Übergangsregierung



Alles zum Schlagwort "Übergangsregierung"


  • Pläne für Übergangsregierung

    Sa., 31.12.2016

    UN-Sicherheitsrat stimmt für Waffenruhe in Syrien

    Der UN-Sicherheitsrat in New York hat der Waffenruhe in Syrien zugestimmt.

    Monatelang konnte der zerstrittene UN-Sicherheitsrat sich zu keiner Resolution über einen Frieden in Syrien durchringen. Nun gelingt nach einem russisch-türkischen Vorstoß der Durchbruch.

  • Konflikte

    Sa., 31.12.2016

    UN-Sicherheitsrat stimmt für Waffenruhe und Friedensprozess in Syrien

    New York (dpa) - Der UN-Sicherheitsrat hat der schon in Kraft getretenen Waffenruhe in Syrien zugestimmt. Teil der Resolution sind auch Pläne zur Bildung einer Übergangsregierung, um das Land aus dem andauernden Bürgerkrieg zu führen. Russland hatte die Resolution vorlegt, sie wurde in New York einstimmig angenommen. Humanitäre Helfer sollen schnellen und sicheren Zugang zur Bevölkerung bekommen. Mehrere syrische Rebellengruppen warfen den Regierungstruppen vor, gegen die Waffenruhe zu verstoßen, und drohten mit neuen Kämpfen.

  • Konflikte

    Sa., 31.12.2016

    UN-Sicherheitsrat stimmt für Waffenruhe in Syrien

    New York (dpa) - Der UN-Sicherheitsrat hat der schon in Kraft getretenen Waffenruhe in Syrien zugestimmt. Zudem bekräftigt die von Russland vorgelegte, einstimmig in New York angenommene Resolution die Pläne zur Bildung einer Übergangsregierung, um das Land aus seinem fast sechs Jahre andauernden Bürgerkrieg zu führen.

  • Konflikte

    Sa., 31.12.2016

    UN-Sicherheitsrat stimmt für Waffenruhe in Syrien

    New York (dpa) - Der UN-Sicherheitsrat hat der bereits in Kraft getretenen Waffenruhe in Syrien zugestimmt. Zudem bekräftigt die von Russland vorgelegte, am Samstag einstimmig in New York angenommene Resolution die Pläne zur Bildung einer Übergangsregierung, um das Land aus seinem fast sechs Jahre andauernden Bürgerkrieg zu führen.

  • Konflikte

    Sa., 31.12.2016

    Abstimmung zu UN-Resolution über Waffenruhe in Syrien verzögert sich

    New York (dpa) - Trotz russischer Hoffnungen auf einen raschen Beschluss im UN-Sicherheitsrat zur Waffenruhe in Syrien hat sich die geplante Abstimmung verzögert. Die von Moskau vorgelegte Resolution soll der Waffenruhe zustimmen und Pläne zur Bildung einer Übergangsregierung bekräftigen. Ziel ist, Syrien aus Bürgerkrieg zu führen. Außerdem soll sie humanitären Helfern dauerhaften und sicheren Zugang zur notleidenden Bevölkerung verschaffen. Ob es noch heute zu einer Abstimmung kommen würde, war zunächst unklar.

  • Innenpolitik

    Do., 08.12.2016

    Suche nach neuer Regierung in Italien

    Rom (dpa) - Italien könnte nach dem Rücktritt von Ministerpräsident Matteo Renzi womöglich nächste Woche eine neue Regierung bekommen. Staatspräsident Sergio Mattarella begann am Abend mit den Konsultationen, die bis Samstagabend dauern sollen. Mattarella beriet sich zum Auftakt der Sondierungsgespräche mit den politischen Akteuren mit Senatspräsident Pietro Grasso. Der 71-Jährige wird als möglicher Nachfolger Renzis in einer Übergangsregierung gehandelt.

  • «Alle sprechen mit allen»

    Do., 08.12.2016

    Suche nach neuer Regierung in Italien

    Staatspräsident Sergio Mattarella steht vor den schweren Aufgabe, in einer politisch aufgeheizten Stimmung eine Lösung zu finden.

    Turbulente Tage in Rom: Italien steckt mitten in der Regierungskrise. Alle spekulieren: Wer wird Renzis Nachfolger? Diverse Optionen liegen nach dem Rücktritt des italienischen Regierungschefs auf dem Tisch.

  • Nach Referendum in Italien

    Mo., 05.12.2016

    Präsident bittet Renzi um Aufschiebung seines Rücktritts

    Hat seinen Rücktritt angekündigt: Italiens Ministerpräsident Matteo Renzi.

    Doch kein schnelles Ende für Italiens Regierungschef Renzi nach der herben Niederlage beim Verfassungsreferendum: Staatspräsident Mattarella bittet ihn, im Amt zu bleiben, bis das Haushaltsgesetz unter Dach und Fach ist.

  • Ministerpräsident gesucht

    Mo., 05.12.2016

    Renzis mögliche Nachfolger

    Rom (dpa) - Nach der Schlappe beim Verfassungsreferendum ist Ministerpräsident Matteo Renzi angezählt. Ein Blick auf mögliche Nachfolger:

  • Wahlen

    Mo., 05.12.2016

    Italien droht nach Renzis Scheitern eine Krise

    Rom (dpa) - Nach dem Scheitern von Italiens Ministerpräsident Matteo Renzi bei einem Volksentscheid droht der drittgrößten Volkswirtschaft in der EU eine Regierungskrise. Der Sozialdemokrat will am Nachmittag seinen Rücktritt einreichen. Wie es dann im hochverschuldeten Italien weitergeht, liegt in den Händen von Staatspräsident Sergio Mattarella. Denkbar sind die Einsetzung einer Übergangsregierung aus Experten oder Neuwahlen. Die durch das Brexit-Votum geschwächte EU gerät durch den Rückzug des europafreundlichen Regierungschefs Renzi noch stärker unter Druck.