Bundesamt



Alles zum Schlagwort "Bundesamt"


  • Migration

    Do., 28.04.2016

    Bundesamt für Migration bekommt zweite Vizepräsidentenstelle

    Nürnberg (dpa) - Das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge in Nürnberg bekommt eine zweite Vizepräsidentenstelle. Derzeit laufe die «Suche nach geeigneten Persönlichkeiten», sagte BAMF-Chef Frank-Jürgen Weise in Nürnberg. Nach Informationen des Magazins «Cicero» sind für das neue Amt mindestens zwei Kandidatinnen im Gespräch: Uta Dauke, Referatsleiterin Organisation in der Zentralabteilung des Bundesinnenministeriums, und Jutta Cordt, Regionalchefin der Bundesagentur für Arbeit Berlin-Brandenburg.

  • Zähe Bürokratie im Bundesamt

    Di., 26.04.2016

    Großer Aufwand – kleines Resultat

    Mehrere Hundert Menschen warteten in einem Saal im Bundesamt für Migration und Flüchtlinge darauf, dass ihr Verfahren weitergeht. Besonders Familien litten unter den Strapazen.

    Flüchtlingshilfe und Gemeinde kritisieren das zähe Abwickeln von Asylanträgen. Bei einem Besuch in Bielefeld mit 60 Menschen, die in Senden Zuflucht fanden, hätten sich beim Bundesamt erhebliche Mängel gezeigt.

  • Flüchtlinge

    Mi., 14.10.2015

    Gericht setzt Bundesamt Frist für Asyl-Entscheidung

    Osnabrück (dpa) - Im juristischen Streit um die Bearbeitungsdauer für einen Asylantrag hat sich ein somalischer Flüchtling in erster Instanz durchgesetzt. Laut Verwaltungsgericht Osnabrück muss das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge innerhalb der kommenden drei Monate über den Antrag entscheiden. Der vor der islamistischen Terrormiliz Al Shabaab aus seiner Heimat geflüchtete Mann wartet bereits seit 16 Monaten auf eine Entscheidung des Bundesamtes.

  • Ernährung

    Fr., 18.09.2015

    Bundesamt: Tafeltrauben weniger mit Pestiziden belastet

    Verbraucher müssen sich um Pestizidrückstände auf Tafeltrauben kaum noch Sorgen machen, teilt das Bundesamt für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit mit.

    Verbraucher müssen sich um Pestizidrückstände auf Tafeltrauben kaum noch Sorgen machen, wie Bundes-Daten zeigen. Was auf dem Acker passiert, ist für Umweltschützer aber noch einmal eine andere Frage.

  • Migration

    Do., 17.09.2015

    Chef des Bundesamtes für Flüchtlinge geht - neue Rolle für Weise

    Berlin (dpa) - Nach massiven Problemen in seiner Behörde ist der Präsident des Bundesamtes für Migration und Flüchtlinge, Manfred Schmidt, zurückgetreten. Wie das Bundesinnenministerium mitteilte, bat Schmidt «aus persönlichen Gründen», von seinen Aufgaben entbunden zu werden. Vor dem Hintergrund der steigenden Flüchtlingszahlen sollen die Bundesagentur für Arbeit und das BAMF auf Wunsch von Kanzlerin Angela Merkel künftig enger zusammenarbeiten. Nach dpa-Informationen ist der von BA-Vorstandschef Frank-Jürgen Weise geleitete Stab bereits zu einer ersten Arbeitssitzung zusammengekommen.

  • Migration

    Do., 17.09.2015

    Präsident des Bundesamtes für Flüchtlinge tritt zurück

    Berlin (dpa) - Der Präsident des Bundesamtes für Migration und Flüchtlinge tritt zurück. Das Bundesinnenministerium teilte mit, Manfred Schmidt habe aus «persönlichen Gründen» darum gebeten, von seinen Aufgaben entbunden zu werden. Innenminister Thomas de Maizière habe dieser Bitte entsprochen. Über einen Nachfolger ist nochnichts bekannt. Schmidt war seit Dezember 2010 Präsident des BAMF in Nürnberg. Seine Behörde war zuletzt immer stärker in die Kritik geraten, weil es nicht gelungen war, die Kapazitäten des Amtes zügig auszuweiten. Im Moment stauen sich dort mehr als 250 000 Asylanträge.

  • Gesundheit

    Di., 15.09.2015

    Bundesamt: Tafeltrauben weniger mit Pestiziden belastet

    Gesundheit : Bundesamt: Tafeltrauben weniger mit Pestiziden belastet

    Verbraucher müssen sich um Pestizidrückstände auf Tafeltrauben kaum noch Sorgen machen, wie Bundes-Daten zeigen. Was auf dem Acker passiert, ist für Umweltschützer aber noch einmal eine andere Frage.

  • Flüchtlinge

    Di., 18.08.2015

    Bundesamt: Asylverfahren sollen schneller werden

    Manfred Schmidt will das Verfahren für Asylbewerber beschleunigen.

    Bad Berleburg (dpa/lnw) - Die Verfahren für Asylbewerber sollen wesentlich beschleunigt werden. Das sagte der Präsident des Bundesamtes für Migration und Flüchtlinge (Bamf), Manfred Schmidt, am Dienstag in Bad Berleburg. Dort stellte er eine neue Außenstelle des Amtes vor, die in enger Kooperation mit der Erstaufnahme-Einrichtung Siegen-Wittgenstein innerhalb eines Gebäudes zusammenarbeitet. «Die Verfahren dauern derzeit durchschnittlich 5,4 Monate. Unser Ziel ist eine Verfahrensdauer von drei Monaten», sagte Schmidt. Derzeit gebe es viele Bewerbungen für neu zu besetzende Stellen bei der Bamf.

  • Flüchtlinge

    Mo., 17.08.2015

    Flüchtlinge demonstrieren vor Bundesamt für Migration

    Nürnberg (dpa) - Mit einer Protestkundgebung vor dem Bundesamt für Migration und Flüchtlinge in Nürnberg haben heute knapp 100 Asylbewerber ein Umdenken in der deutschen Asylpolitik gefordert. Die Flüchtlinge aus Afghanistan, Syrien, Äthiopien und dem Iran riefen immer wieder: «Abschiebung - Abschaffen. Flüchtlingslager - Abschaffen. Arbeitsverbot - Abschaffen.» Wie Markus Schuler von der Initiative «Karawane für die Rechte der Flüchtlinge und MigrantInnen» sagte, müssten Flüchtlinge teilweise Jahre bis zum Abschluss ihres Asylverfahrens warten.

  • Flüchtlinge

    So., 09.08.2015

    Analyse: Migrationsbehörde zunehmend unter Druck

    Das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge in Nürnberg.

    Gerade hat das Bundesamt für Migration den Wandel zur Integrationsbehörde geschafft, da muss sich die Behörde schon wieder neu erfinden. Wegen des starken Flüchtlingszustrom gerät das Amt zunehmend unter Druck.