätten das Feuer auf Demonstrationen von Unterstützern Mursis eröffnet.

  • Demonstrationen

    Sa., 04.07.2015

    Ein Toter bei Pro-Mursi-Demonstration in Kairo

    Kairo (dpa) - Bei Protesten von Anhängern des vor zwei Jahren vom Militär gestürzten ägyptischen Präsidenten Mohammed Mursi ist in Kairo ein Mensch getötet worden. Wie das Onlineportal «Al-Ahram» weiter berichtete, wurden die Proteste von Anhängern der verbotenen Muslimbruderschaft von der Polizei aufgelöst. Die Demonstranten hätten die Sicherheitskräfte mit Feuerwerkskörpern beschossen, die daraufhin Tränengas einsetzte. Mursi wurde am 3. Juli 2013 nach Massenprotesten vom Militär abgesetzt. Inzwischen wurde er wie viele andere Islamisten zum Tode verurteilt.

  • Justiz

    Di., 16.06.2015

    Gericht bestätigt Todesurteil gegen Ex-Präsident Mursi

    Ein Kairoer Gericht hat das Todesurteil gegen den ehemaligen ägyptischen Präsidenten Mohammed Mursi bestätigt.

    Mohammed Mursi kam als erster demokratisch gewählter Präsident Ägyptens an die Macht. Nach nur einem Jahr setzte ihn das Militär ab und stellte ihn vor Gericht. Nun muss der Islamist den Tod fürchten.

  • Urteile

    So., 17.05.2015

    Empörung über Todesurteil für Mursi

    Ägyptens Ex-Präsident Mursi während der Verhandlung in Kairo.

    Zum ersten Mal in der Geschichte des modernen Ägyptens soll ein Ex-Präsident am Strang enden. Menschenrechtler werten das Verfahren gegen Mursi und mehr als 100 politische Weggefährten als Farce.

  • Urteile

    Sa., 16.05.2015

    Hintergrund: Die Muslimbruderschaft

    Bis auf wenige Ausnahmen sitzen die politischen Führer der Muslimbrüderschaft im Gefängnis.

    Kairo (dpa) -  Die Muslimbruderschaft wurde 1928 von dem ägyptischen Volksschullehrer Hassan al-Banna (1906-1949) gegründet.

  • Urteile

    Sa., 16.05.2015

    Hamas: Todesurteile bedauerlich und schockierend

    Gaza (dpa) - Die radikal-islamische Hamas hat das Todesurteil gegen den ehemaligen ägyptischen Präsidenten Mohammed Mursi und weitere Anhänger der Muslimbruderschaft als «schockierend» und «bedauerlich» bezeichnet.