Bezirksregierung



Alles zum Schlagwort "Bezirksregierung"


  • Bezirksregierung übergibt Urkunden an Schornsteinfeger

    Do., 27.12.2018

    Neue Kehrbezirke

    Monika Frank (l.) und Sandra Mergel (2.v.r.) von der Bezirksregierung Münster überreichten im Beisein des Obermeisters der Schornsteinfeger-Innung Karl-Heinz van Wesel (r.) Urkunden an Marcus Pohl (2.v.l.) und Ingo Hüsing (Mitte).

    Bei der Bezirksregierung Münster haben insgesamt eine Schornsteinfegerin und acht Schornsteinfeger ihre Bestellungsurkunde zu bevollmächtigten Bezirksschornsteinfegern erhalten.

  • Feuerwerkskörper

    Mi., 26.12.2018

    Nur legale Knaller und Raketen kaufen

     

    Vorsicht vor illegalen Böllern und Raketen! Die Bezirksregierung mahnt Verbraucher zur genauen Prüfung beim Einkauf der Feuerwerkskörper. Und gibt Tipps, wie man die legalen Silvester-Kracher erkennt.

  • Städtebauförderprogramm 2018

    Do., 13.12.2018

    1,59 Millionen Euro für Tunnel, Stadtpark und mehr

    Auch für die Bahnunterführung gibt‘s Geld.  

    Die Bezirksregierung Münster hat aus dem Städtebauförderprogramm 2018 für zwei Teilprojekte rund 1,594 Millionen Euro für die Stadt Ahlen bewilligt.

  • Bauarbeiten an der Kreisstraße 50

    Fr., 07.12.2018

    Kreisstraße 50 bekommt Radweg

    Das Geld ist da - rund 2 Millionen Euro gibt die Bezirksregierung für den Ausbau der Kreisstraße 50 einschließlich eines Radweges. Wann die Bauarbeiten beginnen, steht indes noch nicht fest.

  • Zentrale Unterbringungseinrichtung für Flüchtlinge

    Mi., 05.12.2018

    Feller: Bezirksregierung macht keinen Druck

    Dorothee Feller 

    Kein Druck für die Stadt: Regierungspräsidentin Dorothee Feller betont, dass die Zentralen Unterbringungseinrichtung für Flüchtlinge (ZUE) in Münster auf dem Gelände der ehemaligen York-Kaserne in Gremmendorf weiter genutzt werden könne. Der Grund für den Druck sei ein anderer.

  • Förderbescheid ist da

    Di., 04.12.2018

    564 000 Euro für den Kirchplatz

    Aus dem Sonderprogramm „Investitionspakt Soziale Integration im Quartier NRW 2018“ bewilligt die Bezirksregierung Münster für die Stadt Horstmar 564 000 Euro. Mit den bereitgestellten Städtebaumitteln soll der St. Gertrudis-Kirchplatz zu einem barrierefreien Ort der Begegnung in der Altstadt umgestaltet werden. Die Stadt Horstmar erhält eine Förderung von 90 Prozent. Die Gesamtkosten belaufen sich auf 627 000 Euro.

  • Zweite Gesamtschule

    Mo., 03.12.2018

    Gutachten ist Bezirksregierung nicht bekannt

    Streitpunkt Sekundarschule: Soll sie in eine Gesamtschule umgewandelt werden, wie es Stadt und Schule wollen?

    Die Bezirksregierung Münster bestätigt, den Umwandlungsprozess der Sekundarschule in eine Gesamtschule positiv begleitet zu haben. Dabei gehe es allein um die Beratung der Stadt in rechtlichen Fragen.

  • Kunstmesse „Artconnection“

    So., 02.12.2018

    Kunst für den guten Zweck

    Kunst für jeden Geschmack gab es auf der Kunstmesse „Artconnection“.

    In der Bezirksregierung fand am Wochenende die Kunstmesse „Artconnection“ statt. 40 Künstler boten ihre Werke an, der Erlös floss an einen guten Zweck.

  • Freie Schule Tecklenburger Land

    Mo., 26.11.2018

    Pädagogisches Konzept überarbeitet und neu strukturiert

    Hermann Stubbe, Vorstandsvorsitzender des Vereins Freie Schule Tecklenburger Land, im Gespräch mit einer Schülerin. „Wir haben tüchtig gearbeitet“, sagt er über die Anstrengungen zur Überarbeitung des pädagogischen Konzeptes.

    „Wir bekommen widersprüchliche Signale“, sagt Hermann Stubbe, Vorstandsvorsitzender des Vereins Freie Schule Tecklenburger Land e.V. (FSTL). Mehrfach waren während der vergangenen Monate Vertreter der Bezirksregierung in der Freien Schule in Ibbenbüren. Nachdem die Bezirksregierung Münster als Genehmigungsbehörde im April Mängel gerügt und mit der Schließung gedroht hatte, hatte sie nach einem Anhörungstermin im Juni das Anhörungsverfahren bis Ende Januar 2019 verlängert und der Freien Schule bis dahin Gelegenheit gegeben, in einigen strittigen Punkten nachzubessern.

  • Bezirksregierung begrüßt agrarstrukturelle Gebietsentwicklung für Warendorf

    Do., 22.11.2018

    Linke: „Kleine Sensation“

    In dem Schreiben lässt die Regierungspräsidentin Warendorfs Bürgermeister Axel Linke wissen, dass sie von der Notwendigkeit agrarstrukturelle Gebietsentwicklung überzeugt sei und die Stadt mit Unterstützung rechnen könne. Für Linke eine „kleine Sensation“. Denn eine Gesamtbetrachtung für die Stadt Warendorf sei bisher von keiner der ausführenden Behörden vorgenommen worden.