Amphetamin



Alles zum Schlagwort "Amphetamin"


  • 49-jähriger Lüdinghauser verurteilt

    Do., 28.04.2016

    Drogenhändler muss hinter Gitter

    49-jähriger Lüdinghauser verurteilt : Drogenhändler muss hinter Gitter

    Für fünfeinhalb Jahre hinter Gitter muss ein 49-jähriger Lüdinghauser. Vor dem Landgericht Münster mussten sich am Dienstag vier Deutsche aus dem Münsterland wegen des Handels mit mindestens 23 Kilogramm Amphetamin und vier Kilogramm Marihuana verantworten. Sie wurden insgesamt zu Haftstrafen von neun Jahren und zwei Monaten sowie zwei Mal zu zwei Jahren auf Bewährung verurteilt.

  • Verkehr

    Fr., 01.04.2016

    Bei einmaliger Amphetamin-Einnahme droht Führerscheinentzug

    Wer unter Drogeneinfluss am Steuer erwischt wird, kann den Führerschein verlieren. Aber droht der Entzug der Fahrerlaubnis auch, wenn eine bestimmte Droge nur einmalig konsumiert und nicht Auto gefahren wurde?

    Kann jemandem der Führerschein entzogen werden, wenn er eine Droge nur eingenommen hat, aber nicht gefahren ist? Hierzu fällte das Verwaltungsgericht Neustadt zuletzt ein Urteil. Es ging um den Konsum von Amphetamin.

  • Befragung des Kronzeugen geht weiter

    Di., 15.03.2016

    Kronzeuge steht im Fokus

    Bei einer Razzia im ehemaligen Bordell B 54 fanden Polizeibeamte im vergangenen Jahr unter anderem eine abgeerntete Cannabis-Plantage.

    Mehr als eine Million Euro Gewinn sollen mehrere Männer mit dem Handel von Drogen speziell vom Kreis Steinfurt aus erzielt haben. Sie nutzten nach Überzeugung von Ermittlern unter anderem Standorte in Burgsteinfurt, Rheine und Hörstel, um Kokain, Amphetamine und Marihuana zu verkaufen. Zum Teil bestanden auch Drogendepots und Cannabis-Plantagen.

  • Bewährungsstrafe für Borghorster

    Do., 10.03.2016

    Drogenfund im Auto

    Marihuana, Ecstasy und Amphetamine – zwar „nur“ im Grammbereich beziehungsweise eine einzige Tablette fanden Polizisten im Wagen eines Pärchens bei einer Kontrolle im vergangenen Oktober in der Bauerschaft Wilmsberg. Die Folge bekam es nun zu spüren: Wegen illegalen Drogenbesitzes musste sich der Mann, ein 30-jähriger Borghorster, vor dem Amtsgericht verantworten. Seine Begleiterin erschien nicht, woraufhin der Richter kurzerhand ein getrenntes Verfahren gegen sie eröffnete. Des Weiteren warf die Staatsanwaltschaft dem Borghorster vor, im Dezember aus Eifersucht die Tür eines Hauses an der Dumter Straße eingetreten zu haben. Schaden: 400 Euro.

  • Drogenfund in Ottmarsbocholt

    Mi., 12.08.2015

    Drogen für 155 000 Euro

    Drogenfund in Ottmarsbocholt : Drogen für 155 000 Euro

    Er gilt als einer der größten Drogenfunde der letzten Jahre im Coesfelder Kreisgebiet. Kiloweise Marihuana, Haschisch, jede Menge Amphetamine, Massen an Ecstasy-Pillen, über 100 Gramm Kokain und 40 Gramm Streckmittel fielen den Drogenfahndern in die Hände, als sie im Februar einen „Drogenbunker“ in der Oberbauerschaft in Ottmarsbocholt aushoben.

  • Prozesse

    Mo., 09.03.2015

    Ein Angeklagter in Berliner Drogen-Prozess will aussagen

    Berlin (dpa) – Die geschmuggelten Chemikalien sollen für bis zu 870 Kilogramm Amphetamin gereicht haben: Unter verschärften Sicherheitsvorkehrungen stehen vier Männer als mutmaßliche Bande von Drogenhändlern vor dem Berliner Landgericht. Drei der Angeklagten verweigerten zu Prozessbeginn zunächst die Aussage. Für einen 61-Jährigen kündigten dessen Anwälte an, dass er sich ab 16. März umfangreich äußern werde. Einer der Angeklagten gehörte 1998 bei der Fußball-WM zu jenen Hooligans, die einen französischen Polizisten so schwer verletzten, dass er sechs Wochen im Koma lag.

  • Marihuana, Amphetamin, Ecstasy

    Mi., 26.11.2014

    Polizei stellt Drogen im Wert von 150.000 Euro sicher

    Bocholt - Mehrere Kilo Marihuana und Amphetamin, etwa 11.000 Ecstasytabletten, Kokain und Stoffe zur weiteren Drogenherstellung - diesen riesigen Fund machten Beamte am Dienstag in einer alten Werkshalle in Bocholt. Vier Männer wurden festgenommen.

  • Prozesse

    Di., 18.11.2014

    130 Kilo Amphetamin geschmuggelt: Drogenkurier bekommt acht Jahre

    Trier (dpa) - Wegen des millionenschweren Schmuggels von rund 130 Kilo Amphetamin ist ein Drogenkurier vor dem Landgericht Trier zu acht Jahren Gefängnis verurteilt worden. Das Gericht sah es als erwiesen an, dass der Lastwagenfahrer den Stoff aus Rotterdam nach Spanien transportieren wollte. Dabei war er im Mai Zollfahndern ins Netz gegangen. Er hatte zu Prozessbeginn die Tat gestanden. Für den Transport der Drogen mit einem Straßenverkaufswert von bis zu zwei Millionen Euro hätte er 2000 Euro Honorar bekommen sollen.

  • Prozesse

    Di., 18.11.2014

    Fast 130 Kilo Amphetamin im Lkw: Prozess gegen Fahrer

    Der Fahrer des Lkw, in dem die rund 130 Kilogramm Amphetamin gefunden wurden, muss sich vor dem Landgericht Trier verantworten. Foto: Birgit Reichert

    Trier (dpa) - Rund 130 Kilogramm Amphetamin wollte ein 55-Jähriger nach Überzeugung der Anklage nach Spanien schmuggeln. Im Mai ging der Fahrer eines Lastwagens Zollfahndern in der Region Trier nahe der deutsch-luxemburgischen Grenze ins Netz.

  • Prozesse

    Di., 18.11.2014

    Fast 130 Kilo Amphetamin im Lkw - Prozess gegen Fahrer beginnt

    Trier (dpa) - Rund 130 Kilogramm Amphetamin wollte ein 55-Jähriger nach Überzeugung der Anklage nach Spanien schmuggeln. Im Mai ging der Fahrer eines Lastwagens Zollfahndern in der Region Trier nahe der deutsch-luxemburgischen Grenze ins Netz. Von heute an muss sich der mutmaßliche Drogenkurier vor dem Landgericht Trier verantworten. Laut Anklage hatte er den Stoff mit einem Straßenverkaufswert von bis zu zwei Millionen Euro in Sporttaschen verpackt in der Fahrerkabine am Bett deponiert. Er soll das Rauschgift in Rotterdam erhalten haben.