Ehrenamt



Alles zum Schlagwort "Ehrenamt"


  • Aktion "1000 Stunden Münster"

    Di., 18.06.2019

    Per Speeddating zum Ehrenamt

    Frederik Zeiß besucht an jedem Mittwoch eine 75-jährige Frau.

    Speeddating kennt man aus der Partnervermittlung. Man kann sich aber auch ein Ehrenamt vermitteln lassen. Frederik Zeiß und Aleksandra Stojic haben sich darauf eingelassen – und es nicht bereut.

  • Serie: Vereine in Lotte

    Sa., 08.06.2019

    Ehrenamt hängt an Wenigen

    Wavesy ist eine Kampfsportart, die auf Selbstverteidigung setzt. Die Sportfreunde Lotte sind im weiteren Umkreis die einzigen, die diese unkonventionelle Sportart anbieten.

    Heinz Budke spricht von „Fluch und Segen“, wenn es um die Struktur des Vereins Sportfreunde Lotte geht. Das Vorstandsmitglied für Breitensport sieht Vorteile für die Ehrenamtlichen, die durch die Geschäftsstelle Entlastung erfahren können. Auf der anderen Seite ist das dominierende Thema Profifußball.

  • Ehrenamt

    Do., 06.06.2019

    Marcell Jansen will bis 2022 HSV-Präsident bleiben

    Marcell Jansen will vorerst Präsident des Hamburger Sportvereins bleiben und nicht in den Vorstand wechseln.

    Hamburg (dpa) - Ex-Profi Marcell Jansen will zumindest in den nächsten Jahren nicht über ein Amt im Vorstand der Fußball-AG des Zweitligisten Hamburger SV nachdenken.

  • Gesellschaftliche Partizipation per Ehrenamt

    Di., 04.06.2019

    Engagierter Richter ohne Robe

    Der Coerder Sozialassistent Sascha Belting ist für die nächsten fünf Jahre Hilfsschöffe am Landgericht Münster.

    Ein Schöffe ist laut Duden „ein bei Strafgerichten ehrenamtlich eingesetzter Laie, der zusammen mit dem Richter die Tat des Angeklagten beurteilt und das Maß der Strafe festlegt.“ Sascha Belting hat dieses Amt Anfang 2019 übernommen, am Landgericht Münster – im Bereich Jugendstrafrecht. Und der Coerder ist mit Feuereifer dabei.

  • Bundesregierung

    So., 02.06.2019

    Merkel: Ehrenamt wichtig für gesellschaftlichen Zusammenhalt

    Berlin (dpa) - Bundeskanzlerin Angela Merkel hat das Ehrenamt als wichtigen «Teil unseres gesellschaftlichen Zusammenhalts» bezeichnet. Gleichzeitig dankt sie allen, die sich ehrenamtlich engagieren. Über 30 Millionen Menschen seien in Deutschland ehrenamtlich aktiv und setzten ihre Freizeit für andere ein - etwa in der Freiwilligen Feuerwehr, im Sportverein oder bei der Hilfe für kranke oder ältere Menschen. «Das ist alles andere als selbstverständlich, bereichert unsere Gesellschaft, aber und auch diejenigen, die ehrenamtlich tätig sind», sagte die CDU-Politikerin in ihrem Podcast.

  • Selbsthilfe-Aktionswoche „Wir hilft“

    Sa., 01.06.2019

    „Das Motto greift weiterhin“

    Auch Zwangshandlungen, wie Wasch- oder Putzzwänge, sind Inhalt von passenden Selbsthilfegruppen.

    Eine überwiegend positive Bilanz zieht das Netzwerk Selbsthilfe und Ehrenamt in Trägerschaft des Paritätischen Landesverbands nach der vergangenen Aktionswoche mit dem Motto „Wir hilft“.

  • Sonderveröffentlichung

    WestLotto

    Reparieren statt wegwerfen

    WestLotto: Reparieren statt wegwerfen

    Ehrenamtliche bringen in Bottrop-Eigen technische Geräte wieder ans Laufen. Ein nachhaltiges Ehrenamt, das für viele Menschen Gold wert ist.

  • Beitrag für das Gemeinwesen

    Fr., 24.05.2019

    Finanzminister wollen Menschen im Ehrenamt besserstellen

    Ein Banner mit der Aufschrift «Ehrenamt»: Die Länder-Finanzminister wollen mehr Anreize für ehrenamtliches Engagement schaffen.

    Wer sich bei der Freiwilligen Feuerwehr oder im Sportverein engagiert, tut das nicht des Geldes wegen. Er leistet aber einen wichtigen Beitrag für das Gemeinwesen. Der sollte besser gewürdigt werden, finden die Finanzminister.

  • Büro des Ehrenamts

    Sa., 18.05.2019

    Nach „Zwar“-Aus ist Enttäuschung groß

    Uschi Schwering und Paul Steinebach haben ihre Mitarbeit im „Büro des Ehrenamts“ aufgekündigt.

    Die beiden ehrenamtlichen Mitarbeiter des „Büros des Ehrenamts“, Uschi Schwering und Paul Steinebach, haben ihre Tätigkeit aufgegeben. Ein Grund sei das Aus für die von ihnen vorbereitete Teilnahme der Stadt am „Zwar“-Projekt.

  • Infonachmittag des Netzwerkes „Alter, Pflege, Demenz“

    Mo., 13.05.2019

    Ehrenamt wird wichtiger denn je

    Informationen in Hülle und Fülle rund um das Thema Pflege präsentierte das Sendener Netzwerk „Alter, Pflege, Demenz“ im Altenheim St. Johannes.

    Für Menschen mit Demenzerkrankungen sowie für pflegende Angehörige existieren mittlerweile zahlreiche Hilfeangebote in der Gemeinde Senden. Einen Überblick gab das Netzwerk „Alter, Pflege, Demenz“ bei einem Informationsnachmittag im Altenheim St. Johannes.