Frank-Walter Steinmeier



Alles zur Person "Frank-Walter Steinmeier"


  • Ehemaliger EZB-Präsident

    Mo., 27.01.2020

    Bundesverdienstkreuz für Draghi - Kritik auch aus der CDU

    Der ehemalige EZB-Präsident Mario Draghi soll am 31. Januar im Schloss Bellevue das Bundesverdienstkreuz erhalten.

    Berlin (dpa) - Nach CSU-Generalsekretär Markus Blume kritisiert auch der CDU-Innenexperte Axel Fischer die geplante Verleihung des Bundesverdienstkreuzes an den ehemaligen EZB-Präsidenten Mario Draghi.

  • Geschichte

    Mo., 27.01.2020

    Steinmeier zum Gedenken an Auschwitz-Befreiung in Polen

    Oswiecim (dpa) - Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier und seine Frau Elke Büdenbender sind zu einem eintägigen Besuch in Polen eingetroffen. Sie wollen am Nachmittag an der Gedenkfeier im früheren deutschen Konzentrations- und Vernichtungslager Auschwitz-Birkenau teilnehmen. Einheiten der sowjetischen Roten Armee hatten dieses vor genau 75 Jahren erreicht und mehr als 7000 noch lebende Häftlinge befreit. Viele von ihnen starben jedoch innerhalb kurzer Zeit an den Folgen von Hunger, Krankheiten und Erschöpfung.

  • Geschichte

    Mo., 27.01.2020

    Gedenken zum 75. Jahrestag der Befreiung von Auschwitz

    Oswiecim (dpa) - 75 Jahre nach der Befreiung des Vernichtungslagers Auschwitz wird heute dort an die Gräueltaten erinnert und der Toten gedacht. Zu der Gedenkveranstaltung werden Delegationen aus etwa 50 Staaten und auch zahlreiche Überlebende in Polen erwartet. Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier wird daran ebenso teilnehmen wie der israelische Staatspräsident Reuven Rivlin. Am 27. Januar 1945 hatte Einheiten der sowjetischen Roten Armee das Konzentrations- und Vernichtungslager im von der Wehrmacht besetzten Polen erreicht. Sie befreiten mehr als 7000 überlebende Häftlinge.

  • Geschichte

    Mo., 27.01.2020

    Gedenkfeier zum 75. Jahrestag der Befreiung des KZ Auschwitz

    Oswiecim (dpa) - Genau 75 Jahre nach der Befreiung des deutschen Konzentrationslagers Auschwitz wird heute dort an die Gräueltaten erinnert und der Toten gedacht. Zu der Gedenkveranstaltung werden Delegationen aus etwa 50 Staaten und auch zahlreiche Überlebende in Polen erwartet. Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier wird daran ebenso teilnehmen wie der israelische Staatspräsident Reuven Rivlin. Allein in Auschwitz brachten die Nationalsozialisten mehr als eine Million Menschen um, zumeist Juden. In ganz Europa ermordeten sie während der Schoah etwa sechs Millionen Menschen jüdischen Glaubens.

  • Was geschah am ...

    So., 26.01.2020

    Kalenderblatt 2020: 27. Januar

    Tag für Tag finden Sie an dieser Stelle einen Rückblick auf Ereignisse, Anekdoten, Geburts- oder Sterbetage, die mit diesem Datum verbunden sind.

    Berlin (dpa) - Das aktuelle Kalenderblatt für den 27. Januar 2020:

  • Historische Rede

    Do., 23.01.2020

    «Es ist dasselbe Böse» - Steinmeiers Mahnung in Yad Vashem

    Frank-Walter Steinmeier ist das erste deutsche Staatsoberhaupt, das in Yad Vashem reden durfte.

    Die Weltgemeinschaft gedenkt der Befreiung des KZ Auschwitz vor 75 Jahren. Rund 50 Staats- und Regierungschefs sind dazu nach Yad Vashem gekommen. Erstmals darf dort das Staatsoberhaupt aus dem Land der Täter sprechen. Steinmeier gibt eine feste Zusage.

  • Geschichte

    Do., 23.01.2020

    Steinmeier: Wir bekämpfen Antisemitismus

    Jerusalem (dpa) - Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier hat sich 75 Jahre nach der Befreiung des Vernichtungslagers Auschwitz zur deutschen Schuld am Holocaust bekannt und den Schutz jüdischen Lebens heute zugesagt. «Dieses Deutschland wird sich selbst nur dann gerecht, wenn es seiner historischen Verantwortung gerecht wird», sagte er am beim World Holocaust Forum in Jerusalem. Vor Staats- und Regierungschefs aus fast 50 Ländern versicherte er: «Wir bekämpfen den Antisemitismus! Wir trotzen dem Gift des Nationalismus! Wir schützen jüdisches Leben! Wir stehen an der Seite Israels..»

  • Geschichte

    Do., 23.01.2020

    Staatsgäste aus fast 50 Ländern bei Holocaust-Gedenken

    Jerusalem (dpa) - Staats- und Regierungschefs aus fast 50 Ländern erinnern heute in Israel an die Befreiung des deutschen Vernichtungslagers Auschwitz vor 75 Jahren. Nach Angaben des israelischen Außenministeriums handelt es sich um das größte Staatsereignis seit der Gründung Israels 1948. Beim Holocaust-Forum wird Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier als erstes deutsches Staatsoberhaupt überhaupt in Yad Vashem eine Rede halten.

  • Historische Rede

    Mi., 22.01.2020

    Steinmeier: Verpflichtet zum Eintreten gegen Antisemitismus

    Erstes Gespräch nach der Ankunft: Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier und Reuven Rivlin, Präsident von Israel.

    Staatsgäste aus fast 50 Ländern erinnern in Yad Vashem an die Befreiung von Auschwitz vor 75 Jahren - es soll das größte Staatsereignis in Israels Geschichte werden. Als erster deutscher Präsident wird Steinmeier dabei eine Ansprache halten.

  • Geschichte

    Mi., 22.01.2020

    Steinmeier: Holocaust verpflichtet gegen Antisemitismus

    Jerusalem (dpa) - Die Verantwortung für den millionenfachen Mord an den Juden durch die Nationalsozialisten verpflichtet die Deutschen nach Auffassung von Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier auch zum Eintreten gegen Antisemitismus heute. Nach einem Gespräch mit Überlebenden des Holocaust sagte er in Jerusalem, diese hätten nicht nur an ihre Schicksale erinnert. «Sie haben auch gemahnt an unsere Verantwortung, nicht nur zurückzuschauen auf eine schreckliche Vergangenheit, sondern die Verantwortung im Heute auch im Eintreten gegen Antisemitismus zu erkennen.»