Jeremy Irons



Alles zur Person "Jeremy Irons"


  • Film

    Fr., 13.09.2013

    Antiheld und Skandal-Papst: Jeremy Irons wird 65

    Jeremy Irons wird 65. Foto: Claudio Onorati

    London (dpa) - Seine Markenzeichen sind seine ruhige, klangvolle Stimme und seine feingliedrige, kantige Erscheinung, die von vielen als «aristokratisch» bezeichnet wird - die Rede ist vom britischen Schauspieler Jeremy Irons, der am Donnerstag (19. September) seinen 65. Geburtstag feiert.

  • „Der Dieb der Worte“

    Do., 23.05.2013

    Plagiator in Paris

    Plagiator Rory (Bradley Cooper, l.) trifft den echten Autor (Jeremy Irons).

    Der erfolglose amerikanische Schriftsteller Rory, gespielt von Frauenschwarm Bradley Cooper (oscarnominiert für „Silver Linings“), verbringt seine Flitterwochen in Paris und wandelt dort klischeegemäß auf den Spuren Hemingways. Ausgerechnet gegenüber dessen ehemaligem Wohnhaus entdeckt er in einem Trödelladen eine Aktentasche, in der sich ein vergilbtes Manuskript verbirgt: ein Roman!

  • Kino

    So., 19.05.2013

    «Der Dieb der Worte»: Wenn die Kunst das Leben schreibt

    Rory Jansen (Bradley Cooper) und seine Frau Dora Jansen (Zoe Saldana). Foto: Jonathan Wenk/Wild Bunch

    Berlin (dpa) - Was passiert, wenn die Kunst die Regeln des Lebens bestimmt? Dieser spannenden Frage geht das Autorenduo Brian Klugman und Lee Sternthal in seinem Regiedebüt «Der Dieb der Worte» auf den verschlungenen Pfaden der Fantasie nach.

  • Kino

    Do., 28.03.2013

    Neue Teenie-Saga: «Beautiful Creatures»

    Ethan (Alden Ehrenreich) ist fasziniert von Lena (Alice Englert) und lässt sich nicht von ihr abwimmeln. Foto: Concorde Filmverleih

    Berlin (dpa) - Magier und Hexen, Gut gegen Böse: Mit «Beautiful Creatures» kommt einmal mehr eine mystische Liebesgeschichte für Teenies ins Kino.

  • „Nachtzug nach Lissabon“

    Fr., 08.03.2013

    Stars auf dem Abstellgleis

    Der Berner Lateinlehrer Amadeu (Jeremy Irons) findet ein Büchlein und steigt daraufhin in den Nachtzug nach Lissabon.

    Mehr als zwei Millionen Mal allein im deutschsprachigen Raum hat sich Pascal Merciers Roman „Nachtzug nach Lissabon“ verkauft. Und Mercier, hinter dessen Pseudonym sich der Berner Philosoph Peter Bieri verbirgt, sei ganz begeistert von der Verfilmung, die der dänische „Fräulein Smilla“-Regisseur Bille August nun unter der Fuchtel diverser europäischer Co-Produzenten angefertigt hat. So hieß es zumindest auf der Berlinale, wo die Besetzungsriege aus Noch- und Halb-Stars über den Teppich marschierte: Jeremy Irons, Mélanie Laurent aus „Inglourious Basterds“, Christopher Lee, Martina Gedeck und August Diehl.

  • Kultur

    Do., 14.02.2013

    Martina Gedeck: Papstrücktritt hat etwas Berührendes

    Kultur : Martina Gedeck: Papstrücktritt hat etwas Berührendes

    Berlin (dpa) - Bei der Berlinale ist Martina Gedeck (51) mit zwei Filmen vertreten: Außer Konkurrenz läuft die Literaturverfilmung «Nachtzug nach Lissabon», in dem sie an der Seite von Jeremy Irons und Mélanie Laurent spielt.

  • Vermischtes

    Do., 14.02.2013

    Weltpremiere im Berlinale-Palast: «Nachtzug nach Lissabon»

    Vermischtes : Weltpremiere im Berlinale-Palast: «Nachtzug nach Lissabon»

    Berlin (dpa) - Der britische Oscar-Preisträger Jeremy Irons (64) hat sich bei der Weltpremiere des Films «Nachtzug nach Lissabon» in Berlin als wahrer Gentlemen gezeigt.

  • Vermischtes

    Mi., 13.02.2013

    Psychothriller von Soderbergh - Solidarität mit Panahi

    Vermischtes : Psychothriller von Soderbergh - Solidarität mit Panahi

    Berlin (dpa) - Oscar-Preisträger Steven Soderbergh («Sex, Lies And Videotape», «Traffic») hat am Dienstag bei der Berlinale seinen neuen Film «Side Effects» (Nebenwirkungen) vorgestellt.

  • Vermischtes

    Mi., 06.02.2013

    Stars hautnah bei der Berlinale

    Vermischtes : Stars hautnah bei der Berlinale

    Berlin (dpa) - Der rote Teppich ist ausgerollt: Im Berlinale-Palast am Potsdamer Platz fällt am Donnerstag der Startschuss für das Bären-Rennen. Als größtes Publikumsfestival der Welt zeigen die 63. Berliner Filmfestspiele bis zum 17. Februar mehr als 400 Filme.

  • Kultur

    Mi., 06.02.2013

    Die Filme im Wettbewerbsprogramm der Berlinale

    Kultur : Die Filme im Wettbewerbsprogramm der Berlinale

    Berlin (dpa) - Bei den 63. Internationalen Filmfestspielen Berlin (7. bis 17. Februar) konkurrieren 19 Filme aus aller Welt um den Goldenen und die Silbernen Bären. Weitere internationale Regiearbeiten werden außer Konkurrenz und in der Special-Reihe gezeigt.