Eiskeller



Alles zum Schlagwort "Eiskeller"


  • Besondere Lesung

    Fr., 02.10.2015

    Es gruselt im Eiskeller

    Boten beste Unterhaltung: Christoph Tiemann (l.) und Philip Ritter.

    Ein ungewöhnliches Ambiente, ein besonderes Duo: Christoph Tiemann und Philip Ritter, die im Eiskeller Kostproben ihres Könnens gaben.

  • Heimatverein Gronau zu Gast in Altenberge

    Di., 22.09.2015

    Eiskeller und Ackerbürgerhaus

    Die Altenberge-Fahrer des Heimatvereins Gronau erlebten bei den Heimatfreunden dort ein abwechslungsreiches Programm.

    Die Fahrt war als „Besuch bei Heimatfreunden in Altenberge“ angekündigt – daraus wurde aber ein aufwendiges Besichtigungsprogramm. Es begann mit der Führung durch den Eiskeller, der 1860 am Berghang Borndal für die Brauerei Beuing errichtet worden war. In den Kelleranlagen, die sich über mehrere Stockwerke erstrecken, lagerte Eis, das zur Kühlung diente und das untergärige Fassbier zur Gärung und Reife brachte. Das Eis wurde im Winter von in der Natur angelegten Flächen gewonnen.

  • Gronau

    Mi., 16.09.2015

    Termine des Heimatvereins Gronau

    Die Trachtentanzgruppe tritt am Sonntag beim Stadtfest auf.

    Zwei Ereignisse bestimmen das Programm des Heimatvereins Gronau in den nächsten Tagen. Die Heimatfreunde besuchen am Samstag (19. September) den Heimatverein Altenberge. Sie besichtigen den Eiskeller einer ehemaligen Brauerei und lassen sich in einer Gesprächsrunde über die heimatkundige Arbeit der Altenberger informieren.

  • Drei Denkmäler öffnen ihre Tore

    Mo., 14.09.2015

    Ausflug in die Ortsgeschichte

    Diese drei Objekte waren am Sonntag in Altenberge geöffnet: Eiskeller, Schleppermuesum (kl. Bild oben) und Heimathaus (kl. Bild unten).

    Am „Tag des offenen Denkmals“, dem deutschen Beitrag zum „European Industrial and Technical Heritage Year 2015“ konnte Altenberge so richtig punkten: mit dem Schlepper- und Gerätemuseum in der alten Wesseler-Fabrik, dem urigen Heimathaus und dem „einmalig aufregenden Eiskeller“ (O-Ton eines Besuchers).

  • Ungewöhnlicher Auftritt

    Mo., 31.08.2015

    Konzert, das zu Herzen ging

    Der Frauen-Gospelchor „Millima Mabonde“ beeindruckte in einem nicht alltäglichen Aufführungsort – dem Altenberger Eiskeller.

    Was der Frauen-Gospelchor „Millima Mabonde“ in den Jahrhunderte alten nasskalten Tiefen des Eiskellers zu Gehör brachte, ließ die Umgebung vergessen. Ein besonderes Konzert.

  • Altenberger Berglauf

    So., 30.08.2015

    Eiskeller bringt Läufer ins Schwitzen

    Auf die Plätze, fertig, los! Bei hochsommerlichen Temperaturen machten sich die zahlreichen Hobbyläufer und ambitionierten Athleten auf die bergige 5-Kilometer-Runde durch Altenberge. Diese musste zweimal gelaufen werden.

    Der Altenberger Eiskeller machte seinem Namen am Samstag überhaupt nicht alle Ehre. Bei Temperaturen um 25 Grad trieb der Anstieg zum Goiker Platz den Läufern zum Abschluss der Fünf-Kilometer-Runde beim siebten Altenberger Berglauf den Schweiß auf die Stirn. „Auf den Schlussanstieg ist man vorbereitet, das Härteste war die Sonne“, machte Gunnar Isensee, Sieger des Zehn-Kilometer-Hauptlaufes, wie auch vielen anderen das Wetter zu schaffen.

  • Männer singen

    Mi., 26.08.2015

    Byzantinische Klänge im Doppelpack

    Der „Byzantinische Männerchor UBK“ aus dem holländischen Utrecht gibt zwei Konzerte in Altenberge. Eines im Eiskeller und ein weiteres in der Pfarrkirche St. Johannes Baptist. Der Termin: 19. September.

  • 2800 Besucher im Eiskeller

    Do., 30.07.2015

    Auf Vorjahresniveau

    Die Bilanz kann sich sehen lassen: Bislang besuchten rund 2800 Gäste den Eiskeller.

  • Lesung im Eiskeller

    Mi., 13.05.2015

    Geister grausen sich vor lautem Lachen

    Der Schauspieler und Kabarettist Christoph Tiemann hatte Gruselgeschichten dabei. Diese trug er an einem besonderen Ort vor: im Eiskeller.

  • Eiskeller öffnet

    Mi., 29.04.2015

    Winterruhe zu Ende

    Die Pause ist zu Ende: Am 1. Mai beginnt die Eiskeller-Saison. Ab 11 Uhr kann die historische Anlage am Freitag besichtigt werden.