Demenz



Alles zum Schlagwort "Demenz"


  • Ausbildung zum Demenzbegleiter

    Fr., 21.09.2018

    Verstehen und begleiten

    Die Bedürfnisse von Demenzerkrankten zu verstehen und richtig darauf zu reagieren können Interessierte in einem Kursus der Ochtruper Malteser lernen.

    Aufgrund der steigenden Nachfrage nach Entlastung bei der Betreuung eines Familienmitglieds mit Demenz suchen die Malteser in Ochtrup und Umgebung Frauen und Männer, die sich zum Demenzbegleiter nach ausbilden lassen möchten.

  • Theater zum Thema „Demenz“

    Mi., 19.09.2018

    Zwischen Aufbegehren und Ohnmacht

    Glücksmomente beim Tanz mit Anna: Thomas Borggrefe spielt einen demenzkranken Musiker, der sich im unberechenbaren Wechsel von klaren und verwirrten Phasen zunehmend verheddert.

    Der Schauspieler Thomas Borggrefe brachte das Thema „Demenz“ in seinem Ein-Mann-Theaterstück „HellerMann“ eindrucksvoll auf die Bühne des Hauses Siekmann. Er spielt einen Orchestermusiker – keine 70 Jahre alt –, der sich in seinem Leben verliert.

  • Theaterprojekt mit Demenzkranken in der Kulturetage

    Mi., 19.09.2018

    Ziel: Wertschätzung und Würdigung

    Regisseur Erpo Bell erläutert im Interview mit unserer Zeitung die Ziele, die er mit seinem Theaterprojekt verfolgt.

    Demenzkranke spielen Theater – geht sowas? Es funktioniert, sagt Erpho Bell. Der Theatermacher hat Erfahrung im

  • Weltalzheimertage: Mitmachaktionen und viele Informationen

    So., 16.09.2018

    „Dabei und mittendrin“

    Vertreter der Stadt Münster, der Seniorenvertretung und verschiedener medizinischer Einrichtungen laden zum Weltalzheimertag ein (v.l.), hintere Reihe: Lydia Hackmann, Stefanie Oberfeld, Renate Sasse, Wolfgang Fels, Dr.Wolfgang Schwager, Leonore Bläsing und Maria Luise Schwering; vordere Reihe: Suzanne Reidick, Beate Nieding, Dr.Tilman Fey und Dr.Hubertus Lohmann.

    „Demenz – dabei und mittendrin“ so lautet das Motto zum diesjährige Welt-Alzheimertag am kommenden Freitag (21. September). Durch Aktionen wird auch in Münster auf das Thema und die Situation von Menschen mit Demenz und den Angehörigen aufmerksam gemacht. Fachvorträge in der Bezirksregierung runden das Wochenende ab.

  • Tipps für Tierfreunde

    Fr., 14.09.2018

    Katzen mit Demenz brauchen Routine

    Aufregung und Veränderungen sind Dinge, mit denen alte und kranke Katzen nicht gut klar kommen.

    Auch bei Katzen kann im Alter Demenz auftreten. Ob ihr Tier erkrankt ist, erkennen Halter meist an einem veränderten Verhalten. Bestätigt sich der Verdacht, sollten sie regelmäßige Abläufe einhalten.

  • Demenz Thema beim Seniorentreff

    Do., 06.09.2018

    Ein kleiner Ball kann viel bewirken

    Helmut Breitenfeld zeigte anhand von praktischen Übungen, wie sich der Demenz entgegenwirken lässt.

    Mit einem reichhaltigen Programm sind die ersten Demenzwochen im Kreis Steinfurt gespickt. Im kompletten September gibt es unter dem Motto „Demenz: dabei und mittendrin“ in vielen verschiedenen Einrichtungen Aktionen und Veranstaltungen rund um diese Erkrankung. Auch der örtliche Seniorentreff macht mit. Am Dienstag war Helmut Breitenfeld als Referent zu Gast.

  • Auftakt zu den 1. Demenz-Wochen im Kreis Steinfurt

    Di., 04.09.2018

    „Angehörige sind die beste Therapie“

    Schüler der Altenpflegeschule Emsdetten hatten einen Parcours mit 13 Stationen aufgebaut. Die Besucher konnten dort erleben, welche Auswirkungen eine Demenz auf den Alltag der Betroffenen hat.

    Die Diagnostik von Demenzen ist schwierig. Und sollte dabei herauskommen, dass der Mensch unter einer Form der Krankheit leide, habe er das Recht, zu wissen, was los sei. „Eine saubere Diagnose ist auch für die Angehörigen wichtig, damit sie wissen, woran sie sind“, so Stefanie Oberfeld. Die Fachärztin für Neurologie, Psychiatrie und Psychotherapie hat am Montagabend vor mehr als 60 Zuhörern in Emsdetten über „Demenzkrank – ein Alltag zum Vergessen?!“ vorgetragen. Diese Veranstaltung in Stroetmanns Fabrik bildete den Auftakt zu den 1. Steinfurter Demenzwochen des Demenz-Servicezentrums und des Netzwerkes Demenz, die noch bis zum 30. September andauern.

  • Kursangebot für pflegende und betreuende Angehörige

    Mi., 29.08.2018

    Vier Abende zum Thema Demenz

    Stellen die Kursreihe für pflegende und betreuende Angehörige von Menschen mit Demenz vor: Andreas Schmidt, Heimleiter des Dechaneihofes St. Marien, und Pflegedienstleiterin Rita Ehrenborg.

    An pflegende und betreuende Angehörige von Menschen mit Demenz richtet sich ein Angebot in der Tagespflege „Poggen & Pöggskes“ am Dechaneihof St. Marien in Freckenhorst. Den Initiatoren liegen schon jetzt 17 Anmeldungen Interessierter vor.

  • 1. Demenz-Wochen im Kreis Steinfurt beginnen am 3. September

    Mi., 29.08.2018

    Ein Alltag zum Vergessen

    Demenz betrifft immer mehr Menschen. Die Demenz-Wochen wollen aufzeigen, wie und wo es Unterstützung gibt.

    „Demenz: dabei und mittendrin“ sind die Demenz-Wochen überschrieben, die zum ersten Mal im Kreis Steinfurt stattfinden. Das Demenz-Servicezentrum Region Münster und das westliche Münsterland richtet diese besondere Veranstaltungsreihe gemeinsam mit dem Netzwerk Demenz für den Kreis Steinfurt anlässlich des Welt-Alzheimertages am 21. September aus.

  • Theater zum Thema „Demenz“

    Di., 28.08.2018

    Fast wie im richtigen Leben

    Der Schauspieler und Seelsorger Thomas Borggrefe zeigt in seinem Ein-Mann-Stück „HellerMann“ auf sehr einfühlsame Weise die Veränderungen eines an Alzheimer erkranken Musikers und die Reaktion seines Umfeldes.

    In Thomas Borggrefes neuem Theaterstück „HellerMann“ geht es um Vergessen, Glück, Musik, Festhalten und Loslassen, Ohnmacht sowie um die Suche nach Grenzen – und im Kern um das Thema „Demenz“. Aufgeführt wird das besondere Stück am Montag, 17. September, im Haus Siekmann.