Atombombenabwurf



Alles zum Schlagwort "Atombombenabwurf"


  • Empfang an der von-Aschebergschen Kurie

    Di., 28.07.2015

    Protest gegen Atomwaffen

    Bürgermeister und Friedensinitiative empfangen am Samstag (1. August) die Teilnehmer einer Friedensfahrradtour.

  • „Godzilla“: Düstere Rückkehr der japanischen Echse in 3D

    Do., 15.05.2014

    Kampf der Atommüllmonster

    Mit 110 Metern größer als ein Hochhaus: „Godzilla“ schaut sich in San Francisco um und findet es „bääh“.

    Vor 60 Jahren erblickte „Godzilla“ (im Original: Gojira) das Licht der Leinwand. Ein Monster, das das Trauma der amerikanischen Atombombenabwürfe auf Hiroshima und Nagasaki und die Versuche mit Wasserstoffbomben im Pazifik in sinnträchtige Form brachte und Symbol für das Atomzeitalter wurde.

  • Geschichte

    Fr., 09.08.2013

    Nagasaki gedenkt 68. Jahrestag des Atombombenabwurfs

    Vor 68 Jahren explodierte die Atombombe über Nagasaki. Eine Überlebende gedenkt der Katastrophe im Krankenhaus. Seither leidet sie unter Lymphdrüsenkrebs. Foto: Kimimasa Mayama

    Nagasaki (dpa) - Der Bürgermeister der japanischen Stadt Nagasaki hat am Gedenktag des Atombombenabwurfs vor 68 Jahren Kritik an der rechtskonservativen Regierung von Ministerpräsident Shinzo Abe geübt.

  • Geschichte

    Fr., 09.08.2013

    Nagasaki gedenkt 68. Jahrestag des Atombombenabwurfs

    Nagasaki (dpa) - Der Bürgermeister der japanischen Stadt Nagasaki hat am Gedenktag des Atombombenabwurfs vor 68 Jahren Kritik an der rechtskonservativen Regierung von Ministerpräsident Shinzo Abe geübt. Dass Abes Regierung eine internationale Erklärung zum Verzicht auf Atomwaffen nicht mitgetragen habe, sei ein Verrat an den Erwartungen der Weltgemeinschaft, sagte Tomihisa Taue. Um 11.02 Uhr Ortszeit, dem Zeitpunkt, als am 9. August 1945 die Atombombe über Nagasaki explodierte, legten die Bürger eine Schweigeminute ein. Damals starben auf einen Schlag mehr als 70 000 Menschen.

  • Geschichte

    Di., 06.08.2013

    Hiroshima gedenkt 68. Jahrestag des Atombombenabwurfs

    Am 6. August 1945 hatte ein US-amerikanischer B-29-Bomber die erste im Krieg eingesetzten Atombombe über Hiroshima abgeworfen. Foto: Kimimasa Mayama

    Hiroshima (dpa) - Mit einem Appell zur Abschaffung aller Atomwaffen in der Welt hat die japanische Stadt Hiroshima am Dienstag des Atombombenabwurfs vor 68 Jahren gedacht.

  • Geschichte

    Di., 06.08.2013

    Hiroshima gedenkt 68. Jahrestag des Atombombenabwurfs

    Hiroshima (dpa) - Mit einem Appell, Atomwaffen weltweit abzuschaffen, hat Hiroshima des Atombombenabwurfs vor 68 Jahren gedacht. 50 000 Teilnehmer kamen zu einer Gedenkzeremonie. Japans Ministerpräsident Shinzo Abe versprach, an den Prinzipien festzuhalten, Atomwaffen weder herzustellen, zu besitzen noch im eigenen Land stationieren zu lassen. Durch die Bombe waren am 6. August 1945 auf einen Schlag 70 000 Menschen getötet worden.

  • Geschichte

    Di., 06.08.2013

    Hiroshima gedenkt 68. Jahrestag des Atombombenabwurfs

    Hiroshima (dpa) - Im japanischen Hiroshima sind 50 000 Menschen zum Gedenken an die Opfer des ersten Atombombenabwurfs vor 68 Jahren zusammengekommen. Um 8.15 Uhr Ortszeit, dem Zeitpunkt, als die Amerikaner die Atombombe über der Stadt abwarfen, legten die Bürger eine Schweigeminute ein. Auf einen Schlag starben damals schätzungsweise mehr als 70 000 Menschen. Noch immer sterben Menschen an den Spätfolgen der Strahlung. Das Gedenken erfolgt zu einer Zeit, da die Regierung gut zweieinhalb Jahre nach dem GAU in Fukushima wieder die ersten Atomkraftwerke hochfahren will.

  • Friedensinitiative Nottuln und Mayors for Peace

    Mo., 29.07.2013

    Im Brunnen sollen wieder Lichter schwimmen

    Auch in diesem Jahr soll der Opfer der Atombombenabwürfe in Japan gedacht werden.

    An die Atombombenabwürfe vor 68 Jahren auf die beiden japanischen Städte Hiroshima (6. August 1945) und Nagasaki (9. August 1945) will die Gemeinde Nottuln auch in diesem Jahr erinnern.

  • Kultur

    Fr., 28.09.2012

    Kurtisanen, Kriege und das Trauma Hiroshima

    Kultur : Kurtisanen, Kriege und das Trauma Hiroshima

    Hannover (dpa) - Der Manga «Barfuß durch Hiroshima» ist ein Comic-Klassiker. Die Bildergeschichte von Keiji Nakazawa erzählt, wie der Junge Gen den Atombombenabwurf auf seine Heimatstadt 1945 überlebte.

  • Lichteraktion zum Hiroshima-Tag

    Di., 07.08.2012

    Gedenken und Hoffnung

    Lichteraktion zum Hiroshima-Tag : Gedenken und Hoffnung

    Beeindruckende Zeremonie am Brunnen im historischen Ortskern: Nottulner gedachten der Opfer der Atombombenabwürfe von Hiroshima und Nagasaki.