Ralf Holtmeyer



Alles zur Person "Ralf Holtmeyer"


  • Rudern

    Mi., 28.05.2014

    Achter will Revanche gegen Briten

    Der Deutschland-Achter will eine alte Rechnung begleichen. Foto: Bernd Thissen

    Die knappe WM-Niederlage gegen die Briten vor acht Monaten hat Erfolgscoach Holtmeyer nach eigenem Bekunden «richtig geärgert». Bei der EM in Belgrad bietet sich seinem neu formierten Achter-Team die Gelegenheit zur Revanche.

  • Rudern

    Do., 22.05.2014

    Drei Debütanten im Deutschland-Achter

    Der Deutschland-Achter trainiert auf dem Dortmund-Ems-Kanal. Foto: Bernd Thissen

    Die monatelange Suche nach einer neuen Mannschaft für den Deutschland-Achter ist vorerst zu Ende. Im Vergleich zum Vorjahr wird die Crew auf vier Positionen umbesetzt. Mit einem zweiten Platz wie bei der vorigen WM will sich das Paradeboot diesmal nicht begnügen.

  • Rudern

    Do., 22.05.2014

    Drei Debütanten im Deutschland-Achter: «Haben physisch zugelegt»

    Bundestrainer Ralf Holtmeyer. Foto: Bernd Thissen/Archiv

    Dortmund (dpa/lnw) - Der Deutschland-Achter nimmt mit einer auf vier Positionen veränderten Besatzung Kurs auf die EM. Gut eine Woche vor den kontinentalen Titelkämpfen in Belgrad benannte Trainer Ralf Holtmeyer seine neue Crew. In Schlagmann Felix Wimberger (Passau), Malte Jakschik (Castrop-Rauxel) und Maximilian Planer (Bernburg) berief er drei junge Debütanten in das Paradeboot des Deutschen Ruderverbandes (DRV). Zudem kehrt Olympiasieger Andreas Kuffner nach einjähriger Pause zurück. «Wir sind in der Spitze deutlich breiter aufgestellt und haben im Vergleich zum Vorjahr physisch zugelegt», sagte Holtmeyer bei der Vorstellung des Teams am Donnerstag am Olympiastützpunkt in Dortmund.

  • Rudern

    So., 18.05.2014

    Deutschland-Achter mit gelungener EM-Generalprobe

    Der Deutschland-Achter feierte eine erfolgreiche EM-Generalprobe. Foto: Sebastian Iwersen

    Der Deutschland-Achter ist erfolgreich in die Ruder-Saison gestartet und hat sich mit einem Sieg in Duisburg auf die anstehende EM eingestimmt. Auch Marcel Hacker feierte eine gelungene Generalprobe für die Titelkämpfe.

  • Rudern

    So., 15.09.2013

    Deutschland-Achter nimmt Revanche für WM-Niederlage

    Der Deutschland-Achter präsentierte sich wieder einmal in starker Form. Foto: Bodo Marks

    Rendsburg (dpa) - Zwei Wochen nach der schmerzlichen Niederlage bei der Weltmeisterschaft ist dem Deutschland-Achter eine kleine Revanche geglückt. Das Team um Schlagmann Eric Johannesen (Hamburg) gewann zum zehnten Mal den Kanal-Cup.

  • Sport

    Di., 27.08.2013

    Ein Bier für zwei Ruderer: Holtmeyer plant Coup

    Bundestrainer Ralf Holtmeyer will einem Lagerkoller vorbeugen. Foto: Bernd Thissen

    Bei den Olympischen Spielen 1988 in Seoul gewann Ralf Holtmeyer seinen ersten großen Titel mit dem Deutschland-Achter. 25 Jahre später kehrte der Erfolgscoach nach Südkorea zurück. Bei der WM nahe Chungju werden Erinnerungen wach.

  • Rudern

    Mo., 26.08.2013

    Achter auf Kurs WM-Gold - Wilke: «Pflicht erfüllt»

    Der deutsche Achter holt sich im Vorlauf souverän den Sieg. Foto: Jeon Heon-Kyun

    Der Deutschland-Achter hat die erste WM-Aufgabe mit Bravour gemeistert. Nach dem Sieg im Vorlauf kann sich der Mitfavorit in Ruhe auf das Finale am Sonntag einstimmen. Auch die restliche DRV-Flotte blieb an den ersten beiden Regatta-Tagen weitgehend im Soll.

  • Rudern

    Fr., 23.08.2013

    Achter nimmt Kurs auf WM-Gold

    Der Deutschland-Achter beim Training. Foto: Bernd Thissen

    Schon nach der verpatzten Generalprobe vor sechs Wochen in Luzern beschworen die einstigen Seriensieger aus dem deutschen Achter den Teamgeist. Nun bietet sich bei der WM die Chance, sich für die Niederlage gegen die USA zu revanchieren.

  • Rudern

    So., 18.08.2013

    Wilke wieder Schlagmann im Deutschland-Achter

    Kristof Wilke ist wieder Schlagmann des Paradeboots. Foto: Bernd Thissen

    Ratzeburg (dpa) - Kristof Wilke kehrt im Deutschland-Achter auf die Schlagposition zurück. Nur eine Woche vor dem WM-Start in Chungju (Südkorea) gab Trainer Ralf Holtmeyer die interne Umbesetzung bekannt.

  • Rudern

    Di., 06.08.2013

    Ruder-Achter will sich in Ratzeburg in WM-Form bringen

    Ruder-Bundestrainer Ralf Holtmeyer muss sein Team noch in Form bringen. Rainer Jensen Foto: Rainer Jensen

    Ratzeburg (dpa) - Ruder-Bundestrainer Ralf Holtmeyer hat sich verhalten optimistisch über die Titelchancen des Deutschland-Achters bei den Weltmeisterschaften in Südkorea geäußert.