Ehrenmal



Alles zum Schlagwort "Ehrenmal"


  • Relikte des alten Dolberger Ehrenmals

    So., 01.05.2016

    Steinplatten zufällig wiederentdeckt

    Schwergewichtige Funde in neuem Umfeld: Die Mitglieder der Dolberger Schützen-Avantgarde kümmerten sich mit Unterstützung durch Gartenbauer Christian Droste und Steinmetz Andreas Magera um die historischen Gedenkplatten, die auf dem alten Friedhof gefunden wurden.

    Niemand wusste, dass es sie noch gibt. Doch nachdem die Schützen-Avantgarde zufällig im Dickicht des alten Friedhofes auf die historischen Gedenksteine des früheren Kriegerehrenmals stießen, wurden diese wieder aufgearbeitet und neu platziert.

  • Ausstellungen

    Fr., 29.04.2016

    Heimkehr nach Kleve: Schlüsselwerke in Beuys' Atelier

    Das «Büdericher Ehrenmal» von Joseph Beuys.

    Seine Heimat am Niederrhein hat Joseph Beuys tief geprägt. In Kleve ist sein früheres Atelier restauriert worden. Nun kehren einige der dort konzipierten Schlüsselwerke an ihren Ursprungsort zurück.

  • Denkmalschutz

    Sa., 09.04.2016

    Frühjahrsputz für das Ehrenmal

    Karl-Heinz Beyer säuberte jetzt in mühsamer Kleinarbeit die Bild- und Namentafeln des Ehrenmals.

    Mit einer sanften Seifenlauge und einer Nagelbürste wurde jetzt das Ehrenmal vom Belag befreit. Die Namen der Gefallenen sind jetzt wieder lesbar.

  • Generalversammlung der Dörfer Schützen

    Fr., 01.04.2016

    Ehrenmal soll zurück ins Dorf

    Werner Terhaar führt die Allgemeine Bürger-Schützen-Gesellschaft Alstätte-Dorf ins neue Jahrzehnt. Auf der Generalversammlung des Vereins am Ostermontag wurde der Vorsitzende ohne Gegenstimme in seinem Amt bestätigt.

  • Freiwillige pflastern am Vorhelmer Dorfplatz

    Do., 17.03.2016

    Schützen läuten Endspurt ein

    Das letzte Stück der Fläche vor dem Vorhelmer Ehrenmal wollen die Schützen in Kürze fertiggestellt haben. Unser Bild zeigt (v.l.) Ralf Füchtenhans, Ludger Fleuter, Stefan Schlautmann und Gerd Kleinikel.

    Endlich ist ein Ende in Sicht: Bis zum Schützenfest sollen die Pflasterarbeiten am Vorhelmer Ehrenmal abgeschlosse n werden – bis auf die Verfugung. Deshalb läuteten die freiwilligen Helfer jetzt den Endspurt ein, damit die Fläche am Dorfplatz spätestens zu Christi Himmelfahrt in Gänze nutzbar ist. Die Arbeiten wurden soeben wieder aufgenommen.

  • Werner Fusenig spricht zum Volkstrauertag

    Di., 17.11.2015

    „Vergessen ist angenehmer als das Erinnern“

    Diakon Werner Fusenig sprach zum Volkstrauertag und appellierte, zu den Werten des Christentums zurückzukehren.

    Es waren eindringliche Worte, die Diakon Werner Fusenig fand. Vor dem Ehrenmal am Rathaus sprach er die geistlichen Worte am Volkstrauertag. Das gemeinsame Erinnern an diesem Tag müsse auch als Mahnung zur Versöhnung und Verständigung verinnerlicht werden.

  • Kranzniederlegung am Ehrenmal

    Mo., 16.11.2015

    Damit die Toten nicht schweigen

    Ein Kranz wurde am Ehrenmal niedergelegt.

    Der Volkstrauertag erinnert an die Toten der beiden Weltkriege. Angesichts der brisanten Ereignisse in der französischen Hauptstadt am Freitagabend bekam die Gedenkfeier am Sonntag einen noch nachdrücklicheren Bezug.

  • Gedenkveranstaltung zum Volkstrauertag

    So., 15.11.2015

    „Niemand darf ausgegrenzt werden“

    Pastoralreferentin Ursula Lappe hielt am Ehrenmal in Nordwalde die Rede zum Volkstrauertag.  

    Im Angedenken an die Opfer der Weltkriege und weiterer Konflikte auf der Welt legten Nordwaldes Bürgermeisterin Sonja Schemmann, der stellvertretende Bürgermeister Ewald Pölking und Ralf Feldmann, Vizepräsident der Vereinigten Schützengesellschaften, am Samstagabend einen Kranz am Ehrenmal nieder. Zuvor hatten sich die Nordwalder Schützenvereine an der Kirche versammelt von wo sie hinter dem Musikzug Hubertus in einem Fackelzug über die Amtmann-Daniel-Straße und die Emsdettener Straße zum Ehrenmal marschierten. Mit der Organisation waren in diesem Jahr die Feldbauern betraut.

  • Vdk initiiert Kranzniederlegung zum Volkstrauertag:

    So., 15.11.2015

    Gedenken an Opfer von Krieg und Terror

    Nur wenige beteiligten sich an der Kranzniederlegung des VdK Senden, die auch im Zeichen der grausamen Terroranschläge von Paris stand.

    Mit einer Kranzniederlegung am Ehrenmal möchte der VdK eine Gedenkfeier zum Volkstrauertag in Senden initiieren. Bei dieser Gelegenheit wurde am Sonntag auch der Opfer der Terroranschläge von Paris gedacht.

  • Zahlreiche Veranstaltungen zum Volkstrauertag

    Mo., 09.11.2015

    Gedenkfeiern und Kranzniederlegungen

    Mit Gedenkfeiern und Kranzniederlegungen wird in der Gemeinde am Volkstrauertag, 15. November, der Opfer von Krieg, Gewalt und Terrorherrschaft gedacht.