Beate Kopmann



Alles zur Person "Beate Kopmann"


  • Dr. Angela Brentrup zu Folgen der Pränataldiagnostik

    Sa., 28.07.2018

    Eine unfassbare Herausforderung

    Dr. Angela Brentrup ist Leiterin der Kinderneurochirurgie der Uniklinik Münster.

    Eltern, die ein behindertes Kind erwarten, stehen zunächst unter Schock. Die Neurochirurgin Dr. Angela Brentrup hat Brigitte und Henrich Berkhoff sowie ihren Sohn Julian von der Schwangerschaft bis heute begleitet. Redakteurin Beate Kopmann sprach mit der Leiterin der Kinderneurochirurgie an der Uniklinik Münster.

  • Breitbrandstrategie im Kreis Warendorf

    Do., 29.03.2018

    Gute Chance für Glasfaser-Lösung

    Landrat Dr. Olaf Gericke: „Wir haben gute Chancen für 100 Prozent Glasfaser. Bislang hat der Kreis noch nicht ausgeschrieben. Deswegen ist ein Technologiewechsel noch möglich.“

    Rund 30 Prozent der privaten Haushalte im Kreis Warendorf haben schon Glasfaser. Das ist viel. Damit die neue Technologie künftig in allen Außenbereichen genutzt werden kann, fließen Fördermittel von Bund und Land. 60 Millionen sind zugesagt. Allerdings noch für die alte Vectoring-Technologie, die mit Kupferkabeln arbeitet und nicht so schnell ist wie Glasfaser. Redakteurin Beate Kopmann sprach mit Landrat Dr. Olaf Gericke über die Breitbrand-Strategie des Kreises.

  • Lynn Petertonkoker und ihre Erfahrungen bei „Germany’s next Topmodel“

    Sa., 24.03.2018

    Zwischen Lagerfeuer und High Heels

    Foto-Shooting auf private Art in Hamburg: In der Hansestadt besuchte Lynn Petertonkoker nach der Staffel Neele Bronst, ebenfalls Kandidatin bei GNTM. Sie machte das Foto von Lynn.

    Zurück im Alltag ist Lynn Petertonkoker seit gut einem Jahr. Im März 2017 hatte sie es bis ins Halbfinale bei „Germany’s next Topmodel“ (GNTM) geschafft. Und natürlich war die Enttäuschung zunächst groß, als so kurz vor dem Sieg dann Schluss war. Über ihre Zeit bei GNTM und das Leben danach sprach Redakteurin Beate Kopmann mit der 19-Jährigen, die in Beckum lebt.

  • Sendker zum Frust über den Koalitionsvertrag

    Di., 13.02.2018

    Zu viel Dramatisierung

    Reinhold Sendker: „Der Koalitionsvertrag enthält viele gute Politikansätze. Deswegen können wir auch hoch erhobenen Hauptes in die Koalition eintreten.“

    Der Koalitionsvertrag liegt vor, aber die Personalquerelen nehmen kein Ende. Enttäuschte Christdemokraten wird es kaum trösten, dass das Debakel bei der SPD noch schlimmer ist. Auch in der CDU ist die Stimmung schlecht. Diese Lage ist Ausgangspunkt eines Gespräches, das Redakteurin Beate Kopmann mit dem CDU-Kreisvorsitzenden Reinhold Sendker (MdB) führte.

  • Ali Bas zur Lage in der Türkei

    Fr., 08.09.2017

    Riss geht durch die Familien

    Ali Bas: „Mich besorgt, dass ein großer Teil der türkisch-stämmigen Deutschen sich in seinem Denken von den Grundwerten unseres Staates entfernt. Das erschwert die Integration.“

    Nach dem Putschversuch in der Türkei hat der türkische Staatschef Recep Tayyip Erdogan 50 000 seiner Landsleute ins Gefängnis gebracht. Nun werden auch deutsche Staatsangehörige willkürlich in der Türkei inhaftiert. Über diese Entwicklung sprach Redakteurin Beate Kopmann mit Ali Bas, Sohn einer deutschen Mutter und eines türkischen Vaters. Der Grüne, der wieder als Lehrer arbeitet, war bis Mai Landtagsabgeordneter im Kreis Warendorf und ist Sprecher der Landesarbeitsgemeinschaft Muslime bei den Grünen.

  • 25 Jahre Radio WAF

    Di., 05.09.2017

    Radiokarriere als DJ gestartet

    Frank Haberstroh: „Von meinen Interviewpartnern haben mich Rolf Aldag und Guido Maria Kretschmer menschlich am meisten beeindruckt.“

    Der Lokalsender Radio WAF feiert heute seinen 25. Geburtstag. Frank Haberstroh ist seit 20 Jahren Chefredakteur des lokalen Rundfunks für den Kreis Warendorf. Mit ihm sprach Redakteurin Beate Kopmann.

  • Bernhard Daldrup (SPD) kandidiert für den Bundestag

    Fr., 25.08.2017

    Neue Rüstungsspirale verhindern

    Bernhard Daldrup: „Wir haben viel für soziale Gerechtigkeit getan – zum Beispiel den Mindestlohn eingeführt. Für drei Millionen Menschen war das die größte Lohnerhöhung ihres Lebens.“

    Bernhard Daldrup aus Sendenhorst kandidiert bei der Bundestagswahl am 24. September für die SPD. Der 61-jährige Bundestagsabgeordnete ist seit 2003 Landesgeschäftsführer der Sozialdemokratischen Gemeinschaft für Kommunalpolitik, verheiratet und hat zwei Kinder. Über seine politischen Ambitionen bei der Bundestagswahl sprach Redakteurin Beate Kopmann mit dem Direktkandidaten.

  • Reinhold Sendker (CDU) kandidiert für den Bundestag

    Mi., 23.08.2017

    „Wir müssen Europa stärken“

    Reinhold Sendker: „Wir haben einen Exportschlager allererster Güte: 72 Jahre Frieden.“

    Reinhold Sendker aus Westkirchen kandidiert bei der Bundestagswahl am 24. September für die CDU. Der 64-jährige Bundestagsabgeordnete ist von Beruf Lehrer, verheiratet und hat drei Kinder. Über seine politischen Ambitionen bei der Bundestagswahl sprach Redakteurin Beate Kopmann mit dem Direktkandidaten.

  • Oliver Niedostadek (FDP) kandidiert für den Bundestag

    Fr., 18.08.2017

    Schere bei Gehältern schließen

    Dr. Oliver Niedostadek: „Es ist falsch, mit der FDP Turbo-Kapitalismus zu verbinden. Ich bin zum Beispiel der Meinung, dass die Schere bei den Gehältern viel zu weit auseinandergeht und man da nicht länger tatenlos zuschauen kann.“

    Dr. Oliver Niedostadek aus Telgte kandidiert bei der Bundestagswahl am 24. September für die FDP. Der 43-jährige Geschäftsführer und Anwalt ist ledig und hat keine Kinder. Über seine politischen Ambitionen bei der Bundestagswahl sprach Redakteurin Beate Kopmann mit dem Direktkandidaten.

  • Olaf Barton (parteilos) kandidiert für den Bundestag

    Mi., 16.08.2017

    Kuhhandel in der Politik beenden

    Olaf Barton: „Ich kandidiere, weil ich Werbung für Volksabstimmungen machen will.“

    Olaf Barton aus Oelde kandidiert als parteiloser Bewerber bei der Bundestagswahl am 24. September. Der 44-jährige Chemiker ist ledig und hat keine Kinder. Über seine politischen Ambitionen bei der Bundestagswahl sprach Redakteurin Beate Kopmann mit dem Direktkandidaten.