Weiberfastnacht



Alles zum Ereignis "Weiberfastnacht"


  • Schweigeminute

    Do., 20.02.2020

    Karneval gestartet - Gedenken an die Opfer von Hanau

    Die Narren stürzen sich in den Straßenkarneval in Düsseldorf.

    «Freude und Trauer nah beieinander» - so umschreibt der Kölner Karnevalspräsident den diesjährigen Auftakt der tollen Tage an Weiberfastnacht. Die Gewalttat von Hanau ließ die Narren nicht unberührt.

  • Brauchtum

    Do., 20.02.2020

    Karnevalstouristen treffen ein, Schweigeminute geplant

    Köln (dpa/lnw) - Tausende von Karnevalstouristen sind am Donnerstag in Köln eingetroffen. Viele von ihnen posierten für Fotos vor dem Kölner Dom. Das Wetter war bedeckt, aber trocken und mild. Vor dem Hauptbahnhof zeigte die Polizei starke Präsenz - sie ist an Weiberfastnacht mit 1000 Beamten in der Millionenstadt auf der Straße.

  • Kriminalität

    Do., 20.02.2020

    NRW-Polizei: Schüsse in Hanau ohne Auswirkungen auf Karneval

    Ein Schild mit der Aufschrift «Polizei» ist zu sehen.

    Düsseldorf/Köln (dpa/lnw) - Die Polizeibehörden in den rheinischen Karnevalsmetropolen Düsseldorf und Köln sehen zunächst keine Auswirkungen der tödlichen Schüsse von Hanau auf die Sicherheitslage an Altweiber. Es gebe nach jetzigem Stand keine Bezüge nach NRW, sagte ein Sprecher der Düsseldorfer Polizei am Morgen der dpa. Man verfolge die Entwicklungen in Hessen und habe die Lage im Blick. Ein Sprecher der Kölner Polizei ergänzte, dass die Sicherheitslage stetig überprüft und Maßnahmen der Lage angepasst würden. Allein in der Domstadt sollen nach früheren Angaben am Donnerstag geplant 1000 Polizisten auf den Straßen sein.

  • Wetter

    Do., 20.02.2020

    Ungemütliches Wetter zur Weiberfastnacht in NRW

    Heftige Windböen wirbeln Blätter hoch.

    Düsseldorf/Offenbach (dpa/lnw) - Zur Weiberfastnacht erwartet die Menschen in Nordrhein-Westfalen ungemütliches Wetter. Am Donnerstag wird es im Land stark bewölkt mit Regen und Windböen, wie der Deutsche Wetterdienst (DWD) mitteilte. Die Höchsttemperaturen liegen zwischen 9 und 12 Grad.

  • Brauchtum

    Do., 20.02.2020

    Weiberfastnacht leitet Beginn des Straßenkarnevals ein

    Eine als Spiegelei verkleidete Närrin zieht zur Weiberfastnacht durch die Straßen.

    In den Karnevalshochburgen sind ab heute wieder die Narren los. Besonders für Frauen ist es «der höchste Feiertag». Das seit Jahr und Tag eingeübte Programm sieht Rathaus-Erstürmungen und Krawatten-Abschneiden vor.

  • 52. Havixbecker Kinderkarneval

    Mi., 19.02.2020

    Lola und Mats entern Prinzenwagen

    Volle Fahrt voraus! Prinz Mats und Prinzessin Lola nahmen ihr Piratenschiff für den Karnevalszug gemeinsam mit Mitgliedern des OHK und der KJG ab. 500 Kilogramm Bonbons wurden verstaut.

    Das Kinderprinzenpaar Lola und Mats ist für den Havixbecker Karnevalszug am Sonntag bestens gerüstet. 500 Kilogramm Bonbons wurden bereits auf den Prunkwagen verladen. Gefeiert wird außerdem bei der OHK-Parade und beim Kinderkarneval.

  • Von Weiberfastnacht und Rosenmontag

    Mi., 19.02.2020

    Hier steigen an den tollen Tagen die besten Partys

    An den tollen Tagen steigen in Münster wieder viele Partys.

    An Weiberfastnacht und Rosenmontag wird in Clubs und Bars der Stadt wieder ordentlich gefeiert. Wir geben eine Übersicht, wo es wann so richtig jeck wird.

  • Fußball

    Mi., 19.02.2020

    «Jecke Weiber»: Bayer-Fans dürfen sich verkleiden

    Einen schlechteren Termin hätte es für ein Fußballspiel im Rheinland kaum geben können. An Weiberfastnacht empfängt Bayer Leverkusen den FC Porto. Und hofft trotzdem auf ein fast volles Stadion.

  • Europa League

    Mi., 19.02.2020

    Porto an Weiberfestnacht: Bayer hofft auf volles Haus

    Erwartet mit Leverkusen den FC Porto: Bayer-Coach Peter Bosz.

    Einen schlechteren Termin hätte es für ein Fußballspiel im Rheinland kaum geben können. An Weiberfastnacht empfängt Bayer Leverkusen den FC Porto. Und hofft trotzdem auf ein fast volles Stadion.

  • Politik

    Mi., 19.02.2020

    Karneval, Klima, Cessna: Privatflug macht Düsseldorf jeck

    Thomas Geisel (SPD), Oberbürgermeister von Düsseldorf, steht in der Kritik der Opposition.

    Pünktlich zu Altweiber sorgt eine vermeintliche Narretei des Düsseldorfer Oberbürgermeisters für Debatten: Klima-Vorkämpfer Thomas Geisel (SPD) flog im Privatjet von London an den Rhein. Politiker steigen in die Bütt - Karnevals-Satiriker nehmen Geisel in Schutz.