Jacques Offenbach



Alles zur Person "Jacques Offenbach"


  • „Offenbachiade“ im Autohaus

    Di., 11.11.2014

    Feurig, frech, frivol

    Mit einer „Offenbachaide“ begeisterte der Chor „Parlar cantando“ am Samstag und Sonntag seine Zuhörer im Autohaus Tenberge.

    Es hätte auch ein tolles Neujahrs-Spektakel sein können, was da am Wochenende gleich zwei Mal im Autohaus Tenberge über die Bühne ging: Feurig, frech, frivol waren die Melodien aus der Feder des Erfinders der Operette: Jacques Offenbach (1890-1880). Von der betörend sich wiegenden „Schönen Helena“ über „Barcarole“ aus „Hoffmanns Erzählungen“ bis zum infernalischen „Cancan“ aus „Orpheus in der Unterwelt“ war alles vertreten, was bei den Besuchern Gefühle der Lebenslust und des Übermuts hervorrufen konnte.

  • Chor „Parlar cantando“ präsentiert eine „Offenbachiade“ an ungewöhnlichem Ort

    Di., 23.09.2014

    Offenbachiade – Gefühle der Lebenslust und des Übermuts

    Am 8. November erlebt Lüdinghausen eine Premiere: eine Offenbachiade. Diese besteht aus einer Auswahl der beliebtesten und berühmtesten Stücke aus Offenbachs Operetten und seiner einzigen Oper „Hoffmanns Erzählungen“ und ist deswegen humoristisch oder gar satirisch.

  • Musik

    Do., 27.03.2014

    Komische Oper mit zehn Premieren in neuer Spielzeit

    Berlin (dpa) - Mit der Operette «Die schöne Helena» von Jacques Offenbach startet die Komische Oper Berlin in die neue Spielzeit. Er werde die urkomische Antiken-Travestie zum 150. Jahrestag ihrer Uraufführung im Jahr 1864 auf die Bühne bringen, sagte Opernintendant Barrie Kosky am Donnerstag.

  • Neujahrskonzert im Haus Siekmann

    Mo., 06.01.2014

    Den Walzerkönig Strauß gefeiert

    Dirigierte das Salonorchester Münster souverän: Violinistin Freya Deiting.

    Neujahrskonzert der Wiener Philharmoniker war Mittwoch und für die meisten nur im Fernehen. Aber das Neujahrskonzert des Salonorchesters Münster im Haus Siekmann war Sonntag, und das gleich in doppelter Ausführung

  • Musik

    Mo., 02.12.2013

    Bregenzer Festspiele zeigen 2015 Puccinis «Turandot»

    Bregenz (dpa) - Die Bregenzer Festspiele haben ihr Programm für die kommenden Jahre festgezurrt: Von Sommer 2015 an soll Giacomo Puccinis Oper «Turandot» auf der Seebühne im Bodensee gezeigt werden, wie die Festspielleitung am Montag in Bregenz mitteilte.

  • Mitreißende Musik mit pfiffigen Texten

    Mo., 10.06.2013

    Musiktruhe Münster zeigt zwei Einakter von Offenbach

    Die Musiktruhe Münster ist ein Geheimtipp für gelungene Operetten-Inszenierungen im kleinen Rahmen und zeigt derzeit zwei Operetten von Offenbach.

    Das ist purer Zickenalarm! Die Witwen Annemarie (Johanna Schulte) und Katherine (Gerlind Hoffmann) wollen beide den flotten Junggesellen Peter (Stefan Sbonnik) heiraten und attackieren sich deshalb sogar mit einem Stuhl – aber Peter ist nur an seinem Mündel Liese (Dorothea Raspe) interessiert. Auch Liese, etwas burschikos, aber ohne Allüren auf die Bühne gebracht, hat sich bis über beide Ohren in Peter verliebt. Wäre da nicht der reiche Onkel Martin in der fernen Stadt, der für ein bisschen Bewegung im Gefühlswirrwarr sorgte, käme Peter aber wohl nie zu einer Frau.

  • Münster, Operetten-Premiere, Sonntag (9. Juni), 18 Uhr, Pfarrheim St. Joseph

    Do., 06.06.2013

    Offenbach-Operetten in St. Joseph

    Gefährliche Witwen: Schulte (l.) und Hofmann

    Die „Musiktruhe Münster“ präsentiert bei ihrem neusten Operettenabenden „Unter der Laterne“ zwei Einakter von Jacques Offenbach. Offenbach schrieb seine Einakter für die Bouffes Parisien, sein erstes eigenes Theater in Paris. Schon im Kleinen entfaltete er sein Talent zur Parodie und Persiflage wie in „Die beiden Blinden“ und „Die Verlobung bei der Laterne“. Dabei entstand bei der Musiktruhe die Idee, zwei Einakter in einem Bühnenbild spielen zu lassen – mit dem gleichen Personal, aber von verschiedenen Regisseuren inszeniert. So inszeniert Jakob Matthias Seidl die „Blinden“ und Christian-Kai Sander die „Laterne“. Es singen und spielen: Johanna Schulte und Gerlind Hofmann als gefährliche Witwen, Lars Hübel und Kai Schuldt als bedauernswerte Blinde sowie Dorothea Raspe und Stefan Sbonnik als ungleiches Liebespaar. Am Klavier: Christiane Alt-Epping.

  • KvG zeigt Offenbach-Oper „Die Banditen“

    Do., 25.04.2013

    Säbel und Schicki-Micki-Hut

    Lebendig inszeniert: Räuber und Kunsthändler ringen um ein Kunstwerk.

    Am Mittwochabend zeigte das Musiktheater am Kardinal-von-Galen-Gymnasium (KvG) das Theaterstück „Die Banditen“, frei nach Henri Meilhac, Ludovic Halévy und Jacques Offenbach.

  • Lions Club Ostbevern erhält Charter-Urkunde

    Fr., 22.02.2013

    Nächstenliebe groß geschrieben

    District-Governor Helmut Hartmann überreichte die Charter-Urkunde, die nach Peter Wörmann (r.) auch alle weiteren Mitglieder des Lions Club Ostbevern unter den kritischen Augen ihres Präsidenen unterschrieben.

    Die Gründungsfeier vor rund einem Jahr im Schloss Loburg hatte eher formellen Charakter. In ihrem Rahmen wurde der Samen für einen neuen Lions-Club in der Bevergemeinde gelegt. In den vergangenen zwölf Monaten ist das zarte Pflänzchen herangereift, gestern wurde es quasi geboren: Zur Charterfeier trafen sich Mitglieder und Freunde der Vereinigung in der Aula der Josef-Annegarn-Verbundschule. Die Veranstaltung stellte zugleich eine erste Bewährungsprobe des jungen Clubs dar, eine, die die Verantwortlichen mit Bravour bestanden.

  • Zarzuela-Abend

    So., 21.10.2012

    Engagiert, gefühlvoll, dramatisch

    Zarzuela-Abend : Engagiert, gefühlvoll, dramatisch

    Eine gewisse Anspannung hatte man schon erwartet – was nach den Querelen im Vorfeld in Bezug auf den Veranstaltungsort auch kein Wunder gewesen wäre. Doch die Akteure auf der Bühne um ihren musikalischen Leiter Thomas Lischik zeigten sich völlig unbeeindruckt und bescherten den Gästen einen musikalischen Abend voller Höhepunkte.