Pulitzer-Preis



Alles zum Ereignis "Pulitzer-Preis"


  • Film

    Do., 27.11.2014

    «Dritte Person»: Liebesdrama mit Liam Neeson

    Schriftsteller Michael (Liam Neeson) hat in Paris ein Verhältnis mit der jungen Journalistin Anna (Olivia Wilde). Foto: Sony Pictures Releasing GmbH

    Paris (dpa) - Der Pulitzer-Preis-gekrönte Schriftsteller Michael hat sich in Paris in einer Hotel-Suite eingemietet und arbeitet an seinem jüngsten Roman.

  • Ein Bild, ein Buch, ein Bestseller

    Fr., 25.07.2014

    Donna Tartts altmeisterlicher Roman „Der Distelfink“

     

    Ein kleiner Vogel an einer Kette, gemalt vom Rembrandt-Schüler Carel Fabritius, steht im Zentrum dieses dicken Romans. Auf mehr als 1000 Seiten schildert die amerikanische Autorin Donna Tartt darin den entscheidenden Lebensabschnitt ihres Helden Theodore Decker, der in einem Hotelzimmer im winterlichen Amsterdam sitzt und von seiner verstorbenen Mutter träumt: Mit ihr befand er sich als 13-Jähriger in einem New Yorker Museum, als dort eine Bombe explodierte. Theo, der den Tod seiner Mutter zunächst gar nicht für möglich hielt, nahm bei der Flucht aus den Trümmern das wertvolle Gemälde mit. Fortan blieb der Schicksalsweg des Ich-Erzählers mit dem stets säuberlich versteckten Bild verbunden.

  • Film

    Mi., 30.04.2014

    «Der schwarze General» kommt auf die Leinwand

    Cary Fukunaga will erneut einen historischen Stoff verfilmen. Foto: Daniel Joubert

    Los Angeles (dpa) - US-Regisseur Cary Fukunaga (36), der mit Mia Wasikowska und Michael Fassbender den Roman-Klassiker «Jane Eyre» verfilmte, hat sich erneut einen historischen Stoff vorgenommen.

  • Medien

    Di., 15.04.2014

    Pulitzer-Preise für Aufdeckung des NSA-Skandals

    Edward Snowden im Interview mit der Zeitung «The Guardian». Foto: Guardian/Glenn Greenwald/Laura Poitras

    New York (dpa) - Eindeutiger hätte das Komitee des Pulitzer-Preises nicht werden können: Die Jury hat den bedeutendsten Journalistenpreis den beiden Zeitungen zuerkannt, die den Abhörskandal um den Geheimdienst NSA öffentlich gemacht hatten.

  • Literatur

    Di., 15.04.2014

    Donna Tartt erhält Pulitzer-Preis für «Der Distelfink»

    Erfolgreich und ausgezeichnet: «Der Distelfink» von Donna Tartt. Foto: Bas Czerwinski

    New York/München (dpa) - Die US-Autorin Donna Tartt (50) hat für ihren Roman «Der Distelfink» bei der Verleihung der Pulitzer-Preise in New York den Hauptpreis in Literatur erhalten. Nach Ansicht der Jury ist der Roman «wunderschön geschrieben» und die Charaktere sind «ausgezeichnet entworfen».

  • Konflikte

    Sa., 12.04.2014

    Hunderte Menschen bei Trauerfeier für Niedringhaus

    Höxter (dpa) - Mehrere hundert Freunde, Kollegen und Angehörige haben Abschied von der Fotografin Anja Niedringhaus genommen. Die Reporterin der US-Nachrichtenagentur AP war am 4. April in Afghanistan erschossen worden. Nach der Trauerfeier in Höxter in Nordrhein-Westfalen sollte Niedringhaus dort auch beigesetzt werden, es ist ihr Heimatort. Niedringhaus wurde 48 Jahre alt. 2005 war sie für ihre Arbeit mit dem Pulitzer-Preis ausgezeichnet worden.

  • Konflikte

    Sa., 12.04.2014

    Fotografin Anja Niedringhaus wird beigesetzt

    Höxter (dpa) - Die in Afghanistan getötete Fotografin Anja Niedringhaus wird heute beigesetzt. Zur Trauerfeier in ihrer Heimatstadt in Höxter in Nordrhein-Westfalen werden neben der Familie hunderte Freunde und Kollegen erwartet. Die Foto-Reporterin der US-Nachrichtenagentur AP war am 4. April in Afghanistan von einem Polizisten getötet worden. Eine Kollegin von Niedringhaus wurde schwer verletzt. Niedringhaus war für ihre Arbeit mit dem Pulitzer-Preis ausgezeichnet worden.

  • Wahlen

    Fr., 04.04.2014

    Porträt: Niedringhaus zeigte Krieg jenseits des «Bäng-Bäng»

    Ihr Beruf wurde ihr zum Verhängnis: Anja Niedringhaus. Foto: AP Photo/Archiv

    Berlin (dpa) - Mensch statt Maschine - das hat AP-Fotografin Anja Niedringhaus mit ihren Bildern aus Kriegsgebieten immer in den Mittelpunkt gestellt. Die Gefahren ihrer Einsätze kannte die Pulitzer-Preisträgerin schon lange.

  • Literatur

    Do., 21.11.2013

    Autor James McBride gewinnt National Book Award der USA

    New York (dpa) - Der US-Schriftsteller James McBride hat den Bestseller-Autor Thomas Pynchon ausgestochen und den National Book Award der USA erhalten. Der 56-Jährige bekam die mit 10 000 Dollar dotierte Auszeichnung für sein drittes Buch «The Good Lord Bird», wie die Jury der National Book Foundation bei einer Gala in New York verkündete. Dagegen ging Pynchon mit seinem neuen Buch «Bleeding Edge» leer aus. Der National Book Award gilt neben dem Pulitzer-Preis als bedeutendster Buchpreis der USA. Er ging unter anderem schon an William Faulkner, John Updike, Susan Sontag und Jonathan Franzen.

  • Ausstellungen

    Mo., 11.11.2013

    Spiegelman-Retrospektive in New York

    Eine Zeichnung aus den berühmten «Maus»-Büchern von Art Spiegelman. Foto: Jewish Museum New York

    New York (dpa) - Das Jüdische Museum in New York zeigt die Werke des Comic-Autors Art Spiegelman in einer großen Retrospektive.