Autoverkehr



Alles zum Schlagwort "Autoverkehr"


  • Demonstrationen

    Mo., 15.12.2014

    Generalstreik: Keine Flüge und keine Züge in Belgien

    Gewerkschaften riefen zum 24-stündigen Ausstand auf. Foto: Julien Warnand/Archiv

    Brüssel (dpa) - Ein Generalstreik bringt den Zug- und Luftverkehr in Belgien zum Erliegen. Demonstranten behindern mit Straßensperren auch den Autoverkehr, berichtete die Nachrichtenagentur Belga am Montag.

  • Samstag kreisen die Sägen

    Do., 16.10.2014

    20 Bäume fallen an der Ketteler-Straße

    Auf der linken Seite der Emanuel-von Ketteler-Straße fallen am kommenden Samstag rund 20 Bäume.

    Weitere Bäume verschwinden aus dem Stadtbild. Diesmal an der Emanuel-von-Ketteler-Straße.

  • Bis zu drei Brücken zeitgleich

    Mo., 30.06.2014

    Bauarbeiten im Ostviertel

    Fünf Brücken mit Autoverkehr werden im Zusammenhang mit dem Ausbau des Dortmund-Ems-Kanals von 2015 bis 2022 abgerissen und neu gebaut. Fasst man die Bauzeit an den fünf Standorten im Ostviertel zusammen, kommt man auf insgesamt 13,75 Jahre. Es ist somit eine Frage der Mathematik, dass es Zeiten geben wird, in denen an zwei, teilweise auch an drei Brücken gleichzeitig gearbeitet wird.

  • Reisende und Radfahrer werden durch Unterführung geführt

    Mi., 09.04.2014

    Hamburger Tunnel ab Juli ohne Autoverkehr

    Autos können voraussichtlich ab Juli nicht mehr durch den Hamburger Tunnel fahren, Fahrräder schon.

    Der Hamburger Tunnel wird spätestens ab Juli zur autofreien Zone. Wenn der Hauptbahnhof abgerissen wird, dient die Unterführung für Bahnreisende als Umleitung. Radfahrer können dort trotzdem in die Pedale treten.

  • Meinung am Montag

    Mo., 17.03.2014

    Meinung am Montag :

    Die Dieningstraße ist zum Teil für den Autoverkehr gesperrt. Unter anderem wird die Bultenstraße als Umleitung genutzt und gleicht derzeit einem Nadelöhr. Wir wollten wissen, ob das eine gelungene Lösung ist?

  • Sperrung der Schillerstraße erst 2015

    Di., 14.01.2014

    Kanalausbau verzögert sich

    Ohne Störungen, aber mit Verzögerungen laufen die Arbeiten zwischen Stadthafen und Feuerwache II. Das Wasser- und Schifffahrtsamt Rheine hat nach eigenem Bekunden mit Personalengpässen zu kämpfen.

    Von den Arbeiten zum Kanalausbau gehen aktuell kaum Störungen für den Autoverkehr in Münster aus. Zugleich aber zeichnen sich Verzögerungen bei dem Bau der neuen Brücken und Düker ab. Das führt zu der Frage, ob der Kanalausbau tatsächlich im Jahr 2022 beendet werden kann.

  • Bahnübergang Tecklenburger Straße

    Mo., 30.09.2013

    Vorfahrt für den Autoverkehr

    Der Bauausschuss stimmt geschlossen für eine bauliche Veränderung des Bahnübergangs an der Tecklenburger Straße in Velpe. Der Straßenverkehr soll entweder über eine Brücke oder durch einen Tunnel ungehindert die Schienen passieren. Die Deutsche Bahn kann sich aber auch eine andere Variante vorstellen. Warten heißt es, wenn die Schienen unten sind. Foto:

  • Sperrung für den Autoverkehr

    Fr., 17.05.2013

    K 27: wird saniert und erhält Radweg

    Ab Dienstag starten die Arbeiten auf der Kreisstraße 27. Sie wird saniert, verbreitert und erhält einen Radweg. Der Verkehr wird umgeleitet.

  • Parken auf dem Prinzipalmarkt

    Mi., 08.05.2013

    Der Autoverkehr wächst

    Auf dem Prinzipalmarkt hat der Autoverkehr stark zugenommen. Die Verwaltung macht dafür die Baustelle an der Pferdegasse verantwortlich.

    Auf dem Prinzipalmarkt und seinen Nachbarstraßen ist der Autoverkehr beträchtlich gewachsen. Das berichtete der Leiter der Straßenverkehrsabteilung im Ordnungsamt, Norbert Vechtel, am Dienstagabend im Ausschuss für Personal, Recht und Ordnung. Viele Autofahrer parken auch länger im eingeschränkten Halteverbot. An den Regeln soll aber nichts geändert werden, bis der Umbau der Pferdegasse abgeschlossen ist.

  • Ordnungsdezernent Heuer will Autoverkehr zurückfahren

    Sa., 16.03.2013

    Blechlawine auf dem Prinzipalmarkt

    Der Autoverkehr auf dem Prinzipalmarkt hat stark zugenommen, was offensichtlich nicht nur an der gesperrten Pferdegasse liegt. Die Stadtverwaltung will das Gespräch mit Polizei, Anwohnern und Kaufleuten suchen.

    Seitdem der Bereich der Pferdegasse zur Großbaustelle geworden ist, wird der Prinzipalmarkt zunehmend zur Autostraße. Die Regelungen vielen Fahrern unklar. Die Polizei verzichtet aber weitgehend auf Verwarnungen.