R. Kelly



Alles zur Person "R. Kelly"


  • Leute

    Mo., 25.02.2019

    Sänger R. Kelly plädiert auf nicht schuldig

    Chicago (dpa) - US-Sänger R. Kelly hat im Prozess wegen sexuellen Missbrauchs in zehn Fällen vor Gericht auf nicht schuldig plädiert. Der R&B-Musiker erschien Medienberichten zufolge in Chicago in orangefarbener Häftlingsuniform im Gerichtssaal. Die besagten Fälle stammen aus den Jahren 1998 bis 2010 und drehen sich um vier Opfer. Drei der Opfer waren zum Zeitpunkt des mutmaßlichen Missbrauchs jünger als 17 Jahre. Kelly war am Freitag festgenommen worden und verbrachte das Wochenende in einem Gefängnis in Chicago.

  • Leute

    Sa., 23.02.2019

    R. Kelly: Anklage wegen sexuellen Missbrauchs in zehn Fällen

    Chicago (dpa) - Nach Vorwürfen über zwei Jahrzehnte gegen R. Kelly ist der berühmte R&B-Sänger wegen sexuellen Missbrauchs in zehn Fällen angeklagt worden. Die Fälle stammen aus den Jahren 1998 bis 2010 und drehen sich um vier teils minderjährige Opfer. Drei der Opfer waren zum Zeitpunkt des mutmaßlichen Missbrauchs jünger als 17 Jahre. Kelly erschien zu einer ersten Anhörung vor Gericht, nachdem er sich den Behörden in Chicago gestellt hatte. Nach einem Bericht der Zeitung «Chicago Tribune» bezeichnete der Richter John Fitzgerald Lyke Jr. die Anschuldigungen gegen Kelly als «verstörend».

  • Zehn Fälle

    Sa., 23.02.2019

    R. Kelly wegen sexuellen Missbrauchs angeklagt

    Die ersten Vorwürfe gegen R. Kelly wurden vor 20 Jahren bekannt.

    Immer wieder gab es Anschuldigungen wegen sexueller Übergriffe gegen R. Kelly. Wegen einer Straftat verurteilt wurde der Sänger nie, jetzt listet die Staatsanwaltschaft in Chicago gleich zehn Fälle auf. Laut Star-Anwalt Avenatti ist es für den Musiker der Anfang vom Ende.

  • Leute

    Sa., 23.02.2019

    R. Kelly wegen sexuellen Missbrauchs angeklagt

    Chicago (dpa) - Nach Vorwürfen über zwei Jahrzehnte gegen R. Kelly ist der berühmte R&B-Sänger wegen sexuellen Missbrauchs in zehn Fällen angeklagt worden. Die Fälle stammen aus den Jahren 1998 bis 2010 und drehen sich um vier teils minderjährige Opfer, wie Chicagos Staatsanwältin Kim Foxx erklärte. Drei der Opfer waren zum Zeitpunkt des mutmaßlichen Missbrauchs jünger als 17 Jahre. Die «Chicago Tribune» berichtete unter Berufung auf Gerichtsdokumente, dass gegen den 52-jährigen Sänger ein Haftbefehl vorliege. R. Kelly solle demnach am 8. März vor Gericht erscheinen.

  • Leute

    Fr., 22.02.2019

    Medien: R. Kelly wegen sexuellen Missbrauchs angeklagt

    Chicago (dpa) - US-Sänger R. Kelly ist einem Medienbericht zufolge wegen sexuellen Missbrauchs in zehn Fällen angeklagt worden. Das berichtete die «Chicago Sun-Times». Demnach liege gegen den 52-Jährigen in Chicago ein Haftbefehl vor. R. Kelly solle am 8. März erstmals vor Gericht erscheinen, schrieb die Zeitung unter Berufung auf Gerichtsdokumente. Zuvor war laut Star-Anwalt Michael Avenatti ein neues, 45 Minuten langes Video aufgetaucht, das den R&B-Sänger beim Sex mit einem minderjährigen Mädchen zeigen soll.

  • Missbrauchsvorwürfe

    Fr., 15.02.2019

    Anwalt: Neues Sex-Video von R. Kelly an Ermittler übergeben

    Die Vorwürfe gegen R. Kelly reißen nicht ab.

    Der R&B-Sänger streitet ab, etwas Illegales getan zu haben. Wird ein Video, das ihn beim Sex mit einer Minderjährigen zeigen soll, nun ein wichtiges Beweisstück gegen ihn?

  • Umstrittener Musiker

    Do., 07.02.2019

    Nach Protesten: Konzert von R. Kelly in Neu-Ulm geplant

    Der Sänger Kelly während eines Auftritts im Jahr 2013.

    Zehntausende Menschen protestieren mit einer Online-Petition gegen zwei Deutschland-Konzerte von R. Kelly. In Neu-Ulm soll der US-Musiker trotzdem auftreten. Der Betreiber der Konzerthalle begründet das mit seinem Glauben an den Rechtsstaat.

  • Missbrauchsvorwürfe

    Do., 31.01.2019

    R.-Kelly-Konzert in Sindelfingen scheitert an Protest

    Gegen R. Kelly stehen Missbrauchsvorwürfe im Raum. Er streitet sie ab.

    Der amerikanische Sänger soll aufgrund der Missbrauchsvorwürfe gegen ihn nicht in Baden-Württemberg auftreten dürfen. In Hamburg hingegen soll das geplante Konzert im April stattfinden - trotz einer Online-Petition, die Tausende Menschen unterschrieben haben.

  • Leute

    Do., 31.01.2019

    Konzert von R. Kelly in Sindelfingen scheitert an Protest

    Sindelfingen (dpa) - Zehntausende Menschen haben mit ihrer Unterschrift ein geplantes Konzert des Musikers R. Kelly in Sindelfingen bei Stuttgart verhindert. Die Missbrauchsvorwürfe gegen den Sänger hätten Stadt und Betreiber schon vor der Online-Petition beschäftigt, sagte der stellvertretende Geschäftsführer des Glaspalastvereins Sindelfingen, Uwe Dieterich, am Donnerstag. Man habe sich am Wochenende für eine Absage entschieden. Mehr als 38 000 Menschen haben mittlerweile die Petition unterschrieben.

  • Umstritten

    Fr., 25.01.2019

    Online-Petition gegen Konzerte von R. Kelly

    Sänger Kelly bei den BET Awards 2013.

    Der R&B-Sänger R. Kelly steht im Verdacht, Minderjährige sexuell missbraucht zu haben. Deshalb wollen viele Menschen seine geplanten Deutschlandkonzerte verhindern. Einer der beiden Auftritte ist nicht abgesagt, aber örtlich verlegt worden.