Adli Mansur



Alles zur Person "Adli Mansur"


  • Unruhen

    Do., 11.07.2013

    Ägyptens Islamisten planen «Millionen-Menschen-Marsch»

    Die Muslimbrüder lehnen die angebotene Regierungsbeteiligung ab. Foto: Mohammed Saber

    Kairo (dpa) - Die Anhänger des gestürzten ägyptischen Präsidenten Mohammed Mursi machen erneut mobil: Für diesen Freitag haben die Islamisten zu einem «Millionen-Menschen-Marsch» auf Kairo aufgerufen. Der geplante Massenauflauf birgt die Gefahr blutiger Konfrontationen.

  • Unruhen

    Do., 11.07.2013

    Mursi-Anhänger rufen für Freitag zu Großdemonstration auf

    Muslimbrüder: Zu Beginn des Ramadan bleiben die Fronten in Ägypten verhärtet. Foto: Mohammed Saber

    Kairo (dpa) - Die Anhänger des gestürzten islamistischen ägyptischen Präsidenten Mohammed Mursi haben für Freitag zu einer Großdemonstration in Kairo aufgerufen. Wie die Zeitung «Al-Ahram» am Mittwochabend berichtete, soll dabei die Wiedereinsetzung Mursis verlangt werden.

  • Unruhen

    Mi., 10.07.2013

    Muslimbrüder lehnen Angebot zur Regierungsbeteiligung ab

    Ägyptens Führung schlägt zum Fastenmonat Ramadan versöhnliche Töne an. Die Spaltung der Gesellschaft ist tief. Foto: Mohammed Saber

    Kairo (dpa) - Die ägyptische Staatsanwaltschaft hat Haftbefehle gegen den Führer der Muslimbruderschaft, Mohammed Badia, und neun weitere Spitzenfunktionäre erlassen. Sie werden der Aufhetzung zur Gewalt im Zusammenhang mit den jüngsten Zusammenstößen mit mehr als 50 Toten beschuldigt.

  • Unruhen

    Mi., 10.07.2013

    Haftbefehle gegen führende Muslimbrüder

    Eine tief verschleierte Mursi-Anhängerin protestiert gegen die Entmachtung des ägyptischen Ex-Präsidenten. Foto: Amel Pain

    Kairo (dpa) - Die ägyptische Staatsanwaltschaft hat Haftbefehle gegen den Führer der Muslimbruderschaft, Mohammed Badia, und neun weitere Spitzenfunktionäre erlassen. Sie werden der Aufhetzung zur Gewalt im Zusammenhang mit den jüngsten Zusammenstößen mit mehr als 50 Toten beschuldigt.

  • Unruhen

    Mi., 10.07.2013

    Ägyptische Präsidentschaft kündigt Versöhnungsinitiative an

          Kairo (dpa) - Das Amt des ägyptischen Übergangspräsidenten Adli Mansur hat eine Versöhnungsinitiative zur Beendigung der Gewalt angekündigt. In einer Erklärung hieß es, man beabsichtige, sich dazu mit allen politischen Kräften in der kommenden Woche zu treffen. Der neue Chef der Übergangsregierung, Hazem al-Beblawi, will auch Vertreter der Partei für Freiheit und Gerechtigkeit an der Regierung beteiligen. Die Partei ist der politische Arm der Muslimbruderschaft, aus der der gestürzte Präsident Mohammed Mursi stammt.

  • Unruhen

    Mi., 10.07.2013

    Ägyptische Führung sucht den Ausgleich

          Kairo (dpa) - Kurz vor Beginn des Fastenmonats Ramadan hat das Amt des ägyptischen Übergangspräsidenten Adli Mansur eine Versöhnungsinitiative in der kommenden Woche angekündigt. Ziel sei es, die Spaltung in der ägyptischen Gesellschaft zu überbrücken und Blutvergießen zu vermeiden, schreibt die Zeitung «Al-Ahram» online. Zuvor hatte Mansur einen Fahrplan für Verfassungsänderungen und Neuwahlen binnen sechs Monaten präsentiert. Die Muslimbruderschaft verlangt, dass Mohammed Mursi wieder in sein Amt eingesetzt wird.

  • Unruhen

    Di., 09.07.2013

    Ägyptische Präsidentschaft kündigt Versöhnungsinitiative an

    Kairo (dpa) - Das Amt des ägyptischen Übergangspräsidenten Adli Mansur hat eine Versöhnungsinitiative zur Beendigung der Gewalt angekündigt. Die Präsidentschaft will sich in der kommenden Woche mit allen politischen Kräften treffen, um einen Plan zur Vermeidung des Blutvergießens aufzustellen. So heißt es in einer Erklärung. Demnach habe die Initiative mit dem Namen «Eine Nation» außerdem das Ziel, die Spaltung in der ägyptischen Gesellschaft zu überbrücken, schreibt die Zeitung «Al-Ahram» online.

  • Unruhen

    Di., 09.07.2013

    Fahrplan für Übergang bringt Ägypten keine Ruhe

    Ägyptens Interimspräsident will eine Verfassungsreform und Neuwahlen ansetzen. Foto: Ahmad Hammad

    Kairo (dpa) - Ägyptens Übergangspräsident Adli Mansur sucht mit einem Fahrplan für Verfassungsänderungen und Neuwahlen binnen sechs Monaten einen Ausweg aus der schweren innenpolitischen Krise.

  • Unruhen

    Di., 09.07.2013

    Fahrplan für Übergang in Ägypten - Armee verwarnt Muslimbrüder

    Kairo (dpa) - Ägyptens Übergangspräsident Adli Mansur sucht mit Verfassungsänderungen und Neuwahlen binnen sechs Monaten einen Ausweg aus der innenpolitischen Krise. Außerdem ernannte Mansur den früheren Finanzminister Hazem al-Beblawi zum amtierenden Ministerpräsidenten. Die ehemals regierende Muslimbruderschaft lehnt alle Vorschläge ab und verlangt, dass der vor einer Woche gestürzte Präsident Mohammed Mursi wieder in sein Amt eingesetzt wird. Die Armee warnte die Islamisten vor einer Fortsetzung ihrer Verweigerungspolitik.

  • Unruhen

    Di., 09.07.2013

    Fahrplan für Übergang in Ägypten liegt vor

    Kairo (dpa) - Ägyptens Übergangspräsident Adli Mansur sucht mit einem Fahrplan für Verfassungsänderungen und Neuwahlen binnen sechs Monaten einen Ausweg aus der schweren innenpolitischen Krise.