Bezirksverwaltung



Alles zum Schlagwort "Bezirksverwaltung"


  • Mindestgebot: 810 000 Euro

    So., 03.02.2013

    Stadt verkauft ehemaliges Amtsgebäude

    Steht zum Verkauf: Die Stadt Münster will sich vom ehemaligen Amtsgebäude an der Schelmenstiege 1 trennen.

    Jetzt ist es amtlich: Die Stadt Münster will sich vom ehemaligen Verwaltungsgebäude an der Schelmenstiege 1, in dem bis zum Jahr 2008 die Bezirksverwaltung West untergebracht war, trennen. Am Wochenende hatte das Amt für Immobilienmanagement in den WN eine entsprechende Anzeige geschaltet. Auch auf der Homepage des Amts wird die Immobilie jetzt angeboten.

  • Hippenmajor erstürmt Bezirksverwaltung

    So., 03.02.2013

    Karneval demnächst im Sommer

    Oberbürgermeister Markus Lewe (2.v.l.) fährt mit Wolfgang II. (3.v.l.) auf dem Hippenmajorswagen von der Bezirksverwaltung zum Festzelt. Gezogen wird der Wagen von Ziegenbock Johannes. Ziegenführerin ist Margarete Peters-Hülsmann.

    Hippenmajor Wolfgang II. hatte es eilig. Innerhalb von 111 Sekunden erstürmte er die Bezirksverwaltung am Steintor in Wolbeck und nahm den Schlüssel an sich. Bezirksbürgermeister Dr. Michael Klenner gab sich schnell geschlagen.

  • ZiBoMo-Straßenkarneval

    So., 03.02.2013

    Hippenmajor Wolfgang II. regiert nun Wolbeck

    Geschafft: Hippenmajor Wolfgang II. (Mitte) hat gut Lachen: Er hat mit seinem närrischen Gefolge der KG ZiBoMo gesiegt und hält den Schlüssel zum Wolbecker Amtshaus in den Händen. Bezirksbürgermeister Dr. Michael Klenner (l.) und Oberbürgermeister Markus Lewe hatten keine Chance.

    Keine Chance hatten heute Vormittag die armen Politiker in Münster-Südost: Pünktlich um 11.11 Uhr war der Wolbecker Hippenmajor Wolfgang II. mit großem Gefolge der KG ZiBoMo zur Bezirksverwaltung am Steintor aufmarschiert, um Dr. Michael Klenner die Macht zu entreißen.

  • Wer übernimmt den Chefposten?

    Do., 24.01.2013

    Bezirksverwaltung West: Leiter Alois Weihermann geht Ende Juni in den Ruhestand

    Alois Weihermann, Leiter der Bezirksverwaltung West, geht Ende Juni in den Ruhestand. Bezirksbürgermeisterin Elisabeth Westrup hofft, dass der frei werdende Leiterposten nahtlos wiederbesetzt wird.

    „Wir wissen noch nicht, wie es weitergeht“, sagt Alois Weihermann. Denn auf die Frage, wer demnächst die Leitung der Bezirksverwaltung West übernimmt, gibt es zum jetzigen Zeitpunkt noch keine Antwort. Ebenso wenig auf die Frage, in welcher Form der Posten neu besetzt werden soll. Fest steht lediglich, dass Weihermann am 28. Juni im Alter von 63 Jahren in den vorgezogenen Ruhestand wechselt. Wer wird ab 1. Juli die Führung des am Roxeler Pantaleonplatz beheimateten Amts innehaben?

  • Vollgeklebter Schilderwald

    Mi., 23.01.2013

    Verunstaltete Verkehrszeichen verursachen hohe Kosten

    Verunstaltete Verkehrs- und Hinweisschilder haben in Wolbeck stark zugenommen. Das Tiefbauamt ist für die Reinigung zuständig, klagt aber über die steigenden Kosten.

    „Eine Sauerei“ sei das, schimpft der Passant, als er am Hinweisschild zur Wolbecker Bezirksverwaltung vorbeigeht. Auch eine ältere Dame schüttelt den Kopf. Manch einer ärgert sich über die Klebezettel und Schmierereien auf Verkehrszeichen und Schildern, die besonders in Wolbeck seit einiger Zeit Überhand genommen haben. Wer ist für die Reinigung eigentlich zuständig. Und wer bezahlt das alles?

  • Elefantenrunde der Bezirksbürgermeister

    Mi., 14.11.2012

    „Wie war das bei euch?“

    Elefantenrunde der Bezirksbürgermeister : „Wie war das bei euch?“

    Gestern trafen sich in der Bezirksverwaltung Hiltrup ein amtierender Bezirksbürgermeister und drei seiner Vorgänger. Die illustre Runde tauschte sich aus über neue Baugebiete, Infrastruktur und Finanzen.

  • Jobcenter

    Do., 02.08.2012

    Qualifizierte Problemlage

    Jobcenter : Qualifizierte Problemlage

    Jobcenter betreut in Hiltrup 3400 Menschen.

  • Neuer Leiter der Bezirksverwaltung Wolbeck

    Di., 03.07.2012

    Vom Zensus nach Wolbeck

    Neuer Leiter der Bezirksverwaltung Wolbeck : Vom Zensus nach Wolbeck

    „Ich hätte auch vorzeitig in den Ruhestand gehen können“, sagt Manfred Meyer – aber dafür ist er nicht der Typ. Lieber noch mal Gas geben: „Vor neuen Aufgaben darf man nicht zurückschrecken“, sagt der 62-Jährige: „Die großen Themen reizen mich.“

  • Reiter suchen Knochenmarkspender

    Do., 31.05.2012

    Beim Spring- und Dressurturnier in Sprakel findet eine weitere Typisierungsaktion für Anika Köster statt

    Auf dem Pferderücken kann Anika Köster lachen und wenigstens für eine Weile auf andere Gedanken kommen. Die Tochter des Leiters der Bezirksverwaltung Münster-Nord, Udo Köster, hat Leukämie und verbringt viel Zeit im Krankenhaus. Wenn ihr gesundheitlicher Zustand es zulässt, fährt sie mit ihren Eltern zum Reiterverein Sprakel. Dort darf die Achtjährige auf Cordoba, dem Pferd des zweiten Vorsitzenden Frank Feldmann, reiten und an der frischen Luft die Ablenkung genießen.

  • Hippenmajor Willi III. an der Macht

    So., 12.02.2012

    Wolbecker Narren jagen Schlüssel zur Bezirksverwaltung ab

    Hippenmajor Willi III. an der Macht : Wolbecker Narren jagen Schlüssel zur Bezirksverwaltung ab

    In Wolbeck ist die Ziege wieder los! Keine Chance hatten Sonntagvormittag die Vertreter des Magistrats gegen die närrische Obrigkeit. Trotz anfänglicher Gegenwehr mussten sich Oberbürgermeister Markus Lewe und Bezirksbürgermeister Dr. Michael Klenner dem Wolbecker Hippenmajor geschlagen geben.