Brand



Alles zum Schlagwort "Brand"


  • Brände

    Sa., 23.11.2019

    Steckdosenbrand führt zu Feuerwehr-Großeinsatz

    Ein Löschfahrzeug der Feuerwehr mit eingeschaltetem Blaulicht.

    Duisburg (dpa/lnw) - Ein Steckdosenbrand in einem Duisburger Krankenhaus hat am Samstagmittag zu einem Großeinsatz der Feuerwehr geführt. Wie die Feuerwehr mitteilte, hatte das Feuer zu einer Verrauchung in der zentralen Notaufnahme des Sana-Klinikums geführt. Doch konnte der betroffene Bereich schnell geräumt werden, so dass es zu keinen Personenschäden kam. Insgesamt waren rund 100 Einsatzkräfte im Einsatz. Gebrannt hatte laut Feuerwehr eine Steckdose in einem Technikraum im Untergeschoss des Krankenhauses. Das Feuer konnte schnell gelöscht werden.

  • Brände

    Sa., 23.11.2019

    Verletzte bei Wohnungsbrand im sauerländischen Menden

    Ein Löschfahrzeug fährt über eine Straße.

    Menden (dpa/lnw) - Nach einem Wohnungsbrand in einem Mehrfamilienhaus im sauerländischen Menden sind am Samstagmittag sechs Menschen ins Krankenhaus gebracht worden. Sie hatten leichte Verletzungen erlitten, wie die Feuerwehr mitteilte. Das Feuer war in einer Erdgeschosswohnung ausgebrochen, die beim Eintreffen der Feuerwehr bereits in voller Ausdehnung brannte. Brandrauch hatte sich außerdem über das Treppenhaus im Haus ausgebreitet. Vier Bewohner mussten von der Feuerwehr deshalb über Leitern gerettet werden. Zwei weitere Personen wurden von Feuerwehrleuten mit Atemschutz über das Treppenhaus ins Freie gebracht. Die Ermittlungen zur Brandursache übernahm die Polizei.

  • Brände

    Fr., 22.11.2019

    Lastwagen auf Bauernhof abgebrannt

    Frontansicht eines Löschfahrzeugs der Feuerwehr.

    Herzebrock-Clarholz (dpa/lnw) - Bewohner eines landwirtschaftlichen Hofs in Herzebrock-Clarholz (Kreis Gütersloh) sind in der Nacht zu Freitag durch einen lauten Knall aus dem Schlaf gerissen worden. Auf ihrem Grundstück hatte ein Lastwagen aus bislang ungeklärter Ursache zu brennen begonnen, wie die Polizei mitteilte. Als die Einsatzkräfte ankamen, habe das Fahrzeug bereits lichterloh gebrannt. Der Laster brannte vollständig aus. Das Feuer verursachte außerdem leichte Schäden an der nebenstehenden Scheune. Nach ersten Schätzungen beträgt der Gesamtschaden etwa 50 000 Euro.

  • Brände

    Do., 21.11.2019

    Dichter Rauch über Sydney - Buschbrände wüten weiter

    Sydney (dpa) - Die heftigen Buschbrände in Australien belasten zunehmend auch den Alltag der Menschen in Sydney, der größten Stadt des Landes. Die Millionen-Metropole an der Ostküste ist in dichte Rauchwolken gehüllt. Die Gesundheitsbehörden wiesen die Schulen an, Kinder nur ins Freie zu lassen, wenn es unbedingt sein muss. Wegen der großen Trockenheit sollen die Leute in Sydney jetzt auch Wasser sparen. Dem Wetterbericht zufolge wird sich die Lage in den nächsten Tagen nicht bessern.

  • Brände

    Do., 21.11.2019

    Acht Wohnwagen auf Stellplatz in Lüdenscheid abgebrannt

    Einsatzkräfte der Feuerwehr löschen Wohnwagen auf einem Stellplatz-Gelände.

    Lüdenscheid (dpa/lnw) - Auf einem Stellplatz für Wohnwagen sind acht Fahrzeuge abgebrannt. «Die Wohnwagen sind völlig zur Unkenntlichkeit verbrannt», sagte ein Polizeisprecher am Donnerstag. Unter den acht Hängern sei auch ein Wohnmobil gewesen. Am frühen Donnerstagmorgen hatten mehrere Anwohner sowie vorbeifahrende Autofahrer den Notruf gewählt und einen in Flammen stehenden Wohnwagen gemeldet. Das Feuer sei schnell auf die nebenstehenden Wagen übergesprungen. Die Ursache des Brandes blieb zunächst unklar. Der Schaden wurde zunächst auf 150 000 Euro geschätzt.

  • Brände

    So., 17.11.2019

    13-Jähriger rettet Senior im Rollstuhl

    Burgwedel (dpa) - Mit seinem mutigen Einsatz hat ein Junge einen 87-Jährigen vor schlimmen Verletzungen bewahrt und ihm vielleicht sogar das Leben gerettet. Der 13-Jährige habe Hilfeschreie gehört und die nicht verschlossene Wohnung einem Mehrfamilienhaus in Großburgwedel bei Hannover betreten, sagte ein Feuerwehrsprecher. Dort war dem im Rollstuhl sitzenden Senior beim Anzünden seines Kamins ein brennendes Holzscheit an die Füße gefallen. Das Kind zog den alten Mann aus der verrauchten Wohnung. Der Mann wurde mit schweren Verbrennungen an den Füßen in ein Krankenhaus gebracht.

  • Brände

    So., 17.11.2019

    Alte Frau stirbt nach Hausbrand: Auch Hund kommt um

    Ein Einsatzwagen der Feuerwehr steht am Straßenrand.

    Leverkusen (dpa/lnw) - Eine alte Frau und ihr Hund sind bei einem Hausbrand in Leverkusen ums Leben gekommen. Ein Nachbar hatte abends Brandgeruch und einen Feuerschein in dem Einfamilienhaus nebenan bemerkt, wie Polizei und Staatsanwaltschaft am Sonntag in Köln mitteilten. Demnach alarmierte er die Feuerwehr, nachdem ihm dort niemand die Tür geöffnet hatte.

  • Brände

    Fr., 15.11.2019

    Briefzentrum der Deutschen Post brennt - Millionenschaden

    Alsfeld (dpa) - Ein Briefzentrum der Deutschen Post im hessischen Alsfeld hat in der Nacht gebrannt. «Das Dach der Lagerhalle ist vollständig zerstört worden», sagte ein Polizeisprecher. Der Schaden an der erst wenige Jahre alten Halle im Vogelsbergkreis betrage schätzungsweise rund eine Million Euro. Fast vier Stunden brannte das 60 mal 20 Meter große Gebäude. Wie es zu dem Brand kommen konnte, blieb zunächst offen. Auch blieb unklar, ob Briefe und Päckchen mit verbrannten.

  • Brände

    Fr., 15.11.2019

    Buschbrände in Australien: Bewohner sollen Häuser verlassen

    Brisbane (dpa) - In Australien sind inzwischen mehr als 350 Häuser durch die gewaltigen Buschbrände beschädigt oder völlig zerstört worden. Im Bundesstaat Queensland an der Ostküste wurden Bewohner aufgefordert, ihre Häuser zu verlassen. Auf Schildern war die Warnung «Leave now» («Gehen Sie jetzt») zu lesen. Nach Angaben der Behörden wüten in dem Bundesstaat mehr als 60 Brände. Die Bekämpfung wird durch hohe Temperaturen und heftigen Wind erschwert. Mehr als 1000 Feuerwehrleute sind im Einsatz.

  • Brände

    Do., 14.11.2019

    Elektroauto brennt beim Laden: In Wassercontainer gesetzt

    Ein Blaulicht auf dem Dach eines Polizeiwagens.

    Kreuzau (dpa/lnw) - Feuerwehrleute haben nach Angaben von Polizei und Feuerwehr im Kreis Düren ein brennendes Elektroauto in einen Container mit Wasser gesetzt und so gelöscht. Das Auto war am Mittwoch auf einer Garagenzufahrt beim Stromladen in Flammen aufgegangen, und das heftige Feuer war auf die Garage übergesprungen. Nachdem die Flammen gelöscht waren, wollten die Wehrleute nach eigenen Angaben eine so genannte Rückzündung in der Auto-Batterie verhindern. Sie organisierten einen Container, füllten ihn mit Wasser und setzten das Auto an einem Kran hinein.