Aufspaltung



Alles zum Schlagwort "Aufspaltung"


  • Energie

    Sa., 23.07.2016

    Eon-Tochter Uniper plant Stellenabbau

    Blick auf die Konzernzentrale von Uniper.

    Nach der Aufspaltung des Energieriesen Eon plant die neue Kraftwerkstochter Uniper Stellenstreichungen. Wie viele der insgesamt rund 14 000 Beschäftigten betroffen sein werden, ist allerdings offen.

  • Landtag

    Do., 07.07.2016

    Nach Fraktionsspaltung in Baden-Württemberg: AfB oder AfD?

    Jörg Meuthen hat mit zwölf weiteren Abgeordneten die Fraktion im Stuttgarter Landtag verlassen.

    Wer ist die «echte» AfD? Nach der Aufspaltung der Fraktion im Stuttgarter Landtag nimmt die Diskussion groteske Züge an. Die Bundeschefs Petry und Meuthen nutzen die Bühne, um ihren Zwist auszutragen.

  • Landtag

    Mi., 06.07.2016

    AfD in der Krise - Neue Alternative für Baden-Württemberg

    Angeschlagen und umstritten: AfD-Chefin Frauke Petry im Stuttgarter Landtagsgebäude.

    Wer ist die «echte» AfD? Nach der Aufspaltung der Fraktion im Stuttgarter Landtag nimmt die Diskussion groteske Züge an. Die Bundeschefs Petry und Meuthen nutzen die Bühne, um ihren Zwist auszutragen.

  • Energie

    Mi., 08.06.2016

    Eon-Aktionäre machen Weg für historische Aufspaltung frei

    Essen (dpa) – Der Weg für die historische Aufspaltung des Energiekonzerns Eon ist praktisch frei. Die Aktionäre stimmten bei der Hauptversammlung in Essen mit überwältigender Mehrheit von 99,7 Prozent des vertretenen Grundkapitals für die Abtrennung der klassischen Großkraftwerke und des Energiehandels in das neue Unternehmen Uniper. Der Hauptkonzern wird sich künftig auf Ökostrom, Netze und Energievertrieb konzentrieren. Im Herbst sollen gut 53 Prozent der Uniper-Aktien über die Börse an die Eon-Anteilseigner gegeben werden.

  • Nachrichtenüberblick

    Mi., 08.06.2016

    dpa-Nachrichtenüberblick Wirtschaft

    Eon vor Zustimmung für Aufspaltung - viel Beifall, wenig Kritik

  • Energie

    Fr., 01.04.2016

    RWE startet Aufspaltung: «Wir verschaffen uns Rückenwind»

    Der Vorstandsvorsitzende der RWE AG, Peter Terium.

    Essen (dpa) - Mit einem Brief von Vorstandschef Peter Terium in acht Sprachen an alle Mitarbeiter hat der Energieriese RWE am Freitag mit seiner geplanten Aufspaltung begonnen. «Mit der Neuausrichtung verschaffen wir uns den nötigen Rückenwind», schrieb Terium. «Der heutige Tag markiert den Startpunkt für zwei starke Unternehmensgruppen unter einem Dach.»

  • Energie

    Fr., 01.04.2016

    RWE startet Aufspaltung - «Wir verschaffen uns Rückenwind»

    Der abstürzende Strompreis hat die Gewinne des Energieriesen RWE in den vergangenen Jahren pulverisiert.

    Essen (dpa) - Mit einem Brief von Vorstandschef Peter Terium in acht Sprachen an alle Mitarbeiter hat der Energieriese RWE am Freitag mit seiner geplanten Aufspaltung begonnen.

  • Handel

    Mi., 30.03.2016

    Metro-Konzern plant Aufspaltung

    Düsseldorf (dpa) - Der Handelsriese Metro will sich in zwei unabhängige Gesellschaften aufteilen. Die beiden wichtigsten Geschäftsbereiche - das Großhandelsgeschäft mit zum Beispiel der Lebensmitteltochter Real und die Elektroniksparte Media Saturn - sollen nach den Plänen von Konzernchef Olaf Koch künftig als selbstständige börsennotierte Unternehmen geführt werden. Vorstand und Aufsichtsrat müssen den Plänen noch zustimmen. Tun sie das, soll die Aufspaltung bis Mitte 2017 umgesetzt werden.

  • Nachrichtenüberblick

    Mi., 30.03.2016

    dpa-Nachrichtenüberblick Wirtschaft

    Handelskonzern Metro will sich aufspalten

  • Handel

    Mi., 30.03.2016

    Handelskonzern Metro will sich aufspalten